Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Opuntia quitensis

5 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Opuntia quitensis Empty Opuntia quitensis

Beitrag  Tom B3j Mo 15 Mai 2023, 12:31

Hallo!
Ich war eine Woche nicht Zuhause. Jetzt habe ich diese bräunlichen Beschichtungen und Ränder an den neueren Trieben festellen müssen. Was könnte das sein?
Den Kaktus habe ich vor 2 Wochen rausgestellt. 
Liebe Grüße aus Potsdam[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Tom B3j
Tom B3j
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Opuntia quitensis Empty Re: Opuntia quitensis

Beitrag  Gast Mo 15 Mai 2023, 12:39

Spinnmilben? Da hängen überall auch Fäden.

Lies dich mal durch: https://www.kakteenforum.com/t9301p10-galerie-von-schadlingen-und-schadbildern
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Opuntia quitensis Empty Re: Opuntia quitensis

Beitrag  TobyasQ Mo 15 Mai 2023, 14:06

Auf den Kanten sieht es nach Sonnenbrand aus.
avatar
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3563
Lieblings-Gattungen : .

Nach oben Nach unten

Opuntia quitensis Empty Re: Opuntia quitensis

Beitrag  konrad_fitz Mo 15 Mai 2023, 14:23

Sehe ich auch so. Sonnenbrand. Können Spinnmilben derartige Flecken verursachen??

Meine stand mal kurzzeitg nachts bei -1 Grad nachts - und prompt hatte sie diese braunen Flahtschen.
Scheidet aber bei Dir mit Garfield aus - denn es sind seit vielen Wochen nachts keine Minusgrade mehr draußen.

Grüße nach Potsdam

LG Konrad
konrad_fitz
konrad_fitz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 990
Lieblings-Gattungen : Opuntien

Nach oben Nach unten

Opuntia quitensis Empty Re: Opuntia quitensis

Beitrag  Tom B3j Mo 15 Mai 2023, 16:21

Die Spinnmilben hatte ich auch entdeckt. Da er im Garten steht, dachte ich, dass die bald von irgendwelchen Tieren draußen gefressen werden. Würde mich auch interessieren, ob Spinnmilben solch ein Schadbild verursachen können.
Tom B3j
Tom B3j
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Opuntia quitensis Empty Re: Opuntia quitensis

Beitrag  Gast Mo 15 Mai 2023, 16:33

TobyasQ schrieb:Auf den Kanten sieht es nach Sonnenbrand aus.

Kann natürlich auch sein, wenn das nur auf der sonnenzugewandten Seite ist. Mich hatte das Ohr mit der bräunlichen Fläche irritiert. Sieht bei Chamaecereen ja auch so aus, dass ein ganzer Trieb so braun wird.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Opuntia quitensis Empty Re: Opuntia quitensis

Beitrag  Tom B3j Mo 15 Mai 2023, 17:19

Hm. Laut Kaktusmichel, sind es zumindestens keine Kaktusspinnmilben. Ich habe oben ein "richtiges" Spinnennetz gesehen, mit diesen typischen n-Eck Mustern etc.. Vielleicht leben die Spinnmilben ja auch neben einer kleinen echten Spinne. Ich habe erstmal Rapsöl, Wasser und Seife als Gemisch versprüht.  Vielen Dank für die Antworten!
Tom B3j
Tom B3j
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Opuntia quitensis Empty Opuntia Quitensis rausstellen

Beitrag  Tom B3j Do 15 Feb 2024, 10:12

Hallo!

Ich habe eine Opuntia Quitensis, laut Forum, welche ich dieses Jahr und letztes Jahr in der Wohnung überwintert habe, da manche Seiten von einer Winterhärte bis +X +Y +Z sprechen, manche wiederum von -A. Da ich heute nochmals ChatGpt gefragt habe (größere Datenbank), habe ich mich dazu entschlossen, meine Opuntie dieses Jahr draußen zu überwintern. Ich würde sie gerne auch jetzt schon rausstellen. Ich bin mir nur unsicher, ob sie diesen Wechsel von Wohnungstemperatur bis zu 3 Grad Nachts verträgt.

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen.
Liebe Grüße aus Potsdam
Tom B3j
Tom B3j
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Opuntia quitensis Empty Re: Opuntia quitensis

Beitrag  konrad_fitz Do 15 Feb 2024, 10:36

Moin!

Das ja, was aber nicht geht: Nachtfrost. Meine erste ist mir ab- bzw. erfroren und existiert nur noch als Mumie. Seitdem kommen die immer rein, wenn Frost droht und kommen erst wieder im März/April raus.

Wenn Du sicher bist, daß kein unter-Null-mehr kommt, würde ich sie rausstellen (bin ich mir hier in Schwedt nicht, auch bei den derz. Temperaturen. Zu unsicher sind mir die polaren Wirbel, welche die polare Kaltluft nach Süden schaufeln.

Gruß Konrad
konrad_fitz
konrad_fitz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 990
Lieblings-Gattungen : Opuntien

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten