Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kieselgur

Seite 6 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Sabine1109 am Do 26 Nov 2015, 22:48

Nun, ganz ehrlich? Die chemische Keule........ich glaube tatsächlich nicht, dass bei dir dann Kieselgur was nutzen würde.
Alternativ könntest du eine Neem- Behandlung machen oder das Propanal von Neudorf benutzen (Paraffin -Basis) - aber v.a. muss alles nach 10-14 Tagen wiederholt werden, damit die nachschlüpfenden Läuse auch erwischt werden.
Das Schlimme an diesen Biestern ist, dass sie erstaunlich schnell sind und ihre Eier auch gern in der Umgebung ablegen. Und dann krabbeln die Nachkommen vom Nachbar-Topfrand wieder ein.... Evil or Very Mad
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1872
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Cristatahunter am Do 26 Nov 2015, 23:24

Fred Zimt schrieb:
Im Netz habe ich gelesen das Kieselgur eigentlich ist.
Dieses Netz- was man da alles lesen kann Shocked

So wie ich die Eigenschaften einschätze sollte Kieselgur nur in geringen Mengen eingesetzt werden.
Wie schätzt Du denn die Eigenschaften ein?
Hast Du das Material schonmal in der Hand oder gar im Blumentopf gehabt
oder schätzt Du nur aus dem, was das Netz so schreibt?

Matthias schrieb:...wie mahlt man eigentlich Schlamm?
Durch einen seltsamen Zufall hab ich neulich gelesen,
daß man mit Schlamm malt.
Immerhin.

->klick!

Ja Fred du hast natürlich recht. Ich verteufle den Kieselgur ohne diesen zu kennen und ohne diesen selber in den Topf geschüttet zu haben.
Ich habe vielleicht in einem gekauften Kaktus bereits schon von dem drin.
Ich bin nun halt der Überzeugung das alles was schlecht für die Wurzelläuse ist, nicht automatisch gut für die Pflanze ist. Kakteen brauchen lockere und durchlässige Erde.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15227
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Fred Zimt am Fr 27 Nov 2015, 00:29

Stefan, ich hab garnicht gedacht daß Du irgendwas verteufelst.

Kieselgur, das man hier für den Gartenbau kaufen kann,  ist ein körniges, poröses Zeug.
Ich hätte keine Bedenken, das anstelle von Bims zu verwenden, es ist halt deutlich teurer.
Ich verwende es in meinem Substrat und hab hier noch nie eine Wurzellaus gesehen, 
ich weiß aber nicht, ob das tatsächlich mit dem Kieselgur zusammenhängt.

Kieselgur als Biozid, zum Beispiel zur Milbenbekämpfung im Hühnerstall, ist ein feiner Staub.
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6732

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Cristatahunter am Fr 27 Nov 2015, 06:59

Was passiert mit dem Kieselgur wenn Wasser dazu kommt? Klumpt und klebt das zusammen wie Katzenstreu?
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15227
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  RalfS am Fr 27 Nov 2015, 08:03

Moin Stefan

das körnige Zeugs, das saugt sich voll wie Bims und gut ist.
Seramis sieht so ähnlich aus.
Als Pulver habe ich`s noch nicht verwendet.
Das macht keinen Sinn, wenn man ein möglichst
durchlässiges Substrat braucht.

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2221

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Sabine1109 am Fr 27 Nov 2015, 08:23

Nein, das klumpt gar nicht, im Gegenteil. ...
Ich habe den Eindruck (und der ist ja immer subjektiv Wink ), meine Kakteen fühlen sich wohl in dem Zeug, zumal diese leicht sauren Eigenschaften ja positiv sind.
Als Pulver nimmt man das nur bei Geflügel gegen Milben, Lausfliegen und ähnliche "Mitbewohner" - aber da wirkt es auch nur prophylaktisch bzw. eindämmend und nicht kurativ.
Aber Prophylaxe ist ja auch schon mal gut.........
Ich mische da nach Gefühl unter, habe aber auch schon von Sukkulentenliebhabern gehört, die grundsätzlich 50% Kieselgur untermischen bzw. sogar schon in purem Kieselgur ausgesät haben, was dann auch problemlos geklappt hat.
Es ist sicher kein Wundermittel........aber schlecht ist es auch nicht. Wie mit so vielem............ Very Happy
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1872
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  RalfS am Fr 27 Nov 2015, 08:42

Es ist halt teurer als Bims.
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2221

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  sensei66 am Fr 27 Nov 2015, 09:16

Jetzt hab ich einen ellenlangen Text geschrieben und weg ist er...
Kurz, da das meiste inzwischen geschrieben wurde: Kieselgur ist je nach Herstellungsprozess sehr unterschiedlich, vom farblosen Pulver bis zu braunen strukturstabilen Körnern gibt es fast alles. Für uns interessant ist nur letzteres, und das ist als Bodenverbesserer, Katzenstreu oder Ölbinder zu finden.
Es ist teurer als Bims, hat aber zusätzliche nützliche Eigenschaften: stabiler, leicht saurer pH und biozide Wirkung (diese aber nur bei direktem Kontakt; es gibt ein in D zugelassenes Akarizid+Insektizid namens Silico-Sec).
Ich benutze Kieselgur (auch bei Aussaaten) als 10-20 %igen Zuschlagstoff seit einigen Jahren. Habe keine negativen Auswirkungen und vor Allem auch keine Wurzelläuse beobachtet.
avatar
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2304

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Knufo am Fr 27 Nov 2015, 21:40

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure zahlreichen Stellungnahmen und Erfahrungsberichte zum Kieselgur.
Es wird mir bei meinem Problem mit den Wollläusen wahrscheinlich nicht helfen, aber ich habe mal bei Fressnapf
Avancat Deluxe bestellt und werde es einfach mal probieren.
Es war sehr interessant Eure verschiedenen Standpunkte kennen zulernen.
Bis zum nächsten Thema

liebe Grüße
Elke
avatar
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2774
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Kieselgur

Beitrag  Litho am Mo 01 Feb 2016, 15:08

15l Terramol (1-3mm) in der Bucht: 17,40.
15l als Katzenstreu (Avancat Deluxe) bei Fressnapf: 6,99 + 0,00 Versandkosten, Paypal möglich. MIndestbestellwert aber 15,00...
Also...
Allerdings hatte ich beim Bestellen Probleme mit der Paypal-Bezahlung. Naja, nach dem 3. Mal klappte es.
Fröhlich
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6881
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten