Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat-Challenge Lithops verruculosa cv. Rose of Texas - Neuladung

Seite 3 von 30 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16 ... 30  Weiter

Nach unten

Re: Aussaat-Challenge Lithops verruculosa cv. Rose of Texas - Neuladung

Beitrag  Avicularia am Mi 02 Jan 2019, 00:34

Oh wie lieb von dir Katrin! Vielen Dank! Aber ich danke das wird nicht nötig sein. Anfrage ist raus. Jetzt schaun wir mal....


_________________
Viele Grüße
Sabine


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-"Wer keine Vision hat, vermag weder große Hoffnung zu erfüllen, noch große Vorhaben zu verwirklichen."
Thomas Woodrow Wilson
Avicularia
Avicularia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3133
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ascleps, Euphorbien, Caudexpflanzen....

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat-Challenge Lithops verruculosa cv. Rose of Texas - Neuladung

Beitrag  Pieks am Mi 02 Jan 2019, 00:42

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5698
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat-Challenge Lithops verruculosa cv. Rose of Texas - Neuladung

Beitrag  Astrophytum am Mi 02 Jan 2019, 06:04

Hallo Tim und alle anderen,
Ich habe mit chinosol angestaut. Aussaat war unter Tageslicht eine Woche. Nach dieser Zeit waren die meisten gekeimt. Danach habe ich die Brut unter 4 leuchtstoffröhren gepackt 2 x 840 und 2 x 865. Die Temperatur bei Der Aussaat war 15-18 Grad. Temperatur unter den Röhren ist 20 Grad. Auch hier gibt's keine grossen Schwankungen bei Tag und Nacht. Dünger ist wuxal super. Auf 5 Liter destilliertes Wasser etwa 5 ml Dünger. Das destillierte Wasser verwende ich auch bei kakteen und habe so keine Algen auf den Substrat.  
Substrat ist hauptsächlich Bims. 10 % löss von Haage und 5 % Tks 1. Eine Priese Urgesteinsmehl rundet das ganze ab. Substrat 1 Stunde bei 170 Grad im Backofen gebacken.  Keine Unterwärme. Die Feuchtigkeit im Substrat reduziere ich sehr schnell, lasse aber die erste Zeit etwa 6 Wochen die Substratoberfläche nicht lange abtrocknen. Ist das Substrat trocken stelle ich den Topf zur Hälfte ins Wasser und zähle in Gedanken bis 5. Das reicht aus um Feuchtigkeit ins Substrat zu bringen aber die kleinen nicht zu ersäufen. Bei lithops bin ich blutiger Anfänger, das ist eben meine Methode, ob die funzt wird sich rausstellen.
Viele Wege führen nach Rom. Cool
Viele Grüsse Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2676

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat-Challenge Lithops verruculosa cv. Rose of Texas - Neuladung

Beitrag  rabauke am Mi 02 Jan 2019, 07:39

Ich schau mal, ob ich noch ein paar Krümel ergattere.
Dann bin ich auch dabei. grinsen2
rabauke
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3550
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

"Rose of Texas" reloaded

Beitrag  brom am Mi 02 Jan 2019, 10:14

Hallo Zusammen,

ich habe auch bereits einige Erfahrungen mit diesem Kultivar gemacht und möchte deswegen folgendes sagen:

es wäre auf jeden Fall vom großen Vorteil, wenn alle oder wenigstens möglichst viele von uns die Samen/Saatgut aus derselben Quelle hätten. Denn ansonsten ist ein Vergleich der Ergebnisse kaum sinnvoll, weil es doch sehr große Unterschiede gibt, wie ich es selber erleben durfte. Interessant wäre also aus meiner Sicht ein Vergleich in der Form "dieselben Samen - unterschiedliche Bedingungen" Obwohl ich cv "Rose of Texas" Samen da habe, würde ich trotzdem die aus derselben Quelle verwenden, wie die meisten hier. Selbstverständlich bin ich auch bereit, die Samen zu bezahlen.
Was meint ihr?
brom
brom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 215
Lieblings-Gattungen : ,

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat-Challenge Lithops verruculosa cv. Rose of Texas - Neuladung

Beitrag  Orchidsorchid am Mi 02 Jan 2019, 10:16

Hallo
Ich bin auch dabei habe ein paar Körnchen und werde die Tage noch aussäen auch wenn ich eigentlich keinen Platz habe.
Samen von Jan Carius
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüsse Manfred
Orchidsorchid
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1275
Lieblings-Gattungen : Astrophytum,Echinoc.horizonthalonius,Ariocarpus

Nach oben Nach unten

"Rose of Texas" reloaded

Beitrag  brom am Mi 02 Jan 2019, 10:52

OK, habe jetzt auch eine Bestellung an Jan Carius gesendet (Noch nie von ihm gehört). Mal sehen, ob er noch welche hat...
Edit: habe soeben die Bestätigung erhalten und bezahlt. Habe 30 Korn gekauft, das dürfte reichen Cool
brom
brom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 215
Lieblings-Gattungen : ,

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat-Challenge Lithops verruculosa cv. Rose of Texas - Neuladung

Beitrag  rabauke am Mi 02 Jan 2019, 14:03

Ich habe ebenfalls ein paar Krümel zugesagt bekommen, Bestellbestätigung kam gerade rein.
Bin evtl. am Wochenende startbereit. grinsen2
rabauke
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3550
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat-Challenge Lithops verruculosa cv. Rose of Texas - Neuladung

Beitrag  Pieks am Mi 02 Jan 2019, 18:15

Toll, toll, toll...
Allerdings befürchte ich, dass irgendjemand inzwischen leer ausgegangen ist - auf Jans Seite ist zu lesen, dass inzwischen keine Samen mehr erhältlich sind.

Heinz, danke für die Ausführungen. Die erste Woche auf dem Fensterbrett? Hell oder dunkel? Ohne Kunstlicht wegen der 2° geringeren Temperatur? Im Zimmergewächshaus, im Kunststoffbecherchen, im Vierkanttopf mit Folie bespannt, im Ziploc-Beutel gefleischert oder ganz was anderes? Hast Du fein abgesandet oder einfach nur die Körner ausgestreut ohne Bedeckung? Ist das Substrat an der Oberfläche feiner abgesiebt oder gleich strukturiert wie im Rest des Topfes? Wieviel Dünger nimmst Du bei erwachsenen Pflanzen - 0,1%ig erscheint mir für frisch geschlüpfte Pflanzen schon üppig, besonders bei Lithops?! Wie hoch war eigentlich Deine Chinosol-Konzentration?

Ich weiß, zig Fragen. Viele sind auch mehr hypothetisch bzw. rhetorisch gestellt, damit sich so manche/r vielleicht noch eher eigene Reime machen kann.

Liebe Grüße,
Tim
Cool
Pieks
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5698
Lieblings-Gattungen : Ja!

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat-Challenge Lithops verruculosa cv. Rose of Texas - Neuladung

Beitrag  Astrophytum am Mi 02 Jan 2019, 18:37

Hallo Tim,
Die erste Woche stehen die thopse bei mir an einem Nordfenster. Jetzt im Winter nicht allzu hell. Ich habe in einem kleingewächshaus ausgesäht. Die Haube des gewächshaus bleibt noch ein paar Tage nach der keimung drauf, aber dan wird schnell abgedeckt. Ich habe Vierkanttöpfe gewählt mit den Massen 7x7x8 cm l,b,h. Das Substrat ist bims in einer Korngrösse von 0-3 mm. Premiumbims von Vulcatec.  Chinosol ist pro Liter 1 Gramm drinnen. Licht läuft 13 Stunden täglich. Ach ja genau wegen der 2-5 grad habe ich die Beleuchtung erst nach der Keimung zugeschalten. So hab ich mir das rausgelesen aus diversen Büchern und im Netz. Muss ja nicht alles stimmen was ich da so mache, aber bis jetzt geht's Ihnen gut. Ein paar Julii sind mir glasig geworden aber bei der Rose und einigen anderen Arten habe ich keine Sterblichkeit festgestellt. Das Substrat ist durchgehend das selbe nix ausgesiebt oder abgesandet. Dünger verwende ich so auch bei kakteen mit Erfolg, bis jetzt haben sich die thopse nicht beschwert. Wens noch Fragen gibt nur her damit. Ich denke das wichtigste ist so schnell wie möglich die Feuchtigkeit im Substrat zu reduzieren. Substrat, Licht und Dünger scheinen mir eher zweitrangig zu sein. Es kommt auf das giessverhalten an.
Viele Grüsse Heinz
Astrophytum
Astrophytum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2676

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 30 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 16 ... 30  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten