Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Gymnocalycium pugionacanthum

3 posters

Nach unten

Gymnocalycium pugionacanthum Empty Gymnocalycium pugionacanthum

Beitrag  CharlotteKL Di 03 Aug 2021, 18:36

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 983
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium pugionacanthum Empty Re: Gymnocalycium pugionacanthum

Beitrag  Gymnocalycium Di 03 Aug 2021, 18:44

ich will Dich nicht verunsichern bei dem G. pugionacanthum doch vergleichen mal mit dem Bild der Originalbeschreibung und Pflanzen des wiederentdeckten Habitats dieser Pflanzen
Erstbeschreibunhsbild
: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


vermuttlich wiederentdeckter Standort von Fechser
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Originalpflanze Fechser 1964

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1574
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium pugionacanthum Empty Re: Gymnocalycium pugionacanthum

Beitrag  CharlotteKL Di 03 Aug 2021, 19:07

Für mich sehen die gar nicht so verschieden aus, hätte ich als übliche Variabilität einer Art abgetan. Aber ich bin keine Expertin.
Allerdings habe ich meine Pflanze von Uhlig, und die sollten doch eigentlich wissen, was G. pugionacanthum ist?
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 983
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium pugionacanthum Empty Re: Gymnocalycium pugionacanthum

Beitrag  Gymnocalycium Di 03 Aug 2021, 20:07

nun bei Uhlig sind zwar die ersten G. pugionacanthum von Fechser 1964 angekommen, aber Deine Pflanze sieht mir sehr nach sehr gut genährt aus und ich glaube kaum, daß es zu G. pugionacanthum paßt;
außerdem handlen Händler mit sehr vielen arten und können nicht alle so genau kennen
Deine Pflanze könnte ein G. catamarcense sein, aber ich glaube kaum auf die genaue Zurordnung zu G. pugionacanthum
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1574
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium pugionacanthum Empty Re: Gymnocalycium pugionacanthum

Beitrag  Kaktussonne32 Mi 04 Aug 2021, 19:25

Hier noch ein Uhlig G. pugionacanthum.

Was meint ihr, passt das?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

vG
Axel
Kaktussonne32
Kaktussonne32
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 434
Lieblings-Gattungen : divers, u.a. Astrophytum, Echinocereus, Gymnocalycium, Lophophora,

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium pugionacanthum Empty Re: Gymnocalycium pugionacanthum

Beitrag  CharlotteKL Mi 04 Aug 2021, 19:49

Ich denke, das ist genauso eins wie meins.

Vielleicht hat Gymnocalycium recht und Uhlig hat die Pflanzen, die auch G. catarmarcense heißen, aber vielfach zu G. pugionacanthum gestellt werden? Wäre ja nicht falsch, die so zu verkaufen.
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 983
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium pugionacanthum Empty Re: Gymnocalycium pugionacanthum

Beitrag  Gymnocalycium Mi 04 Aug 2021, 20:14

das dürften ( für mich) auch gut genährte G. catamarcense sein
am Standort sehen sie dann so aus, mit deutlich wenige Nahrung

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

gehören ganz sicher in die gleiche Verwandtschaft stammen aber meist aus Umgebung nördlich von Belen, von wo sie Früher als G. hybopleurum angeboten wurden
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1574
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium pugionacanthum Empty Re: Gymnocalycium pugionacanthum

Beitrag  CharlotteKL Mi 04 Aug 2021, 20:20

Also, wenn die ModeratorInnen des Lexikons meine Bilder hier lieber zu G. catarmarcense stellen wollen, ist mir das auch Recht. Smile
Ist ja immer ein bisschen schwierig, wer nun was als eigene Art anerkennt und was nicht. (Llifle tut G. catarmarcense zu G. pugionacanthum, aber ich finde es auch OK, feinere Einteilungen beizubehalten.)

Edit: Ach, inzwischen ist der Thread hier in der Fotoecke und nicht mehr im Lexikon. OK, ich versuche es demnächst wieder mit Fotos von eindeutig zuzuordnenden Pflanzen!
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 983
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium pugionacanthum Empty Re: Gymnocalycium pugionacanthum

Beitrag  Gymnocalycium Mi 04 Aug 2021, 20:40

Hallo CharlotteKl
also hier ist dei genaue Zurordnung von G. catamarcense v. belense zu G. pugionacanthum  aus Llifle

"Gymnocalycium catamarcense f. belense (firstly described by Backeberg H.Till & W.Till 1995) is a local or morphological form of Gymnocalycium pugionacanthum. The name G. pugionacanthum can be validly applied to plants from Cuesta de Belén and the surrounding hills. The typical form appears exclusively along the southern and south-eastern slopes of the Cumbre del Venado, Cuesta de Belén and the low alluvial hills west of Cuesta de Belén. These plants has been described as bearing a very particular spination: perfectly pectinated spines, short and strong, rectilinear, dark to very dark at their extremity and white in their proximal half. However the population is not homogeneous and some subjects have spines that are longer, thinner, more or less rcurved and clearer. M. Meregalli & Tomáš Kulhánek (2015) point out that the subjects originally collected by Fechser were very likely to have been selected for the forms with the strongest and most spectacular spination. If we follow the point of view of M. Meregalli & Tomáš Kulhánek, only the taxon Gymnocalycium catamarcense f. belense H. Till and W. Till, here described, can claim synonymy with Gymnocalycium pugionacanthum. It is distinguished from other forms of Gymnocalycium catamarcense by rounded, weakly oval, rounded areoles with very thick dark grey to black spines, 30 mm long at first dark grey to black, but afterwards bleaching ash-grey, and a stem that becomes columnar with age."

hier der Text in einer PC Übersetzung

"ist eine lokale oder morphologische Form von Gymnocalycium pugionacanthum. Der Name G. pugionacanthum kann gültig auf Pflanzen aus Cuesta de Belén und den umliegenden Hügeln angewendet werden. Die typische Form tritt ausschließlich an den Süd- und Südosthängen der Cumbre del Venado, Cuesta de Belén und den niedrigen Schwemmlandhügeln westlich von Cuesta de Belén auf. Es wurde beschrieben, dass diese Pflanzen eine ganz besondere Bedornung tragen: perfekt pektinierte Stacheln, kurz und kräftig, geradlinig, dunkel bis sehr dunkel an ihren Enden und weiß in ihrer proximalen Hälfte. Die Population ist jedoch nicht homogen und einige Probanden haben längere, dünnere, mehr oder weniger gekrümmte und klarere Stacheln. M. Meregalli & Tomáš Kulhánek (2015) weisen darauf hin, dass die ursprünglich von Fechser gesammelten Stücke mit hoher Wahrscheinlichkeit für die Formen mit der stärksten und spektakulärsten Bedornung ausgewählt wurden. Folgt man dem Standpunkt von M. Meregalli & Tomáš Kulhánek, wird nur das Taxon Gymnocalycium catamarcense f. belense H. Till und W. Till, hier beschrieben, können eine Synonymie mit Gymnocalycium pugionacanthum beanspruchen. Sie unterscheidet sich von anderen Gymnocalycium catamarcense-Formen durch abgerundete, schwach ovale, rundliche Areolen mit sehr dicken dunkelgrauen bis schwarzen Dornen, 30 mm lang zunächst dunkelgrau bis schwarz, später aber aschgrau ausbleichend, und einem säulenförmigen Stiel mit Alter. "

die Pflanzen mit dem Namen G. pugionacanthum wurden lange gesucht, man fand nie diese extrem bedornten stücke, die Fechser an seinem Fundort offensichtlich sehr genau selektiert hatte;
H. Till hielt auch eine Form, die knapp nördlich von Senor de la Pena wächst für das gesuchte G. pugionacanthum; doch diese Fechserform gibt es nur an dem Standort, den M. meregalli udn Tom Kulhanek dann fanden und aus dem sie die Pflanzen validiert haben

hier eine der Fechserpflanzen aus 1964 und dann eine Form aus dem neu gefundenem Standort für G. pugionacanthum ( syn. auch G. catamarcense v. belense )
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Gymnocalycium
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1574
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Gymnocalycium pugionacanthum Empty Re: Gymnocalycium pugionacanthum

Beitrag  Kaktussonne32 Di 10 Aug 2021, 20:45

Gymnocalycium schrieb:das dürften ( für mich) auch gut genährte G. catamarcense sein
am Standort sehen sie dann so aus, mit deutlich wenige Nahrung

Was wäre angebracht, weniger N, weniger H2O oder beides. Gedüngt wurde die letzten 2 Jahre - vorher stand er noch bei Uhlig - mit dem passenden Dünger (ist ja eine Uhligpflanze) Wink

Grüße
Axel
Kaktussonne32
Kaktussonne32
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 434
Lieblings-Gattungen : divers, u.a. Astrophytum, Echinocereus, Gymnocalycium, Lophophora,

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten