Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schlumbergera überzüchtet

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Schlumbergera überzüchtet

Beitrag  chrisg am Mi 03 Jan 2018, 04:23

Hallo zusammen,

Ich finde die Schlumbergerazüchtungen der grossen Firmen etwas doll heute. Die Bemühungen gehen ausdrücklich auf multiple Knospenbildung und Verzweigungen hinaus. Die Zweige werden schwerer und schwerer und die Pflanzen mehr und mehr unnatürlich gebaut. Ich habe nachgerechnet, nach dem dritten Glied sind es teoretisch bereits mehrere hundert Verzweigungen pro Steckling! Das ist nicht normal. Hier eine Thoruplundsorte mit 13 Verzweigungen, die dann noch gleich soviele und dassselbe nochmal usw. Ich habe die arme Pflanze befreit. Ich lasse sowieso nicht mehr als drei Verzweigungen zu, pro Äste-generation sozusagen. Es werden immerhin trotzdem fast 250 nach einem Jahr wenn man alle Phylocladen eines Stecklings dranlässt. Ist es dabei wunderlich, das die Wurzeln nicht mithalten und die Pflanzen mitunter nach der Heimkunft schwer zu halten sind?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Diese Verzweigung hatte "nur" sieben. Dreizehn mal sieben .... Solche Pflanzen mag ich nicht. Was sagt ihr dazu?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 195
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria

Nach oben Nach unten

Re: Schlumbergera überzüchtet

Beitrag  Tarias am Mi 03 Jan 2018, 10:37

Dreizehn Sprosse aus einem Stamm Shocked .
So extrem habe ich das noch nie gesehen.
Das ist eindeutig zu viel...

Ich habe mit den modernen Züchtungen eher das Problem, dass sie ab Kauf bei mir nicht mehr wachsen, oder sogar nur rückwärts.
Früher habe ich jede Null-Acht-Fünfzehn Hybride zu großen, beeindruckenden Pflanzen pflegen können. Bei den billigen Hybriden aus dem Supermarkt funktioniert das heute noch.
Aber die ganzen "speziellen" Sachen, die man großteils nur über den Fachhandel bekommt, überleben bei mir nur kurz.
Ich weiß nicht, ob das an den Sorten an sich liegt, oder daran, dass die Pflanzen beim Fachhändler eine absolute Spitzenpflege bekommen, und sie dann die Umstellung auf meine Wohnverhältnisse schlicht nicht verkraften. Aber selbst Stecklinge dieser Pflanzen bekomme ich nicht durch.
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 869

Nach oben Nach unten

Re: Schlumbergera überzüchtet

Beitrag  chrisg am Mi 03 Jan 2018, 19:21

Es kann durchaus mehrere mögliche Erklärungen dafür geben. Allerdings ein eigenes Thema wert. Oft ist die schlechtere Vitalität der Sorten mit hohen Ploidie-grad daran schuld. Und die blöde fertigggekaufte Kaktuserde die oft verwendet wird.
avatar
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 195
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria

Nach oben Nach unten

Re: Schlumbergera überzüchtet

Beitrag  chrisg am Mi 03 Jan 2018, 19:24

Hier sieht man wie sie ihre Zuchtziele setzen:

http://www.greenex.com/flowering-plants/schlumbergera-hybr/
avatar
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 195
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria

Nach oben Nach unten

Re: Schlumbergera überzüchtet

Beitrag  airabocse am Mi 03 Jan 2018, 19:42

Hallo zusammen,

wer will schon einem gewerbsmäßigen Züchter oder Gärtner vorwerfen, dass er etwas verkaufen will. Es ist einfach Angebot und Nachfrage. Im Supermarkt werden immer die Pflanzen zu erst weg sein, die die meisten Blüten und die auffälligsten Farben haben. Viel kritischer sehe ich die Tatsache, das die Hälfte aller Pflanzen, weil nicht verkauft, im Müll landen. Aber offensichtlich ist das alles schon eingepreist. Schlimm! Evil or Very Mad

Grüße
Wolfgang
avatar
airabocse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 226
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Schlumbergera überzüchtet

Beitrag  cactuskurt am Mi 03 Jan 2018, 19:47

airabocse schrieb:Hallo zusammen,

wer will schon einem gewerbsmäßigen Züchter oder Gärtner vorwerfen, dass er etwas verkaufen will. Es ist einfach Angebot und Nachfrage. Im Supermarkt werden immer die Pflanzen zu erst weg sein, die die meisten Blüten und die auffälligsten Farben haben. Viel kritischer sehe ich die Tatsache, das die Hälfte aller Pflanzen, weil nicht verkauft, im Müll landen. Aber offensichtlich ist das alles schon eingepreist. Schlimm! Evil or Very Mad

Grüße
Wolfgang

Wolfgang das sind keine Pflanzenliebhaber da geht es nur um die Kohle.
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5140
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Schlumbergera überzüchtet

Beitrag  airabocse am Mi 03 Jan 2018, 19:57

Genau das wollte ich mit meinem Beitrag ausdrücken Kurt.

Grüße
avatar
airabocse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 226
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Schlumbergera überzüchtet

Beitrag  Tarias am Mi 03 Jan 2018, 20:11

Mal ganz dumm gefragt: Weihnachtskakteen sind ja mittlerweile billige Saisonware und damit Wegwerfware wie Weihnachtssterne auch.
Dem Züchter ist es vermutlich völlig schnurz, ob seine Pflanze noch dauerhaft "wohnzimmertauglich" ist, da sie ja nach Verkauf sowieso nur noch ein paar Wochen durchhalten soll scratch .
Für ihn ist es natürlich absolut von Vorteil, wenn sie durch die massenhaften Seitentriebe sehr schnell was hermacht..
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 869

Nach oben Nach unten

Re: Schlumbergera überzüchtet

Beitrag  witchblood am Mi 03 Jan 2018, 20:57

hab meine Schlumbergi schon seit 3 Jahren..
blüht immer brav , die standart rote..
der Stamm wird scho holzig..
ich lass se solang se no blüht
avatar
witchblood
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 47
Lieblings-Gattungen : mammillarias

Nach oben Nach unten

Re: Schlumbergera überzüchtet

Beitrag  Phyllo am Do 04 Jan 2018, 15:23

chrisg schrieb:Hallo zusammen,

Ich finde die Schlumbergerazüchtungen der grossen Firmen etwas doll heute. Die Bemühungen gehen ausdrücklich auf multiple Knospenbildung und Verzweigungen hinaus. Die Zweige werden schwerer und schwerer und die Pflanzen mehr und mehr unnatürlich gebaut. Ich habe nachgerechnet, nach dem dritten Glied sind es teoretisch bereits mehrere hundert Verzweigungen pro Steckling! Das ist nicht normal. Hier eine Thoruplundsorte mit 13 Verzweigungen, die dann noch gleich soviele und dassselbe nochmal usw. Ich habe die arme Pflanze befreit. Ich lasse sowieso nicht mehr als drei Verzweigungen zu, pro Äste-generation sozusagen. Es werden immerhin trotzdem fast 250 nach einem Jahr wenn man alle Phylocladen eines Stecklings dranlässt. Ist es dabei wunderlich, das die Wurzeln nicht mithalten und die Pflanzen mitunter nach der Heimkunft schwer zu halten sind?
Hi
Deine Ausage kann ich so nicht bestätigen. Wenn ich meine schon mehrjährigen Thor-Hybriden anschaue, verliert sich diese starke Bildung neuer Blattsegmente im Laufe der Zeit. Der Wuchs lässt sich dann durchaus als "normal" bezeichnen! Es regt sich bei mir der Verdacht, dass in der Produktion mit Chemie, speziell, Wachstumsreglern gearbeitet wird. Warum auch nicht! Müssen doch innerhalb eines Jahres kompakte und verkaufsfähige Pflanzen entstehen. Massenproduktion eben!
avatar
Phyllo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 446
Lieblings-Gattungen : Epis, Aporos, Hildewinteras, Palmen, Bananen, u.v.m.

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten