Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Pflanzenstärkungsmittel

+13
sven
Henning
Yucca Augsburg
Brachystelma
Kakteenfreek
Esor Tresed
Lexi
Thea
Tenellus
RalfS
Kaktussonne32
Krabbel
OPUNTIO
17 verfasser

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Pflanzenstärkungsmittel  - Seite 3 Empty Re: Pflanzenstärkungsmittel

Beitrag  Esor Tresed Fr 08 März 2024, 15:36

Weißt du, ob der angebliche Effekt dem Wollfett (Lanolin) in der Wolle oder dem Haarmaterial selbst (Keratin) zugeschrieben wird? Schafwolle hab ich hier nicht, aber mit ausgefallenen Menschenhaaren kann ich dienen. Da kriege ich über das Jahr was zusammen. Ob ich einfach mal testweise beim Umtopfen Haare ins Substrat mische? Wenn das auch einen Effekt hat, müsste es eher am Keratin selbst liegen. Auch dass der Effekt später auftritt, spricht dafür, weil die Schafwolle ja erst zersetzt werden muss.
Esor Tresed
Esor Tresed
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1498
Lieblings-Gattungen : Alles, was glauk, farinös, weiß bedornt, bewollt oder beblühtet ist.

CharlotteKL und sofie69 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Pflanzenstärkungsmittel  - Seite 3 Empty Re: Pflanzenstärkungsmittel

Beitrag  Henning Fr 08 März 2024, 15:54

Gibt man nicht seit altersher Hornspäne als Dünger mit in die Blumenerde bzw ins Pflanzloch? Das dürfte doch in etwa den gleichen Hintergrund / Effekt haben.
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5252
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Yucca Augsburg, CharlotteKL und sofie69 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Pflanzenstärkungsmittel  - Seite 3 Empty Re: Pflanzenstärkungsmittel

Beitrag  Spike-Girl Fr 08 März 2024, 16:04

Esor Tresed schrieb:Weißt du, ob der angebliche Effekt dem Wollfett (Lanolin) in der Wolle oder dem Haarmaterial selbst (Keratin) zugeschrieben wird? Schafwolle hab ich hier nicht, aber mit ausgefallenen Menschenhaaren kann ich dienen. Da kriege ich über das Jahr was zusammen. Ob ich einfach mal testweise beim Umtopfen Haare ins Substrat mische? Wenn das auch einen Effekt hat, müsste es eher am Keratin selbst liegen. Auch dass der Effekt später auftritt, spricht dafür, weil die Schafwolle ja erst zersetzt werden muss.
Leider ist der SWR Link von der Kakteengärtnerei nicht mehr online.
Es war das Keratin, was als "Langzeitdepot" genannt wurde. (genau wegen der bis zu einem Jahr dauernden Zersetzung)

Henning schrieb:Gibt man nicht seit altersher Hornspäne als Dünger mit in die Blumenerde bzw ins Pflanzloch? Das dürfte doch in etwa den gleichen Hintergrund / Effekt haben.
Ja, es scheint Hornspänen zu "ähneln", aber ist wohl die Zusammensetzung etwas anders, was Kalium, Magnesium, Schwefel und Phosphor betrifft.

Ich hab noch nie selber Hornspäne gekauft.
Die Schafwolle hab ich damals mit zu meinen Tomatenpflänzchen geschenkt bekommen.

(war eine Bio-Gärtnerei mit Hofladen, die haben eine eigene Schafherde und haben das zusammen mit den Pflänzchen als "Gratisbeigabe" angeboten - so kam ich überhaupt erst drauf - wäre mir sonst nicht in den Sinn gekommen)
Spike-Girl
Spike-Girl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1503
Lieblings-Gattungen : "alte Säcke"

CharlotteKL mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Pflanzenstärkungsmittel  - Seite 3 Empty Re: Pflanzenstärkungsmittel

Beitrag  Esor Tresed Fr 08 März 2024, 16:08

Stimmt, an Hornspäne hab ich gar nicht gedacht. Haare riechen aber deutlich besser und lassen sich so zurechtschneiden, dass sie gut mit dem Substrat vermischt werden können. Ab jetzt kommen die ausgekämmten Haare bei mir in einen Sammelbehälter statt in den Abfall.
Esor Tresed
Esor Tresed
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1498
Lieblings-Gattungen : Alles, was glauk, farinös, weiß bedornt, bewollt oder beblühtet ist.

Spike-Girl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Pflanzenstärkungsmittel  - Seite 3 Empty Re: Pflanzenstärkungsmittel

Beitrag  Henning Fr 08 März 2024, 16:16

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5252
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Pflanzenstärkungsmittel  - Seite 3 Empty Re: Pflanzenstärkungsmittel

Beitrag  CharlotteKL Fr 08 März 2024, 17:15

Abgefahren, hatte bisher weder von Schafswolle noch von Haaren/Hornspänen als Substratbeigabe gehört!

Danke auch für die Erklärungen, was dahinter stecken könnte. Interessante Diskussion!
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1499
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Pflanzenstärkungsmittel  - Seite 3 Empty Re: Pflanzenstärkungsmittel

Beitrag  sensei66 Mi 13 März 2024, 13:22

Esor Tresed schrieb:Weißt du, ob der angebliche Effekt dem Wollfett (Lanolin) in der Wolle oder dem Haarmaterial selbst (Keratin) zugeschrieben wird? Schafwolle hab ich hier nicht, aber mit ausgefallenen Menschenhaaren kann ich dienen. Da kriege ich über das Jahr was zusammen. Ob ich einfach mal testweise beim Umtopfen Haare ins Substrat mische? Wenn das auch einen Effekt hat, müsste es eher am Keratin selbst liegen. Auch dass der Effekt später auftritt, spricht dafür, weil die Schafwolle ja erst zersetzt werden muss.
Spike-Girl schrieb:Es war das Keratin, was als "Langzeitdepot" genannt wurde. (genau wegen der bis zu einem Jahr dauernden Zersetzung)

Ja, es scheint Hornspänen zu "ähneln", aber ist wohl die Zusammensetzung etwas anders, was Kalium, Magnesium, Schwefel und Phosphor betrifft.

Im Grunde sind Haare, Wolle, Fingernägel oder Hornspäne (Fingernägel von Rindviechern Very Happy ) alles das Gleiche. Sie bestehen alle aus Keratin. Und das ist ein Protein, d.h. eine Kette aus einzelnen Aminosäuren (auch wenn die Sequenz, also die Abfolge der AS, variabel ist). Bei der mikrobiellen Zersetzung der Aminosäuren entsteht (neben CO2 und Wasser) im Wesentlichen pflanzenverfügbarer Stickstoff. In deutlich geringerem Umfang ist noch Schwefel enthalten, und mit viel Fantasie findet man auch noch etwas Phosphor. Kalium oder Magnesium gibt's gar nicht. Das widerspricht also etwas der üblichen Meinung, dass Kakteen bevorzugt mit P- und K-lastigen, dafür N-armen Düngern gefüttert werden sollten.
Dessen sollte man sich bewusst sein, auch dass die zersetzenden Mikroorganismen in mineralischen Substraten nicht gerade zahlreich sind. Die Zersetzung kann also mitunter ewig dauern. Mein (mit Kakteen) begrüntes Flachdach bewerfe ich aber auch gelegentlich mit Hornspänen, und die Wolle hat Oma schon in die Tomaten gesteckt.
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1684

Kaktusfreund81, CharlotteKL und sofie69 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten