Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Expertenrat gefragt

3 verfasser

Nach unten

Expertenrat gefragt Empty Expertenrat gefragt

Beitrag  peterausgera Mi 31 März 2021, 18:57

Hallo,

ein Freund hat mich um Rat gebeten. In seinem Gewächshaus sterben einige Pflanzen ab. Über den Winter ist die Temperatur in seinem Gewächshaus nie unter 5°C gesunken - am Boden gemessen. Als Beispiel zeige ich mal eine entsorgte Euphorbie:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Wurzeln sehen ok aus, ich tippe auf verdurstet?

Und noch ein Pilosocereus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Weiß jemand Rat? Wie kann der Pilosocereus gerettet werden?

Danke im Voraus,
Peter
peterausgera
peterausgera
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 302
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Expertenrat gefragt Empty Expertenrat gefragt

Beitrag  Spickerer Mi 31 März 2021, 19:12

Hallo peterausgera,
das ist ja jammerschade um die beiden Pflanzen. Aber auch bei mir, wo es nicht unter +5° ging, wie ich glaubte, sind zwei abgestorben. Sie standen ganz unten auf dem Boden und "nahe der Tür". Die einzige Erklärung ist die, dass beim öffnen der Tür, während der Minusgrade, eiskalte Zugluft am Boden entlanggeweht ist. Das haben sie wohl nicht vertragen. Übrigens sieht der links neben dem Pilosocereus unten rum auch nicht gut aus, was ebenfalls für die eiskalte Zugluft spräche.

Was den Pilosocereus angeht bin ich zwar kein Experte, aber so wie der oben zwischen den Rippen aussieht, scheint er durchgefault zu sein. Vermutlich hilft nur entsorgen. Ob man versucht ihn abzuschneiden und hofft, dass aus dem Stumpf noch einmal etwas ausschlägt, ist dem Besitzer überlassen. Man kann ja noch hoffen. Trotzdem, es ist wie es ist, schade um die Beiden.

Gruß, Spickerer
Spickerer
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5685
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Echinospis.

Nach oben Nach unten

Expertenrat gefragt Empty Re: Expertenrat gefragt

Beitrag  peterausgera Mi 31 März 2021, 19:31

Danke,ich leite Deine Antwort weiter.
Grüße,
Peter
peterausgera
peterausgera
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 302
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Expertenrat gefragt Empty Re: Expertenrat gefragt

Beitrag  Cristatahunter Mi 31 März 2021, 20:48

Hallo Peter

+5°C sind für diesen Afrikaner und Südmexikaner auf dauer zu kalt. Wenn der Winter mild ist wie in den letzten Jahren kann das gut gehen. Aber dieser Winter war knackig kalt und das während einigen Wochen. Ich musste auch wieder Lehrgeld bezahlen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Expertenrat gefragt Empty Re: Expertenrat gefragt

Beitrag  Gast Mi 31 März 2021, 21:22

Ich würde sagen, das war mal ein brasilianischer Pilosocereus und ja, für diese Baumeuphorbien und für Pilosocereus sind 5 °C zu kalt. Jetzt müsste man nur wissen, welche anderen Pflanzen die "einige Pflanzen" sind, aber wahrscheinlich dann das gleiche Temperaturproblem.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Expertenrat gefragt Empty Re: Expertenrat gefragt

Beitrag  peterausgera Do 01 Apr 2021, 14:40

Hallo,

ich glaube auch, daß die Temperaturen am Boden des Gewächshauses schuld waren. Ich bin ja immer ein wenig neidisch, wenn ich die Gewächshäuser meiner Kakteenfreunde sehe. Man kann eine deutlich längere Vegetationsperiode als wir Balkongärtner erreichen. Aber - ganz so einfach ist das mit den Gewächshäusern wohl auch nicht. In meinem Keller mit Fenster habe ich in all den Jahren kaum Verluste gehabt - allerdings ist da halt Gießruhe draußen (bis zum ersten Frost) wie drinnen von Ende September bis Mai.

Danke und herzliche Grüße,
Peter
peterausgera
peterausgera
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 302
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten