Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Turbinicarpus Hybride?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Turbinicarpus Hybride?

Beitrag  Matches am Sa 06 Mai 2017, 13:08

Turbinicarpus-Hybride?
Auf dem Schild steht: Turbinicarpus sauerii ssp. nelissae Samen gesammelt von Dieter Waldes

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Freundliche Grüße
Matthias

avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2159
Lieblings-Gattungen : Toumeya Escobaria Thelocactus Ariocarpus Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus Hybride?

Beitrag  turbini1 am So 07 Mai 2017, 08:58

Hallo Matthias,
ohne deine Frage nach Hybride oder nicht hätte ich die Pflanze zunächste als Turbinicarpus laui bestimmt. Sehr sicher ist es kein Turbinicarpus sauerii ssp. nelissea. Da ich aber die Sammlung Waldeis ganz gut kenne, weiss ich das Herr Waldeis sehr intensiv an der Hybridisierung gearbeitet hat und es sich daher bei deiner Pflanze auch um eine Hybride handeln kann die zufällig einem Turbinicarpus laui sehr ähnlich ist.
Gruß
Stefan
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3247
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus Hybride?

Beitrag  Matches am So 07 Mai 2017, 09:33

turbini1 schrieb:Hallo Matthias,
ohne deine Frage nach Hybride oder nicht hätte ich die Pflanze zunächste als Turbinicarpus laui bestimmt. Sehr sicher ist es kein Turbinicarpus sauerii ssp. nelissea. Da ich aber die Sammlung Waldeis ganz gut kenne, weiss ich das Herr Waldeis sehr intensiv an der Hybridisierung gearbeitet hat und es sich daher bei deiner Pflanze auch um eine Hybride handeln kann die zufällig einem Turbinicarpus laui sehr ähnlich ist.
Gruß Stefan

Danke Stefan für die kompetente Beurteilung.
Die Pflanze hat trotzdem eine Berechtigung bei mir eine Platz einzunehmen, weil sie das ganze Jahr lang blüht - in einem recht angenehmen Farbton dazu.
Durch das Gießen von oben ist zwar die Wolle verschwunden. Als ich die Pflanze erhielt war die Pflanze eingehüllt in Wolle.

Freundliche Grüße
Matthias
avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2159
Lieblings-Gattungen : Toumeya Escobaria Thelocactus Ariocarpus Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus Hybride?

Beitrag  wolfgang dietz am So 07 Mai 2017, 14:06

Hallöchen.

Ich stimme Matthes zu. Dies kommt dabei heraus, wenn man mit Hybriden arbeitet. Ich halte davon überhaupt nichts. Wir machen uns den botanischen Wert unserer Sammlungen zu nichte, wenn wir nicht endlich aufhören, Hybriden als etwas ganz tolles zu betrachten. Siehe Coryphantha; wo es kaum noch wirklich artreine Pflanzen gibt (nachlesen bei Dicht-Luethy) Es wird nicht lange dauern, bis es bei Turbinicarpus auch so sein wird.
Siehe Deine Pflanze.
Nette Grüße, Wolfgang
.
avatar
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 265
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus Hybride?

Beitrag  Cristatahunter am So 07 Mai 2017, 14:35

Turbinicarpus lauii scheint ja ein richtiger Casanova zu sein.

Ich persönlich find Hybriden sehr amüsant. Lassen wir doch die Artreinen besser in der Natur stehen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13774
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus Hybride?

Beitrag  wolfgang dietz am So 07 Mai 2017, 18:59

Hallo Cristatahunter!

Ich kann Deiner Meinung überhaupt nicht zustimmen, dass Hybriden " amüsant" seien.
Wenn sie als solche gekennzeichnet sind, dann soll es meinetwegen in Ordnung sein.
Doch diesen ganzen Hybridensalat, bringt uns doch nur Verworrenheit in die Nomenklatur. Oder kreuzt Du wild drauf los in Deiner Sammlung? Ich versuche meine Pflanzen artrein zu vermehren; was schon schwierig genug ist. Zeig mir hier noch eine artreine Mam. carmenae. Es hat keine zwanzig Jahre gedauert, bis die Pflanzen hybridiseirt waren. Und so geht es gerade weiter,
Nette Grüße , Wolfgang
avatar
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 265
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus Hybride?

Beitrag  Kakteenfreek am So 07 Mai 2017, 21:16

Hallo Wolfgang;
Hier muß ich Dir unbedingt beipflichten, sie sollten unbedingt als Hybriden gekennzeichnet sein!  Obwohl ich gerade
bei Turbinicarpus auch einige nette Hybriden pflege ( T.mombergeri und T.pulcherimus ) bin ich doch bestrebt nur
artreine Pflanzen zu pflegen. Leider ist es bei vielen  Pflegern zum Hobby geworden alles kreuz und quer zu bestäuben.

Viele Grüße
Ehrenfried
avatar
Kakteenfreek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 528
Lieblings-Gattungen : Mammillaria - Turbinicarpus u.alle Mexikaner

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus Hybride?

Beitrag  kaktusbruno am So 07 Mai 2017, 21:23

Hallo Wolfgang,
Was nützt es wenn jemand das ganze leben Artreine Pflanzen züchtet.Wenn Du wegen des Alters nicht mehr kannst hat
praktrisch niemand Interesse an deinen Pflanzen weil die meisten Kakteenliebhaber selber ihre Häuser prallvol haben
und selber schon im vorgerückten Alter sind.Die Grüntonne lässt Grüssen Versuche mal eine Sammlungsauflösung von
1000 Bis 3000 Pflanzen zu volziehen.
Grüsse von Bruno
avatar
kaktusbruno
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 763
Lieblings-Gattungen : Tricho und Hildewintera und Echinops. Hyb.

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus Hybride?

Beitrag  Dietz am So 07 Mai 2017, 22:10

Hallo Wolfgang,
Meinen absoluten Respekt zu deiner Einstellung gegenüber artreiner Kultivierung, Pflege und Vermehrung. Finde aber trotzdem eine bewusste und nachvollziehbare, dokumentierte Hybridisierung ausgesprochen reizvoll.

Kaktusbruno: Habe und hatte leider auch schon das zweifelhafte Vergnügen Sammlungsauflösungen mitzuerleben, die wirklich auf Artreinheit ausgelegt waren. Das Ergebnis ist leider immer sehr erschreckend ausgefallen. Ob es an den Käufern lag oder an gerade gültigen Trends ist schwer zu sagen.
avatar
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1542
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Re: Turbinicarpus Hybride?

Beitrag  wolfgang dietz am Mo 08 Mai 2017, 05:58


Hallo, Bruno!

Ich merke die Resignation in Deiner Ausführung, wenn man älter wird und seine Sammlung nicht mehr pflegen kann.
Ich selbst bin jetzt 65 Jahre alt und mache mir darüber auch so meine Gedanken. Was wird werden? Ich weiß es auch nicht.
Ein befreundeter Kakteensammler der mittlerweile über achtzig Jahre alt ist, und eine sehr alte riesige Sammlung hat, sagte mir letztens, dass er weinend in seinem Gewächshaus stand, weil sich niemand seiner Kinder und Enkel um seinen Nachlass mehr kümmern will. Er hat mich angefleht, doch seine Sammlung zu übernehmen.Wenn ich diese Sammlung kaufen müsste, würden bestimmt 100 000 Euro nicht reichen. Doch ich habe mit meiner eigenen Sammlung genug zu tun.
Und mittlerweile bin ich auch so fatalistisch, dass ich auch schon sage, nach mir die Sintflut!

Ganz nette Grüße, Wolfgang
,
avatar
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 265
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten