Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Winterhart? (Delosperma, Sedum)

5 verfasser

Nach unten

Winterhart? (Delosperma, Sedum) Empty Winterhart? (Delosperma, Sedum)

Beitrag  Gordon Mi 07 Aug 2019, 20:14

Hallo

Hat hier jemand Erfahrungen wie es mit der Winterhärte folgender Arten aussieht:

Delosperma sphalmanthoides

Sedum hintonii

Sedum humifuscum


Gordon
Gordon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52

Nach oben Nach unten

Winterhart? (Delosperma, Sedum) Empty Winterhart?

Beitrag  kaktuskater Mi 07 Aug 2019, 20:29

Hallo
Das Delossperma ist nicht winterhart. Selbst ausprobiert klappt in Berlin nicht
Gruß Roland
kaktuskater
kaktuskater
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 60
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Winterhart? (Delosperma, Sedum) Empty Re: Winterhart? (Delosperma, Sedum)

Beitrag  Gast Mi 07 Aug 2019, 20:46

Hi Gordon,

die beiden Sedum-Arten kommen aus Zentralmexiko. Denen trau ich noch nichtmal eine nennenswerte Frost- geschweige denn Winterhärte zu.

Liebe Grüße!
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Winterhart? (Delosperma, Sedum) Empty Re: Winterhart? (Delosperma, Sedum)

Beitrag  Gordon Mi 07 Aug 2019, 20:54

Danke euch beiden. Dann weiss ich Bescheid...
Gordon
Gordon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52

Nach oben Nach unten

Winterhart? (Delosperma, Sedum) Empty Re: Winterhart? (Delosperma, Sedum)

Beitrag  HerbertR Do 08 Aug 2019, 06:08

Sedum hintonii habe ich im ungeheizten Glashaus die letzten beiden Winter gehalten. Haben brav durchgehalten!
HerbertR
HerbertR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 38
Lieblings-Gattungen : frostfeste Echinocereen

Nach oben Nach unten

Winterhart? (Delosperma, Sedum) Empty Re: Winterhart? (Delosperma, Sedum)

Beitrag  kaktusheini Do 08 Aug 2019, 14:10

kaktuskater schrieb:Hallo
Das Delossperma ist nicht winterhart. Selbst ausprobiert klappt in Berlin nicht
Gruß Roland

So unterschiedliche Erfahrungen kann man machen: Delosperma sphalmanthoides habe ich seit mindestens 10 Jahren getopft, Überwinterung erfolgt im im Freien an der Südostseite meines Hauses, wo sie nur selten von Niederschlägen erreicht wird, unter einer Abdeckung aus Gartenvlies. Eine Pflanze hat es in einer nach Südosten weisenden Trockenmauer in normaler Gartenerde 4 Jahre lang ohne Schutz ausgehalten, und das alles im Bayerischen Wald!
LG Heini
kaktusheini
kaktusheini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 602
Lieblings-Gattungen : Delosperma, Sempervivum

Nach oben Nach unten

Winterhart? (Delosperma, Sedum) Empty Re: Winterhart? (Delosperma, Sedum)

Beitrag  plantsman Do 08 Aug 2019, 19:16

Moin,

wobei es sich beim Sedum hintonii von Herbert mit großer Wahrscheinlichkeit nicht um diese Art handelt, sondern Sedum mocinianum, das noch immer unter diesem Namen kultiviert wird. Das echte Sedum hintonii wurde erst vor kürzerer Zeit in Mexiko wiedergefunden und ob schon Pflanzen von dort in unsere Sammlungen gelangt sind, halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Beide Sedum-Arten kommen teilweise aus höheren Lagen der zentralmexikanischen Gebirge und dürften deshalb ein paar Minusgrade aushalten und die letzten beiden Winter waren temperaturmäßig auch keine Herausforderung. Dauerfröste schaffen sie aber nicht, vor allem nicht im Zusammenspiel mit Feuchtigkeit. Also, frostfest bis vielleicht - 8° C ja, winterhart auf keinen Fall.

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2335
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Winterhart? (Delosperma, Sedum) Empty Re: Winterhart? (Delosperma, Sedum)

Beitrag  HerbertR Fr 09 Aug 2019, 06:52

Bin bei Sedum taxonomisch tatsächlich nicht wirklich firm. Aber es handelt sich ursprünglich um einen Ableger aus der einer renommierten öffentlichen Sammlung in Zürich und die sollten es doch besser wissen.... Habe ich seit knapp 10 Jahren und Teile davon letztens im Kalthaus überwintert.
Die letzten Winter waren wirklich nicht besonders, brachten aber in Österreich doch immer zweistellige Minusgrade. Im Haus habe ich nicht gemessen.
HerbertR
HerbertR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 38
Lieblings-Gattungen : frostfeste Echinocereen

Nach oben Nach unten

Winterhart? (Delosperma, Sedum) Empty Re: Winterhart? (Delosperma, Sedum)

Beitrag  Gast Fr 09 Aug 2019, 09:43

Herbert, zu der Sedum-Geschichte gab's vor drei, vier Jahren mal einen ausführlichen Artikel in der KuaS. Da kann die Sukki auch nix für...
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Winterhart? (Delosperma, Sedum) Empty Re: Winterhart? (Delosperma, Sedum)

Beitrag  plantsman Fr 09 Aug 2019, 17:44

Moin,

@Herbert, kein botanischer Garten ist vor falschen Etiketten gefeit. Ich war Anfang 2016 mal dort und konnte auch hinter die Kulissen blicken. Sogar bei ihnen stimmen nicht alle Namen an den Pflanzen. Vor allem bei den lateinamerikanischen Crassulaceae sind immer noch viele Unsicherheiten bei den Bestimmungen zu finden...... das zieht sich durch alle botanischen Gärten, die ich bisher besucht habe. Ein echtes Sedum hintonii hab ich noch nirgends gesehen, auch wenn es an dem Etikett stand. Das echte Sedum hintonii wurde auch erst vor knapp 14 Jahren wiedergefunden. Davor wurde Sedum mocinianum zweimal von der ISI als Sedum hintonii vertrieben.
Aber um sicher zu gehen, kannst Du ja mal ein Foto der entsprechenden Pflanze machen. Sie lassen sich auch ohne Blüten ganz gut unterscheiden. Trotzdem eine Frage: wie lang sind die Blütenstände? Weniger als dreimal so lang wie die Triebe oder deutlich länger als dreimal so lang wie die Triebe?

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2335
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten