Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Agave megalacantha

+31
shirina
Grandiflorus
Dietmar
jupp999
Trachy
Torsten H.
Skyforger
Juergen B.
mike2
Avicularia
OPUNTIO
Validus
Kaktusschäfer
johan
Horst, Ruhrgebiet
tarantino
Aless
Prof.Muthandi
Yuccajoe07
agavenroland
zipfelkaktus
mmaio-HH
Uwe
aylostera
Thomas Boeuf
Wüstenwolli
Dieter S.-H.
Gast..
Belga
davissi
Claus-SI
35 verfasser

Seite 1 von 12 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Agave megalacantha Empty Agave megalacantha

Beitrag  Claus-SI Fr 10 Feb 2012, 20:03

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Sehr schwer momentan zu bekommen , aber eine der härtesten Vertreter überhaupt und Kindelt wie verrückt ! Allein in 2011 hatte sie 4 Kindel geschoben !


LG


Claus-SI


Zuletzt von davissi am Fr 10 Feb 2012, 20:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrektur des Titels)
Claus-SI
Claus-SI
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 650
Lieblings-Gattungen : YUCCA - AGAVEN -OPUNTIEN -TRACHYS

Nach oben Nach unten

Agave megalacantha Empty Sorry : Agave megalacantha war gemeint !

Beitrag  Claus-SI Fr 10 Feb 2012, 20:05

Sorry , o.Bild = Agave megalacantha !!!

LG

Claus-SI
Claus-SI
Claus-SI
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 650
Lieblings-Gattungen : YUCCA - AGAVEN -OPUNTIEN -TRACHYS

Nach oben Nach unten

Agave megalacantha Empty Re: Agave megalacantha

Beitrag  davissi Fr 10 Feb 2012, 20:18

Hallo Claus,

ist geändert. Gilt für A. megalacantha das Gleiche wie Du oben geschrieben hast?
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3856
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Agave megalacantha Empty Agave megalacantha - Berichtigung

Beitrag  Claus-SI Fr 10 Feb 2012, 20:52

Danke David , ja es gilt das Gleiche , wie oben beschrieben !

LG

Claus-SI
Claus-SI
Claus-SI
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 650
Lieblings-Gattungen : YUCCA - AGAVEN -OPUNTIEN -TRACHYS

Nach oben Nach unten

Agave megalacantha Empty Agave megalacantha !

Beitrag  Claus-SI Di 14 Feb 2012, 17:28

In einem Mittelgebierge , o.g.Agave ist eine der härtesten fürs Freiland ! Selbst ungeschützt keine Probleme !

Leider nur über gute Beziehungen , nicht im Handel erhältlich !

Ich persönlich kenne seit 30 Jahren den jenigen , der sie nach Deutschland brachte und zahlreiche Kindel verteilt hatte !
Möchte jedoch ohne seine Zustimmung hier nicht den Namen erwähnen!

Wer mehr wissen möchte = bitte via P.N.! -23°C und nass = kein Problem !

LG

Claus-SI
Claus-SI
Claus-SI
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 650
Lieblings-Gattungen : YUCCA - AGAVEN -OPUNTIEN -TRACHYS

Nach oben Nach unten

Agave megalacantha Empty Re: Agave megalacantha

Beitrag  Belga Di 14 Feb 2012, 17:39

Claus das hoert sich gut an mit denn Temperaturen,lasse die mal schoen Kindeln
Belga
Belga
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 233

Nach oben Nach unten

Agave megalacantha Empty Agave megalacantha !

Beitrag  Claus-SI Di 14 Feb 2012, 19:13

Belga schrieb:Claus das hoert sich gut an mit denn Temperaturen,lasse die mal schoen Kindeln


Hallo Ingo , habe erst 4 Kindel , hoffe , in 2012 kommen noch genug dazu ! Seltsam erscheint mir jedoch , dass die Kindel bis zu 50 cm von der Mutterpflanze entfernt wachsen ! Scheint ein großflächiges Wurzelsystem gebildet zu haben !


LG


Claus-SI Hallo
Claus-SI
Claus-SI
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 650
Lieblings-Gattungen : YUCCA - AGAVEN -OPUNTIEN -TRACHYS

Nach oben Nach unten

Agave megalacantha Empty Re: Agave megalacantha

Beitrag  Gast.. Mi 15 Feb 2012, 10:51

Hallo Claus-SI,

Du schreibst "selbst ungeschützt kein Problem".

Diese Meinung kann ich generell aber nicht teilen. Mir sind schon einige A. megalacanthas über den Jordan gegangen, und das trotz Regenschutzes.
Bei einer ist der Pflanzenkörper weggefault gewesen, doch der Wurzelstock hatte den Winter irgendwie überlebt und ist neu ausgetrieben. Zum Glück sprossen die Pflanzen recht gut, so daß immer wieder Ersatz für manche Verluste
zur Verfügung steht.
Wie meine Pflanze den derzeitigen Winter überstanden hat läßt sich noch nicht beurteilen.

Gruß
Gerd
avatar
Gast..
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1291

Nach oben Nach unten

Agave megalacantha Empty Re: Agave megalacantha

Beitrag  Claus-SI Mi 15 Feb 2012, 13:25

kaktusgerd schrieb:Hallo Claus-SI,

Du schreibst "selbst ungeschützt kein Problem".

Diese Meinung kann ich generell aber nicht teilen. Mir sind schon einige A. megalacanthas über den Jordan gegangen, und das trotz Regenschutzes.
Bei einer ist der Pflanzenkörper weggefault gewesen, doch der Wurzelstock hatte den Winter irgendwie überlebt und ist neu ausgetrieben. Zum Glück sprossen die Pflanzen recht gut, so daß immer wieder Ersatz für manche Verluste
zur Verfügung steht.
Wie meine Pflanze den derzeitigen Winter überstanden hat läßt sich noch nicht beurteilen.

Gruß
Gerd



Hallo Gerd , ich weiß , wo mein Klon ( Kindel ) herkommt , die Hauptmutterpflanze beim Freund ist jetzt 35 Jahre alt und hat so manchen Sturm überlebt ! Auch am Sonntag im Chat ist das Thema: " HERKUNFT" gefallen ! Ich möchte damit nicht sagen , dass Deine ein " Weichei" ist , sondern man müsste den genauen Herkunftsort kennen ! Nachzüchtung ? Naturstandort ?

Bitte verstehe mich nicht falsch , es geht bei anderen Sukulenten genau so ! Der Frühling bleibt abzuwarten ,dann haben wir beide ein Ergebnis !

LG

Claus-SI
Claus-SI
Claus-SI
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 650
Lieblings-Gattungen : YUCCA - AGAVEN -OPUNTIEN -TRACHYS

Nach oben Nach unten

Agave megalacantha Empty Re: Agave megalacantha

Beitrag  Gast.. Mi 15 Feb 2012, 14:07

Hallo Claus-SI,

meine ersten megalacanthas stammten von fh ( ist vielleicht 12-15 Jahre her). Damals glaube ich hat kein weiterer Züchter diese Pflanzen angeboten, zumindest ist mir niemand bekannt gewesen.

Die damaligen Pflanzen, deren Ursprung mir allerdings auch nicht bekannt war, habe ich sowohl im Freien ohne Schutz als auch mit Regenschutz überwintern wollen. Zu der damaligen Zeit ist ja die Winterhärte von A. megalac. in höchsten Tönen "gelobt" worden, weshalb ich eben auch probieren wollte. Die völlig im Freien stehende Pflanze hatte noch mitten im Winter ihre Flügel gestreckt und die "geschützte" erlebte trotz trockenen Standes auch nicht. Lediglich das Wurzelsystem blieb intakt, so daß, wie anfangs bemerkt, ich über die Ableger wieder zu neuen Pflanzen kam.

Sicherlich ist die Herkunft von ausschlaggebender Bedeutung, das steht außer
Frage. Bin darauf ja schon in anderer Sache eingegangen.
Jetzt warte ich mal das Frühjahr ab und wenn meine Pflanze "hinüber" sein sollte, dann werd ich Dich um einen Ableger "anhauen".

Gruß
Gerd

PS: im YuccaundCo-Forum übrigens sind auch Beiträge über die Winterhärte dieser Agave vorhanden und da schreiben einige Forumsmitglieder auch von negativen Erfahrungen. Kann es soviele "Weicheier" an Pflanzen deutschlandweit geben?


avatar
Gast..
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1291

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 12 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten