Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii Empty Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii

Beitrag  Henning am Di 25 Dez 2018, 11:22

Frohe Weihnachten Euch allen!
Vor ein paar Jahren waren wir im Oktober/November in Spanien in Calpe und dort ist mir in einem Garten dieses Zwiebelblümchen über den Weg gelaufen. So sieht es aus.

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii 25_12_13

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii 25_12_12

Es scheint mehr oder weniger ein Herbst- bzw. Winterwachser zu sein, denn mit dem "normalen" norddeutschen Wachstumsrhythmus kommt es nicht zurecht. Aber so ganz langsam hat es mir gezeigt, dass es einen eigenen Kopf eh Rhythmus hat. Auffällig ist das gestreifte Blatt mit dem "silbernen" Streifen in der Mitte. Nein, geblüht hat es bei mir noch nie  Crying or Very sad

Da ich keinerlei Ahnung habe, um was es sich handeln könnte, will ich hier nun alle Zwiebelspezialisten danach fragen - vielleicht wisst Ihr es ja.

Jetzt schon herzlichen Dank für Euer Kopfzerbrechen.

Bis bald.
Gruß
Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2629
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii Empty Re: Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii

Beitrag  Litho am Di 25 Dez 2018, 18:16

Sieht für mich etwas nach Crocus aus.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir, dass Du bald Blüten bewundern kannst.
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5758
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii Empty Re: Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii

Beitrag  plantsman am Di 25 Dez 2018, 21:21

Moin Henning,

ein nettes Weihnachtsblümchen zeigst Du uns da.

Bisher kenne ich nur eine Zwiebelpflanze aus Spanien, die genau diese Blätter hat und Dein "Sammelgebiet" liegt auch im natürlichen Verbreitungsgebiet: Lapiedra martinezii.
Genau genommen kenne ich auch nur zwei Zwiebeln, die dieses Blattmuster ausbilden. Die Zweite wäre Vagaria parviflora. Das ist zwar eine Cousine Deines Pflänzchen, wächst aber im Nahen Osten in sehr trockenen Gebieten bzw. sogar Wüsten Israels, Syriens, Jordaniens usw.

Wichtigste Pflegeanleitung heisst: Bitte nicht stören! Die sollen am Besten jahrelang nicht umgetopft werden. Man tauscht im Sommer immer nur die oberste Substratschicht aus. Für das intensive Wurzelwerk ist auch ein tiefer Topf (Rosentopf) günstig. Man topft erst dann um, wenn es gar nicht mehr geht.
Mit dem Winterwachser hast Du auch recht. Sie möchte jetzt, vom Austrieb an bis zum Einziehen im April, leicht feucht gehalten werden und etwas Dünger erhalten. Im Prinzip eine jahreszeitlich umgedrehte Kakteenpflege. Zum Zeitpunkt des Einziehen ist es SEHR wichtig, die trockenen Blätter zu entfernen und die Löcher, die zur Zwiebel führen, sofort mit Erde zuzuschütten. Vielleicht sogar vorher schon ein feines Netz drüberlegen (so mach ich das in "meiner" Sammlung). Diese Amaryllidaceae gehört nämlich zu den beliebtesten Babyspeisen der Narzissenfliegen. Die krabbeln ja bekanntlich während der Einziehphase an den eintrocknenden Blättern zur Zwiebel und legen dort ihre Eier.

Für die Blüte ist Geduld (siehe oben.....) und eine schwache Ausbackphase im Sommer nötig. Die Zwiebeln sollten, wenn sie gut etabliert sind, im Sommer mal eine mehrwöchige Phase mit Substrattemperaturen zwischen 35° und 40° C bekommen. Meine Vagaria und ein paar andere mediterrane Narzissen muss ich sogar bei knapp 50° C durchbacken. Sonst blühen die nicht. Lapiedra muss es jedoch nicht ganz so heiss haben. Auf jeden Fall lass sie aber erstmal wachsen.

Viel Spaß mit dieser in den Sammlungen recht seltenen Amaryllidaceae.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2458
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii Empty Re: Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii

Beitrag  Henning am Di 25 Dez 2018, 23:27

Hallo Stefan,
Du bist ja genial - die im Netz angeführten Bilder passen 100 %ig. Deine Pflegeanleitung werde ich umzusetzen versuchen; vielleicht gelingt es mir ja.
Und das mit der Narzissenfliege werde ich auch berücksichtigen, die (oder so etwas ähnliches) hatten mir ja schon einmal die Zwiebeln meiner Zephyranthes zerfressen - regelrecht durch und durch gefressen, so dass man durch gucken konnte.

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii 24_08_21

Danke Dir für Deine Namensgebung.

Schöne Feiertage noch, einen guten Rutsch und bis bald.

Gruß
Henning

Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2629
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii Empty Re: Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii

Beitrag  schippy62 am Mi 26 Dez 2018, 10:31

Hier gibt es mal die Blüte dazu

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii 20180812

Dirk
schippy62
schippy62
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184
Lieblings-Gattungen : Sansevieria, Caudex, seltene Zwiebelchen, Hoya

Nach oben Nach unten

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii Empty Re: Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii

Beitrag  Henning am Mi 26 Dez 2018, 11:29

Fällt mir gerade ein: gibt es noch eine Besonderheit beim Substrat zu beachten? Dort in Spanien kam es mir sehr lehmhaltig vor. Ich hatte den Eindruck, dass der Boden sehr matschig und glitschig war, wenn es regnete und sobald die Sonne raus kam, wurde der Boden knüppelhart. Wie kriegt man so etwas im Blumentopf hin?
Danke und Gruß
Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2629
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii Empty Re: Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii

Beitrag  schippy62 am Mi 26 Dez 2018, 13:52

Bei mir stehen sie in Vulcatec Spezialkakteenerde und fühlen sich wohl.

Dirk
schippy62
schippy62
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184
Lieblings-Gattungen : Sansevieria, Caudex, seltene Zwiebelchen, Hoya

Nach oben Nach unten

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii Empty Re: Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii

Beitrag  TobyasQ am Mi 26 Dez 2018, 16:20

Henning mit Löss; das mineralische Substrat von Haage hat sich genau so verhalten. Abgetrocknet knüppelhart und nach dem Giessen schmierig und weich. Zum Umtopfen Substrat einweichen oder Wurzeln opfern.

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3440
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii Empty Re: Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii

Beitrag  plantsman am Mi 26 Dez 2018, 18:16

Oh,

bloss nicht das dortige Substrat nachahmen! Der natürliche Standort sind eher Felsspalten und der darin enthaltene Feinboden. Das bedeutet, das Substrat sollte gut durchlässig sein. Wie Dirk/schippy würde ich sie in eine ganz normale Sukkulentenerde setzen. Einige Ariocarpen wachsen ja in ähnlichen Naturböden, also lehmig und verdichtend und würden, darin eingetopft, ruckzuck wegfaulen.

Übrigens habe ich heute, ich hatte Dienst, noch eine weitere Amaryllidaceae mit diesem Blattmuster entdeckt: Galanthus reginae-olgae. So einsam stehen die beiden also doch nicht da.

@Dirk (Schippy), wie alt ist Deine Pflanze? Wie hast Du sie zur Blüte bekommen? Meine sind dreijährige Sämlinge.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2458
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii Empty Re: Zwiebelblümchen aus Spanien - gelöst: Lapiedra martinezii

Beitrag  Henning am Mi 26 Dez 2018, 18:50

Moin zusammen,
da meine "Kakteenerde" recht mineralisch ist, werde ich mal ein paar kleinere Lehmkrumen oben drauf streuen und im Laufe der Zeit ganz langsam einsickern lassen. Ich denke, damit bleibt die Durchlässigkeit erhalten und trotzdem kommt ein wenig Futter in den Boden.

Dass es ein "Schneeglöckchen" sein könnte, mag ich mir angesichts der im sonnigen Frühherbst angetroffenen Blattbüschel nicht so recht vorstellen.

Ich werde insgesamt vorsichtig weiter pflegen und abwarten. Mal sehen, was daraus wird.

Gruß
Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2629
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten