Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wurzeln Kaputt

Nach unten

Wurzeln Kaputt

Beitrag  Janonym am Sa 27 Okt 2018, 09:45

Hallöchen, gestern habe ich meinen kleinen freunden neues selbsgemischtes substrat gegönnt und sie anschliessend in das winterquartier auf der kühlen Fensterbank verfrachtet. Beim entfernen des alten substrates fiel mir an einigen pflanzen auf das die wurzeln grösstenteils wenn nicht sogar ganz abgestorben waren. Die "gute" kakteenerde von compo hat einen nassen klumpen dierekt an der stelle gebildet wo die wurzeln aus den pflanzen treiben. Dies hatte ich beim prüfen der feuchte des substrates mit dem finger wie ich es immer mache nicht gemerkt das sich der nasse pfropf direkt unter dem zentrum der pflanzen gebildet hatte wo man mit dem finger nun mal nicht hin kommt. Wie verfahre ich nun am besten weiter? Ich habe sie nun erstmal auf das neue trockene überwiegend mineralische substrat gesetzt und ins Winterquartier gestellt.

Schonmal vielen dank für euren rat.
Janonym
Janonym
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 40
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Wurzeln Kaputt

Beitrag  Shamrock am Sa 27 Okt 2018, 11:16

Tja, deswegen wird ja hier auch so oft von diesem Baumarkt-Torf-Quatsch gewarnt...
Topf deine Gesellen wieder aus und lass den Siff erstmal ausgiebig an der frischen Luft trocknen. Alles was wirklich Gammel ist abschneiden! Im Zweifelsfall lieber zuviel weg und komplett neu bewurzeln. Der Rest sollte sich dann im Frühling bei richtiger Kultur im mineralischen Substrat von selbst regeln.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14150
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Wurzeln Kaputt

Beitrag  M.Ramone am Sa 27 Okt 2018, 11:48

Tut mir Leid zu hören. Aber wie Matthias bereits schrieb, sollten die wieder aus dem Substrat genommen und an der Luft getrocknet werden. Falls die Pflanze untenrum schon gammelig/ matschig geworden ist, hilft nur ein sauberer Schnitt mit einer sterilen Klinge.

Eintopfen würde ich sie generell in diesem Jahr nicht mehr. Du kannst sie in Zeitung einwickeln, senkrecht in einen Topf stellen und kühl überwintern. Das Substrat würde ich im Frühjahr dann backen, für den Fall, dass du Pilze in das Substrat gebracht hast. Mikrowelle geht auch, Substrat muss dann aber feucht sein.

Aber auch im neuen Jahr musst du aufpassen, dass sich das nicht durch zu häufiges Gießen wiederholt. So ein mineralisches Substrat bleibt nämlich länger feucht, als man denkt. Das habe ich vor ungefähr fünf Minuten schmerzlich feststellen müssen.
M.Ramone
M.Ramone
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1026
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten