Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Sansevierien aus Indien - eine Übersicht

Nach unten

Sansevierien aus Indien - eine Übersicht Empty Sansevierien aus Indien - eine Übersicht

Beitrag  matucana am Do 27 Mai 2010, 21:02

Liebes Forum,

in der Gattung Sansevieria herrscht ja beträchtlicher Namenswirrwarr. Dies gilt auch für die vier Arten aus Indien. Zu diesen möchte ich gern ein paar Gedanken ausbreiten.

In der KEW-Datenbank werden derzeit sechs in Indien beobachtete Arten gelistet. Davon sind zwei ausgewildert (S. cylindrica und S. trifasciata). Dann bleiben
Sansevieria burmanica N.E.Br., Bull. Misc. Inform. ja 1915: 228 (1915)
Sansevieria ebracteta (Cav.) Suresh in D.H.Nicolson, C.R.Suresh & K.S.Manilal, Interpr. Hort. Malab.: 271 (1988)
Sansevieria roxburghiana Schult. & Schult.f. in J.J.Roemer & J.A.Schultes, Syst. Veg. 7: 357 (1829)
Sansevieria zeylanica (L.) Willd., Sp. Pl. 2: 159 (1799)

Von diesen ist S. burmanica die mit dem östlichsten Standort (Myanmar). S. zeylanica ist die einzige, die auf Sri Lanka vorkommt. Sie war schon Linné bekannt, der sie 1753 als Aloe hyacinthoides var. zeylancia beschrieb.

Pflanzen von S. burmanica habe ich noch nie selbst gesehen. Nach Bildern sieht sie wohl S. trifasciata ähnlich, besonders der Sorte 'Slimmerette'. Sie ist wohl derzeit nicht in Kultur (nach Chahinian, "The Splendid Sansevieria").

Auch S. ebracteata ist mir in Verkaufslisten noch nicht begegnet. Ab und zu findet man sie unter dem Sortennamen 'Bandipur'. Auf den ersten Blick hat sie Ähnlichket mit S. gracilis, denn sie hat zylindrische Blätter mit einer oberseitigen Rinne.

Am häufigsten im Handel findet man S. roxburghiana, die in zwei Wuchsformen verkauft wird. Hier gibt es eine kleinere Form mit zurückgebogenen und breiteren Blättern, die auf den Sortennamen 'Roxette' hört, aber auch unter dem irreführenden Namen 'Javanica' verbreitet wird. Die andere, "echte" S. roxburghiana hat aufrechte, längere und schmalere Blätter. Beiden gemeinsam ist, dass die Blätter nur ca. 2-3 mm dick sind und auf der Außenseite ca. 5 eingedrückte Längsrillen besitzen.

S. zeylanica hat dickere Blätter, ca. 8 mm. Dies findet man leider aber erst zuverlässig heraus, wenn man auf die Monographie von Brown aus dem Jahr 1915 zurückgreift (neu veröffentlicht in der Fachzeitschrift Sansevieria, 2002-2005). Dies habe ich bewusst auch noch nicht gesehen, aber meine letzte Errungenschaft (mein Dank geht an Marion für den "Ableger") könnte eine sein, denn sie hat dickere und längere Blätter als meine anderen beiden.

Siehe hierzu das Foto. Links der Neuzugang, möglicherweise S. zeylanica, in der Mitte die echte S. roxburghiana, links S. roxburghiana 'Roxette'

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wer von euch das Buch "The Splendid Sansevieria" von Chahinian besitzt, wird sich auch über die Fotos dort wundern. In den in der Egroup Sansevieria existierenden Errata ist Folgendes vermerkt:
S. Bandipur -> S. ebracteata 'Bandipur'
S. javanica -> S. roxburghiana 'Roxette'
S. roxburghiana -> Foto 1 = [i]S. ebracteta
S. roxburghiana -> Foto 2 = [i]S. zeylanica
S. roxburghiana -> Foto 3 = [i]S. ebracteta
S. zeylanica -> Foto 1 = S. roxburghiana

Zum Namen 'Javanica' ist zu sagen, dass dieser unglücklich gewählt ist. Der Name taucht zuerst in Morgensterns Buch "Sansevierien" auf und ist seitdem in Gebrauch. Sortennamen sollen nicht so klingen wie botanische Namen, um Verwechslungen zu vermeiden. Darüber hinaus gibt es den gültigen Namen Sansevieria javanica Blume, Enum. Pl. Javae: 11 (1827), aber dies ist ein Synonym von Dracaena elliptica. Auf Java ist bisher noch keine heimische Sansevieria nachgewiesen. Aus diesem Grund sollte an Stelle von 'Javanica' der Sortenname 'Roxette' verwendet werden, der 2006 von Stephen Jankalski in der Fachzeitschrift "Sansevieria" engeführt wurde.

Des Weiteren sind noch weitere Pflanzen unter dem Namen Sansevieria Javanica im Umlauf, die noch ganz anders aussehen. Mein Exemplar davon ist aber noch zu klein, um Genaueres sagen zu können. Es könnte sich um eine der vielen Sorten von S. trifasciata handeln, oder evtl. um S. senegambica, da sie sehr hell grün ist, aber das ist noch Spekulation.
matucana
matucana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 239
Lieblings-Gattungen : Sansevieria

Nach oben Nach unten

Sansevierien aus Indien - eine Übersicht Empty Re: Sansevierien aus Indien - eine Übersicht

Beitrag  Echinopsis am Do 27 Mai 2010, 21:07

Hallo Helli,

vielen Dank für diesen sehr interessanten Bericht!
Ich werde ihn mal oben antackern mit deiner Erlaubnis!

Grüße,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15500
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Sansevierien aus Indien - eine Übersicht Empty Re: Sansevierien aus Indien - eine Übersicht

Beitrag  Waldfreund am Do 10 März 2011, 21:16

Danke für diesen sehr informativen Bericht!!! Manche Bezeichnungen sind echt verwirrend... Rolling Eyes Trotzdem sehr interessant!

LG Bert
Waldfreund
Waldfreund
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 508

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten