Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?

+2
Cristatahunter
Michabo
6 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?  Empty Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?

Beitrag  Michabo So 01 Nov 2020, 08:25

Hallo, erstmal schon vorab vielen Dank an alle die mir bei der Beantwortung meiner Frage helfen. Wink

- Im Juni wurde auf Mallorca diese Sukkulente gepflanzt
- Es wurde automatisch bewässert; retrospektiv vermutlich viel zu viel (die Erde ist feucht, sehr dunkel, kein Sand beigemischt, Schicht darunter ist Lehm...)
- Mitte Oktober ist die Sukkulente leider einfach umgekippt weil der Stamm unten total morsch war; interessanterweise habe ich fast keinen Stamm oder Wurzeln in der Erde gefunden.


Fragen:
- Wie tief hätte der Stamm denn in der Erde sein müssen?
- Wie groß sind die Wurzeln i. d. Regel
- Gibt es denn  irgendeine Möglichkeit die Sukkulente noch zu retten?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vielen Dank und einen schönen Tag
Micha
Michabo
Michabo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?  Empty Re: Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?

Beitrag  Gast So 01 Nov 2020, 09:42

Hallo Micha,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Da sind wohl die Wurzeln abgefault. Entweder wirklich zuviel gegossen, oder gleich nach dem Einpflanzen zu früh gegossen, was zur Fäulnis bei den Wurzelverletzungen geführt hat.

Ob man diesen Stamm jetzt neu bewurzeln kann oder dieser zu holzig ist? Das untere Ende muss ja jetzt sowieso erstmal abgeschnitten werden, bevor man über eine Neubewurzelung nachdenken kann - zeig doch bei der Gelegenheit mal die Schnittfläche.
Wobei der anstehende Winter jetzt sowieso eine sehr undankbare Zeit für eine Bewurzelung ist.

Viel Erfolg und liebe Grüße - Shamrock (aka Matthias)
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?  Empty Re: Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?

Beitrag  Cristatahunter So 01 Nov 2020, 11:42

Die Pflanze kühl und trocken lagern. Bis der Frühling kommt. Dann würde ich den Stamm im Bereich oberhalb der Verzweigung schneiden. So bekommst du zwei Pflanzen die du bewurzeln kannst. Stirbt eine davon, hast du immer noch eine.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?  Empty Re: Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?

Beitrag  TobyasQ So 01 Nov 2020, 12:40

Was für eine Pflanze ist das denn?
Wenn mal mindestens die Gattung bekannt ist, kann auch qualifizierter Hilfestellung gegeben werden. Sukkulente ist schließlich nicht gleich Sukkulente.

Das sieht wie eine Dracaena (draco?) aus.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3563
Lieblings-Gattungen : .

Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?  Empty Re: Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?

Beitrag  gerwag So 01 Nov 2020, 13:27

Sieht nach Aloe barberae aus. Das Wurzelholz ist ziemlich weich und zersetzt sich schnell (bzw wird nach dem Absterben schnell von Käferlaven zerfressen). Im Allgemeinen lassen sich Aloe sehr leicht bewurzeln. Ob das auch mit dem verholzten Stamm funktioniert, weiss ich nicht. Ich würde mindestens die Hälfte des Stamms absägen, die Pflanze dann in einen Topf mit trockenem Substrat an einen schattigen Platz stellen und alles so fixieren, dass die Pflanze sich auch bei starken Windböen nicht bewegt (sonst könnten frische Wurzeltriebe gleich wieder abreissen). Und nächstes Jahr im Mai kannst du dann mal nachsehen, ob sich was getan hat und eventuell wieder anfangen zu gießen.
gerwag
gerwag
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 597
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?  Empty Re: Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?

Beitrag  plantsman So 01 Nov 2020, 14:21

Moin,

das ist Aloidendron (Aloe) dichotomum, der Köcherbaum. Die sind, meiner bisherigen Erfahrung nach, reichlich schwierig in der Bewurzelung. Hier im botanischen Garten haben wir es in knapp 7 Jahren noch nicht geschafft, ein größeres Exemplar dieser Art, das seine Wurzeln verloren hat, wieder zu bewurzeln. Bei einem zweiten, das beim Neubau umziehen musste, sind noch Wurzelreste vorhanden. Da macht es keine Probleme, dauert aber auch etwas länger als bei "normalen" Aloe.
Mein Vorgehen:
- mit einem scharfen Messer alle verbräunten Teile an der Basis bis auf das feste, gesunde Gewebe entfernen,
- ein paar Wochen an einem trockenen Ort lagern, damit die Schnittflächen abtrocknen können,
- dann, wie schon von "gerwag" erwähnt, aufrecht in eine trockene, mineralische Substratmischung stellen und einfach an einem regengeschützten Ort "vergessen". Es ist sehr viel Geduld gefragt.

Da die Art ein Winterwachser ist, wird die Bewurzelung wahrscheinlich, wenn überhaupt, in den nächsten Jahren immer erst im Herbst einsetzen. Wenn zu dieser Zeit für eine höhere Bodenwärme gesorgt werden könnte, dann klappt es vielleicht.

Zur Sicherheit sollte ein Ast der Krone sauber herausgeschnitten und ebenfalls als Steckling behandelt werden. Bei jüngeren Trieben ist die Erfolgs-Quote etwas höher.

Der Köcherbaum kommt in Südafrika in einer der trockensten Gegenden vor, wo er nur mal alle Jubeljahre ordentlich Regenschauer bekommt. Jahresniederschläge von, im Mittel, nur 20 bis 50 mm sind keine Seltenheit. Somit war die Behandlung zur Pflanzzeit mit der künstlichen Bewässerung schon ein großer Fehler. Einfach pflanzen und nichts machen hätte wohl mehr Erfolg gehabt. Dazu das unpassende Substrat, in Sand wäre, meiner Meinung nach, das Gleiche passiert und der Misserfolg ist vorprogrammiert. Ein rein mineralisches, steiniges Material hätte es sein sollen.
Wenn man so will, war schon die Auswahl der Aloe-Art falsch. Die von "gerwag" erwähnte Aloidendron (Aloe) barberae wäre die bessere Alternative gewesen, wächst aber schneller und wird deutlich größer. Oder der Kanarische Drachenbaum.

Sehr schade, denn diese Pflanze ist sicher schon ein paar Jahrzehnte alt.

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2326
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?  Empty Re: Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?

Beitrag  Michabo So 01 Nov 2020, 18:15

Hallo zusammen,

vielen, vielen herzlichen Dank für die vielen, ausführlichen Informationen von euch allen.

Super! :-)

Mir bricht es auch das Herz das der alte Köcherbaum so leiden muss; da ich mich bisher noch nie mit Pflanzen beschäftigt habe, habe ich den Garten usw. an eine Gartenplanerin übertragen und gehofft das sie weiß was sie macht. Das hat bei allen anderen Pflanzen auch gut geklappt, nur der Köcherbaum wurde, warum auch immer viel zu viel gewässert. Die Gartenplanerin ist in Madrid und kommt (oder will) gerade nicht raus um sich darum zu kümmern.

Da es ja vielleicht noch eine klitzekleine Chance auf Rettung gibt mach ich jetzt folgendes: Ich pack den Köcherbaum ins Auto und fahr ihn über die Insel zu Tony Moreno (von dem sind die Kakteen die bei mir gepflanzt wurden) vielleicht bring ich ihn dazu den Köcherbaum für ein paar Monate in Pflege zu nehmen; wenn ich mit dem erbarmungswürdigen Exemplar auf seinem Hof stehe kann er vermutlich (hoffentlich) nicht nein sagen. Vielleicht gibt es ja nich ein Happy End!

Ich geb Bescheid!

Viele Grüße und einen schönen Abend,
Micha
Michabo
Michabo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?  Empty Re: Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?

Beitrag  Michabo Sa 07 Nov 2020, 08:36

Hallo, anbei ein Foto von der Schnittfäche. Sieht das gut aus oder muss da noch mehr weg?[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Michabo
Michabo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?  Empty Re: Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?

Beitrag  plantsman Sa 07 Nov 2020, 14:25

Moin,

das sollte reichen. Jedenfalls kann ich keine krankhaften Verfärbungen erkennen. Jetzt abtrocknen lassen und dann als Steckling behandeln. Ich drück die Daumen!

_________________
Tschüssing
Stefan
plantsman
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 2326
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?  Empty Re: Bitte um Hilfe! Was tun mit dieser schönen Sukkulente?

Beitrag  Andreas75 Sa 07 Nov 2020, 14:35

Ich frage mich, wie aus dem faserigen Holz Wurzeln kommen sollen.
Der Hundertfüßer ist nur zufällig da, bzw. kein Schädling. Die leben räuberisch, und der war wohl eher hinter den Asseln und Würmern her, die die faulenden Wurzeln verwertet haben. Die Pflanze aber auch nicht auf dem Gewissen haben, das war ein klassischer Pflanzfehler und wäre eigentlich leicht vermeidbar gewesen mit etwas Fachkunde.
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 608
Lieblings-Gattungen : Nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten