Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Aufreißende Epidermis

3 verfasser

Nach unten

Aufreißende Epidermis Empty Aufreißende Epidermis

Beitrag  Hauyn Sa 14 Mai 2022, 03:08

Ein paar Abende nebeln mit Osmosewasser, dann der wegen dem vagen Wetter noch verhaltene Startguss kamen gut an. Fast durchweg milde Triebhaftigkeit, Knospenbildungen und auch Blüten sind (zu beklagen kaktus3 ). Eine noch junge (Copiapoa?) irritierte. Sie zeigte zu deutlichen "Austrieb" im Scheitelbereich. Am nächsten Morgen sah ich, was es tatsächlich ist: Die Epidermis ist längs aufgerissen, der Wachstumsdruck war viel zu stark. Mal sehen. Der Scheitel ist zerstört, vielleicht kann sich die Pflanze durch Notaustrieb retten.

Ja, der Vorgang überrascht. Der korkähnliche Überzug zeigt sich an einigen Pflanzen. Aber ich denke, auch eine völlig intakte Epidermis hätte bei einem derart starken Triebdruck nicht gesund bleiben und mitwachsen können. Kennt jemand solche Situationen? Welchen Fehler mag ich begangen haben? Substrat aus Bimskies, weniger Lavagrus und Basalt, etwas Quarzsand, Xylit, Vulkanasche (Vulkatec)...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hauyn
Hauyn
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 428
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Escobaria, Acanthocalycium, Pyrrhocactus, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Aufreißende Epidermis Empty Re: Aufreißende Epidermis

Beitrag  Cristatahunter Sa 14 Mai 2022, 06:30

Hallo Hauyn

Die korkige Epidermis kann nicht mehr mit dem Wachstumsschub mithalten und zerreisst. Das ist wie die menschliche Haut mit Schuppenflechte oder Neurodermitis. Diese ist auch nicht mehr so elastisch.
Die Ursache hat wenig mit deiner Pflege zu tun. Dar Schuld sind Schädlinge. Spinnmilben können die Epidermis so schädigen dass die Epidermis nicht mehr mitwachsen kann. Spinnmilben stechen die obersten Zellen der Epidermis an und zerstören diese.
Kann sein dass sich deine Pflanze normal weiter entwickelt. Kann aber auch sein dass sich daraus ein kleines Monster entwickelt.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Aufreißende Epidermis Empty Re: Aufreißende Epidermis

Beitrag  Cristatahunter Sa 14 Mai 2022, 06:31

Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Aufreißende Epidermis Empty Re: Aufreißende Epidermis

Beitrag  Hauyn Sa 14 Mai 2022, 08:14

moin Cristatahunter, Dank.


Jau, Schreibweise. Nun ist mir klar, wieso ich den Thread nicht sah. Also ist slch rascher Wachstumsdruck durchaus normal. Da bin ich richtig froh, dass nur eine Pflanze so gründlich verstochen... verhornt ist. So lange noch asimilierfähige Epidermis vorhanden ist, werde ich also in des Teigkneters Backstube versetzt. Immerhin, im oberen Bereich existieren noch Areolen. Bin jetzt echt gespannt, was sich die Pflanze draus macht.
Hauyn
Hauyn
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 428
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Escobaria, Acanthocalycium, Pyrrhocactus, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Aufreißende Epidermis Empty Re: Aufreißende Epidermis

Beitrag  Gast Sa 14 Mai 2022, 09:21

Normal ist relativ, aber es gibt schon Gattungen wo Pflanzen sicher aufplatzen, wenn man sie beim Anstauen vergisst. Insbesondere jetzt im Frühling.
https://www.kakteenforum.com/t24217-zeigt-her-eure-aufgeplatzten-lieblinge
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aufreißende Epidermis Empty Re: Aufreißende Epidermis

Beitrag  jupp999 Sa 14 Mai 2022, 15:16

Hallo zusammen,

das Aufplatzen der Epidermis kommt auch "in Natura" vor ...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4445
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Aufreißende Epidermis Empty Re: Aufreißende Epidermis

Beitrag  Hauyn Mo 01 Aug 2022, 13:23

Jau. Häutet sich, als hätte sie es von den Klapperschlangen gelernt und wächst dann munter mit dem Kopf voran weiter. Soll man da meckern? Sie sieht aus, als wenn sie irgendwann auch Blühen werden mag. *Wink*

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hauyn
Hauyn
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 428
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Escobaria, Acanthocalycium, Pyrrhocactus, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten