Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten

5 verfasser

Nach unten

Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten Empty Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten

Beitrag  Litho Di 10 Nov 2015, 08:56

Da ich unter "sonstige Fachbeiträge" kein Thema eröffnen darf, stelle ich es hier ein.
Falls allgemeines Interesse besteht, kann ja ein Mod das Thema an eine sinnvolle Stelle verschieben.

Ich hatte Probleme beim Einsetzen von Jungpflanzen, die rein mineralisches Substrat brauchen. Ständig rutschte Substrat ins Pflanzloch. Nun zeige ich euch eine Methode zum leichteren Einpflanzen.

Das hier Beschriebene musst Du 2x machen, so dass Du 2 Trichter erhältst!

A Mache einen deutlichen Punkt auf einem festen, dickerem Papier und schlage mit einem Zirkel einen Kreis mit 7 cm Radius um den Punkt, so dass Du einen Kreis mit 14 cm Durchmesser erhältst. Schneide den Kreis aus.
Hast Du keinen Zirkel, zeichne um einen kreisförmigen Gegenstand (z.B. Topf) eine Linie. Wie Du die Mitte dieses Kreises findest, siehst Du in Abb. 1. Mache zum Schluss auch hier einen Punkt (M) in der Mitte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

B Verbinde den Mittelpunkt durch eine Gerade mit dem Rand des Kreises. Schneide dann entlang dieser geraden Linie (Radius) vom Rand bis zum Mittelpunkt.

C Fasse an beiden Seiten des Schnittes das Papier und schiebe es so zusammen, bis du einen Trichter erhältst. Klebe beide Seiten mit Klebeband zusammen, auch innen.


D Schneide an einem der beiden Trichter das untere Ende so ab, dass Du eine Öffnung erhältst, durch die Deine Sämlinge gut passen. Fertig!

1-3 Stecke den kompletten Trichter ganz in den abgeschnittenen Trichter.
4 Fasse beide Trichter so an, dass sie nicht auseinander rutschen und bohre sie in das Substrat.
5 Ziehe dann den inneren Trichter heraus und halte dabei den abgeschnittenen Trichter fest. Das Substrat kann nicht von den Seiten in die Bohrung rieseln.
Es bleibt unten im Trichter.
6 Platziere den Sämling im Trichter so tief, wie er sitzen soll und halte ihn fest (Pinzette?).
7 Ziehe dann den Trichter langsam hoch, so dass das Substrat in die Bohrung rutschen kann. Dabei den Sämling weiterhin festhalten.
8 Wenn der Trichter ganz herausgehoben ist, sollte das Substrat um die Wurzeln herum gerutscht sein.
Den gesamten Vorgang habe ich in Abb. 2 vereinfacht dargestellt.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Litho am Di 10 Nov 2015, 10:09 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5334
Lieblings-Gattungen : Astros, Lophos und Namaqua-Zwiebeln

Nach oben Nach unten

Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten Empty Re: Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten

Beitrag  william-sii Di 10 Nov 2015, 09:16

Ich finde deine Methode umständlich mit den 2 Tüten.
Hier meine Methode: http://esp-kakteen.npage.de/aussaat-und-pikieren/die-pikierschablone.html
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3078
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten Empty Re: Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten

Beitrag  Torro Di 10 Nov 2015, 09:41

Man könnte auch Erde nehmen statt "Substrat". Dann entfällt sämtliches
Simsbumschnickschack.... lol!

Aber wer sonst nix zu tun hat....
Torro
Torro
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6034
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten Empty Re: Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten

Beitrag  Litho Di 10 Nov 2015, 10:04

william-sii schrieb:Ich finde deine Methode umständlich mit den 2 Tüten.
Hier meine Methode: http://esp-kakteen.npage.de/aussaat-und-pikieren/die-pikierschablone.html

Danke für Dein Interesse. Deine Methode ist gut für das Einsetzen von vielen Sämlingen. Die Schablonen erleichtern die Arbeit und machen ein geordnetes Pflanzbild. Toll!
Bei rein mineralischem Substrat könnte es allerdings so sein, dass Steinchen in die Bohrungen rutschen. Außer man verwendet nasses Substrat.
Die wenigen gekauften Lithops und Conophyten, die ich einzusetzen hatte, waren unterschiedlich groß, weshalb ich meine simple, kostenlose Methode bevorzugen würde.

Ich habe meinen ursprünglichen Text hinsichtlich "rein mineralisches Substrat" korrigiert, damit sich User, die "Erde" verwenden, nicht angesprochen fühlen.
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5334
Lieblings-Gattungen : Astros, Lophos und Namaqua-Zwiebeln

Nach oben Nach unten

Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten Empty Re: Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten

Beitrag  rabauke Di 10 Nov 2015, 10:14

Moin Litho,

eine Frage habe ich: Wie können denn bei "Lithops und Conophyten" "Steinchen in die Bohrungen rutschen"? scratch

Wink
rabauke
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2071
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten Empty Re: Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten

Beitrag  Litho Di 10 Nov 2015, 10:34

rabauke schrieb:Moin Litho,

eine Frage habe ich: Wie können denn bei "Lithops und Conophyten" "Steinchen in die Bohrungen rutschen"? scratch

Wink

Ich hatte trockenes Substrat, das aus ca. 4-5mm Quarz, etwas größeren Lavasteinchen und ca. 2mm Aquarienkiesel bestand.
Da kannst Du bohren wie ein Weltmeister - es rutschen immer Steinchen ins Pflanzloch.
Da die kleinen Conos und besonders Lithops bis zu 5mm lange Wurzeln haben, gelang es mir nicht sie so einzusetzen, dass
die Wurzeln richtig ins Loch kamen.
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5334
Lieblings-Gattungen : Astros, Lophos und Namaqua-Zwiebeln

Nach oben Nach unten

Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten Empty Re: Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten

Beitrag  rabauke Di 10 Nov 2015, 10:42

Alles klar. Ich habe nicht genau gelesen. Ein Fehler meinerseits!  Embarassed
Beim pikieren in Bims wähle ich lieber eine ähnliche Variante wie william-sii sie gezeigt hat.
Diese ist dann mit leicht abgeänderten Schablonen auch ziemlich preiswert.
rabauke
rabauke
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2071
Lieblings-Gattungen : Astrophytum | hybriden, Lophophora

Nach oben Nach unten

Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten Empty Re: Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten

Beitrag  Fred Zimt Di 10 Nov 2015, 11:09

Interessante Methode.

Man könnte auch Erde nehmen statt "Substrat"
Nach was muß man denn Ausschau halten, wenn man riesel-unwillige Lithops-Erde
kaufen möchte?

Grüße

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5560

Nach oben Nach unten

Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten Empty Re: Herstellung und Benutzung einer Pflanzhilfe für kleine Lithops und Conophyten

Beitrag  Litho Di 10 Nov 2015, 11:20

Fred Zimt schrieb:Interessante Methode.

Man könnte auch Erde nehmen statt "Substrat"
Nach was muß man denn Ausschau halten, wenn man riesel-unwillige Lithops-Erde
kaufen möchte?

Grüße

Fred

Ich habe gerade Bims 0-2mm gekauft. Ein sehr feines, braunes "Pulver". Das mische ich zu 1/3 mit Quarzkies 5mm und 2mm.
Habe noch nicht ausprobiert, ob die Mischung ohne Trichter auskommt.
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5334
Lieblings-Gattungen : Astros, Lophos und Namaqua-Zwiebeln

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten