Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

seltsame samen - ich brauch rat

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

seltsame samen - ich brauch rat - Seite 2 Empty Re: seltsame samen - ich brauch rat

Beitrag  bluephoenix am Fr 15 Nov 2013, 09:46

Hallo Edith,

bezüglich deiner Frage wie es möglich ist, dass die Samen bereits in der Frucht gekeimt sind:
Wie wir alle Wissen ist es bei den meisten Pflanzen nicht üblich, dass die Samen in der Frucht/Kapsel keinem. Normalerweise wird dies durch Hormone gesteuert in erster Linie ist das die Abscisinsäure, die die Keimung verhindert. Dieses Hormon wird dann sobald der Samen an seinem Bestimmungsort angekommen ist durch verschiedene Prozesse abgebaut und der Samen kann keimen. Bei vielen Samen ist es die Stratifikation (Äpfel) bei der die Kälte dafür sorgt das dieses Hormon abgebaut wird und andere Hormone, die die Keimung auslösen (beispielsweise Gibberellinsäure) gebildet werden. Ich schätze mal dein texensis hatte entweder eine Störung bei der die Abscisinsäure nicht oder nur kaum gebildet wurde, oder, dass vermehrt keimfördernde Stoffe ausgeschüttet wurden. Lichtkeimer kann man nämlich auch in völliger Dunkelheit mit der Hilfe von Gibberellinsäure zum keimen bringen.
Interessant wäre wenn bei dem nächsten Fruchtansatz deines texensis die Samen auch schon in der Frucht keimen würden, das ließe darauf schließen, dass deine Pflanze von Haus aus zu einem solchen Verhalten neigt, oder wenn es nicht noch einmal passiert, sind es Umwelteinflüsse gewesen.
Ich habe so etwas auch erst einmal selbst gesehen und zwar erst kürzlich in Mexico an einem A. trigonus, da war die Frucht auch voller Sämlinge (Fotos kommen noch in unserem Bericht).

Ich hoffe ich habe jetzt nicht zu viel geschwafelt und konnte deine Frage beantworten.
bluephoenix
bluephoenix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 513
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Ascleps und andere afrikanische Sukkulenten

Nach oben Nach unten

seltsame samen - ich brauch rat - Seite 2 Empty Re: seltsame samen - ich brauch rat

Beitrag  Shamrock am Fr 15 Nov 2013, 09:48

kaktussnake schrieb:...und da die Natur ja normalerweise nix umsonst macht - wie überleben die in der Natur?
In der Natur ist die Viviparie wahrscheinlich ein Spiel mit dem Feuer. Anfangs haben die Sämlinge einen gewissen Startbonus durch zusätzliche Feuchtigkeit und Nahrung auf der matschigen Frucht aber irgendwann müssen sie runter und ihre Füße in ein vernünftiges Substrat bekommen. Auf Tiere dürfte dabei Mutter Natur wohl kaum zählen... Also muss gehofft werden, dass das ganze Gepampel genug eintrocknet und dann vom Wind abtransportiert wird. Eine andere, plausible Erklärung fällt mir zumindest spontan nicht dazu ein.
Hat zufällig jemand Standort-Beobachtungen zur Viviparie bei Kakteen gemacht? Würde mich schon sehr interessieren...

Das Licht, dass durch´s Papier kam, scheint immerhin zum Keimen gereicht zu haben. Tolle Fotos, tolle Beobachtung!

Edit: Zeitüberschneidung mit Martin´s Beitrag. Martin geht natürlich noch deutlich mehr in die Tiefe. Da muss ich gestehen, dass ich von den einzelnen hormonellen Zusammenhängen viel zu wenig Ahnung habe. Aber klar, die sind ja auch enorm wichtig bei vielen Frostkeimern, etc.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22559
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

seltsame samen - ich brauch rat - Seite 2 Empty Re: seltsame samen - ich brauch rat

Beitrag  kaktussnake am Fr 15 Nov 2013, 22:54

ich danke euch beiden für die Ausführungen - besonders die Erklärungen von Martin machen die ganze Sache logisch.

die kleinen bekamen kein licht - waren in der Papiertüte mit vielen anderen tüten in einer grossen dose.

natürlich könnte ich die restlichen samen, welche ich schon entfernt habe, aussän - aber das will ich gar nicht - ich werde versuchen, diese "laune der Natur" aufzupäppeln. - ich kann ja auch nix wegwerfen!


...übrigens - bei der coryphanta sind seit dem keine Sämlinge im samen mehr aufgetaucht - es scheint also wenigstens bei der nicht an der pflanze zu liegen.



_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2784
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten