Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii

5 verfasser

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii - Seite 2 Empty Re: Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii

Beitrag  Dietmar So 10 Jan 2016, 14:49

Cristatahunter schrieb:Was möchtest du mit dem Kälteexperiment erreichen?
Später reinnehmen macht irgendwie Sinn. Aber früher rausstellen? Das wichtigste im Leben einer Rebutia ist, das sie im Sommer nicht zu warm hat. Überwinterung mit Frost bringen keine besseren Pflanzen hervor als ohne Frost.

Von einem Experiment kann keine Rede sein. Du hast ja gerade in einem anderen Beitrag mein Gewächshaus gesehen. Die meisten Pflanzen trage ich in den Garten. Das ist mühsam und geht nicht alles auf einmal. Deshalb beginne ich so zeitig wie möglich und natürlich zuerst mit Arten die Nachtfröste vertragen. Es geht mir nur um die Einordnung dieser Art.
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1249

Nach oben Nach unten

Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii - Seite 2 Empty Re: Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii

Beitrag  nordlicht So 10 Jan 2016, 22:11

Dietmar schrieb:
Von einem Experiment kann keine Rede sein. Du hast ja gerade in einem anderen Beitrag mein Gewächshaus gesehen. Die meisten Pflanzen trage ich in den Garten. Das ist mühsam und geht nicht alles auf einmal. Deshalb beginne ich so zeitig wie möglich und natürlich zuerst mit Arten die Nachtfröste vertragen. Es geht mir nur um die Einordnung dieser Art.
Moin Dietmar,
Genau so mache ich es auch, habe allerdings zwischen  "Winterlager" und "Sommerfrische" noch 70  km Transportweg. Die Weicheier kommen Mitte/Ende Mai nach draußen, die etwas Härteren schon Anfang/Mitte April. Deshalb habe ich begonnen, Informationen über Kakteen zu suchen, die einen leichten Nachtfrost überleben ohne Matsche zu werden. Ich habe noch einen sehr kleinen Bestand von 90 Kakteen, bin aber dabei, den deutlich auszubauen.
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1769
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii - Seite 2 Empty Re: Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii

Beitrag  Gast Mo 11 Jan 2016, 08:01

Ich hatte mein komplettes Sortiment an Mediolobivien schon seit 3 Jahren ohne Heizung getestet- , bisherige Minimumtemperatur -15°C, keine Schäden oder Flecken. Mir wurde von Krätschmer auch bestätigt, dass Mediolobivien die Frostverträglichsten der gesamten Lobivien-Sippschaft sein sollen. Vergleichbare Härte konnte ich bei Lob.rebutioides Formen verzeichnen (amblayensis z.B.).
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii - Seite 2 Empty Re: Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii

Beitrag  Dietmar Mo 11 Jan 2016, 12:55

Na das ist doch mal ein Wort. Soviel Frostverträglichkeit hätte ich der Art bei weitem nicht zugetraut. Gilt das auch für Jungpflanzen, oder sollten die lieber wärmer stehen?
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1249

Nach oben Nach unten

Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii - Seite 2 Empty Re: Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii

Beitrag  Gast Mo 11 Jan 2016, 17:04

ich habe es mit 3jährigen Sämlingen probiert- waren knackehart gefroren, echt erstaunlich was die aushielten.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii - Seite 2 Empty Re: Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii

Beitrag  Aldama Mo 11 Jan 2016, 19:32

Da zu muss ich auch was sagen. Heimatstandort in Boliven bis 4000 Meter Very Happy Very Happy Very Happy
Ist aber nicht mit unseren Klima vergleichbar. Shocked
Aldama
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 634
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii - Seite 2 Empty Re: Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii

Beitrag  Dietmar Mo 11 Jan 2016, 19:36

Tagsüber warm, nachts bitter kalt, gell?
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1249

Nach oben Nach unten

Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii - Seite 2 Empty Re: Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii

Beitrag  Gast Di 12 Jan 2016, 05:22

ins Freie würde ich sie nicht wirklich stellen, aber im Frühbeetkasten oder wie bei mir im unbeheizten Gewächshaus kein Thema. Es ist meistens so, wenn es richtig kalt ist, ist der nächste Tag meistens sonnig und kalt. Durch die Folie/Glas kann sich die Umgebung erwärmen und meist über 0°C. Aber es ist ebenfalls kein Problem wenn sie auch mehrere Tage komplett gefroren sind. Wichtig ist da eben mit einfachen Mitteln und ohne Heizung kultivieren zu können
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii - Seite 2 Empty Re: Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii

Beitrag  Cristatahunter Di 12 Jan 2016, 08:31

Da könnte ja auch ein Plastiktunnel wie für den Gemüseanbau genügen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii - Seite 2 Empty Re: Frostverträglichkeit von Rebutia steinmannii

Beitrag  johan Di 12 Jan 2016, 12:11

es ist immer wieder erstaunlich wie hart kakteen in nehmen sind,ausgepflanzt sogar noch mehr.
habe viele ausgepflanzt in meinen gärten in österreich und italien,fast keine ausfälle.
learning by doing
da gibt es noch ein perfektes buch dazu von leo chance,sehr lesenswert und was in kaltklima möglich ist..

Chance,Leo J
cacti and succulents for cold climates:274 outstanding species for challinging conditions

isbn-13:978-1-60469-264-8

www.timberpress.co.uk

lg
johan
johan
johan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 426
Lieblings-Gattungen : Kakteen, andere Sukkulenten, Orchideen, mediterane Sträucher

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten