Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bogenhanf? Doch welcher?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Bogenhanf? Doch welcher? - Seite 2 Empty Re: Bogenhanf? Doch welcher?

Beitrag  Dickblatt am Fr 20 Nov 2020, 21:27

Die machen ja eine ganz schöne Biege. Sind das die von plantsman erwähnten Niederblätter?
Dickblatt
Dickblatt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 314
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Bogenhanf? Doch welcher? - Seite 2 Empty Re: Bogenhanf? Doch welcher?

Beitrag  TobyasQ am Fr 20 Nov 2020, 22:42

Dickblatt schrieb:Die machen ja eine ganz schöne Biege. Sind das die von plantsman erwähnten Niederblätter?

So sieht's aus und breit sag ich dir. Bei der Großen geht es schon senkrecht weiter.

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3525
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Bogenhanf? Doch welcher? - Seite 2 Empty Re: Bogenhanf? Doch welcher?

Beitrag  Dickblatt am Fr 20 Nov 2020, 22:52

Wieso müssen manche Pflanzen immer so viel Platz auf der Fensterbank beanspruchen? :-)
Dickblatt
Dickblatt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 314
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Bogenhanf? Doch welcher? - Seite 2 Empty Re: Bogenhanf? Doch welcher?

Beitrag  TobyasQ am Fr 20 Nov 2020, 23:13

Dickblatt schrieb:Wieso müssen manche Pflanzen immer so viel Platz auf der Fensterbank beanspruchen? :-)

Weil es in ihrer Natur liegt.

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3525
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Bogenhanf? Doch welcher? - Seite 2 Empty Re: Bogenhanf? Doch welcher?

Beitrag  Dickblatt am Sa 21 Nov 2020, 12:03

Das war eine rhetorische Frage. :-)
Dickblatt
Dickblatt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 314
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Bogenhanf? Doch welcher? - Seite 2 Empty Re: Bogenhanf? Doch welcher?

Beitrag  chrisg am Mi 25 Nov 2020, 23:07

N'Abend!

Kaktusfreund81 schrieb:Es könnte die Sansevieria cylindrica "Fernwood" sein.

Nope. Das ist keine Sansevieria cylindrica "Fernwood". Erstens: Es ist keine 'Fernwood' und die Fernwood' ist nicht mal eine Art sondern eine Hybride.

Zweitens: Die ehemalige Sansevieria cylindrica heisst heute Dracaena angolensis, weil der name Dracaena cylindrica bei der Umbenennung schon besetzt war.

Die 'Fernwood' wäre durch einer ausgiebigen Mittenfurche die mit zunehmenden Alter zusammenwächst leicht zu erkennen, die ich hier aber nicht sehe. Die cylindrica/angolensis haben stumpfe Blattspitzen, die Spitzen dieser Pflanze sind spitzer. Ich denke es handelt sich hier um eine Dracaena (Sansevieria) bacularis. Meist nicht so doll abgebogene Blattspritzen aber diese kommt am ehesten. Wenn bei den Neutrieben ein dunkel weinroter Strumpf aufkommt, dann kannst Du hier sicher sein. Ansonsten 'Fernwood' aber diese haben eine stets sichtbare Mittenfurche die in 2-3 cm lange ganz runden Blattspitzen enden. Deine Blätter sind einfach abgehackte, in Kokosfasern gesteckte Blätter. Irgendwann werden sie Wurzeln bilden und weiterwachsen. Am besten umpflanzen in besser geeignetes Substrat.

biker4870 schrieb:Deshalb scheidet Sansevieria cylindrica eigentlich aus, dieser wird doch bestimmt 60-80cm hoch!?

Richtig. Deiner ist nämlich eine 'Fernwood'. Die kann man sehr gut auch wegen den 2-3 cm runden Blattspitzen erkennen, wo die Mittenfurche endet. Die einzelnen Blätter können bis zu 60, meist aber um 50 cm lang werden. Wenn Du sie aus dem Minitopf herausnimmst und in einem geeigneten Substrat einpflanzt, wirst du bestimmt einen Wachstumsschub erleben. Sie wird munter weiterwachsen und Gruppen bilden. Ich finde die 'Fernwood' sehr elegant mit ihren dunklen, weich abgebogenen Blättern jedoch sehr viel Platz in Anspruch nehmend.

TobyasQ schrieb:Ein Beispiel für gleichaltrige Pflanzen, deren Wachstum dem Substrat und Topfvolumen angepasst ist.

Deine Pflanze ist allerdings eine Dracaena (Sansevieria) angolensis, also die ehemalige Sansevieria cylindrica, und eventuell die Sorte 'Boncel'.

biker4870 schrieb:IKEA sagt übrigens Herkunftsort Äthiopien -> also Sansevieria aethiopica???

Das habe ich auch mal auf deren Töpfe gelesen aber da liegen sie wohl falsch. Die S. aethiopica übrigends ist eine parva-ähnliche Geschichte die ich beim Möbelschweden nie gesichtet habe. Die aethiopica hat deutlich fibröse Blattränder und oft kaputte Blattspitzen (weil die Fasern sich abnutzen).

TobyasQ schrieb:
Dickblatt schrieb:Die machen ja eine ganz schöne Biege. Sind das die von plantsman erwähnten Niederblätter?

So sieht's aus und breit sag ich dir. Bei der Großen geht es schon senkrecht weiter.

Möglicherweise auch nicht. Falls es eine 'Boncel' und keine normale ist, wird sie nie erwachsen sondern behält ihre juvenile Form egal wie alt die Pflanze wird. Eine Pflanze die sich so benimmt wächst neotenisch. Ein anderes bekanntes Beispiel ist die 'Ed Eby' die man oft in Baumärkten findet. Sie wird im Normalfall nur krumm gebogen weiterwachsen ohne jemals aufrechte Blätter auszubilden. Vielleicht ist Deine aber die normal wachsende Art. Es wurde schon mehrmals berichtet das auch die 'Boncel' wieder losrennen kann. Sie soll nicht 100% sortenstabil sein.

Dickblatt schrieb:Wieso müssen manche Pflanzen immer so viel Platz auf der Fensterbank beanspruchen? :-)

Nee müssen sie nicht.  grinsen2  Es gibt mittlerweile eine noch kleinere Form von D. angolensis und diese nennt sich 'Bonji' oder auch 'Mini Boncel'. Die ist kleiner, ansonsten gleich. Mundgerecht für das kleine Fenster. Klein aber gemein!

/ CG
chrisg
chrisg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 506
Lieblings-Gattungen : Schlumbergera, Lobivia, Echinopsis, Selenicereus, Sansevieria ( =Dracaena)

Nach oben Nach unten

Bogenhanf? Doch welcher? - Seite 2 Empty Re: Bogenhanf? Doch welcher?

Beitrag  Dickblatt am Do 26 Nov 2020, 21:57

Anderes Substrat wird auf jeden Fall noch kommen. Und das mit Dracaena angolensis hatten wir ja bereits geklärt.

Eine Mittelfurche haben einige der Blätter, allerdings nicht durchgehend, nicht bis zu Spitze, so weit ich eben bei etwas schlechtem Licht sah. Bei anderen liegt die Furche so eng an, dass sie kreisrund geschlossen erscheint. Ich werde, wenn ich umtopfe, mal genauere Fotos davon machen. Und beobachten, ob der Nachwuchs rötlich wird. Beim Umtopfen sehe ich dann ja auch, wie viele Wurzeln überhaupt vorhanden sind.

Noch nehmen meine ja nicht viel Platz weg, und ganz ehrlich: Das ist eine Pflanze, der ich sogar einen großen Topf zugestehen würde. Bei anderen wäre ich da pingeliger. :-)
Dickblatt
Dickblatt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 314
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten