Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aztekium-"Klumpen"

+5
Orchidsorchid
Cristatahunter
tepexicensis
Kaktus-Frosti
Matches
9 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Aztekium-"Klumpen" Empty Aztekium-"Klumpen"

Beitrag  Matches Do 11 Feb 2016, 11:22

Was wäre ratsam mit solchen Aztekium-Klumpen zu machen?
Habe sie vor 13 Monaten ausgesät und nach 4 Monaten auf Pereskiopsis gepfropft.
Jetzt sieht das Gebilde so aus. Einfach weiterwachsen lassen und dann einzelne Sprosse abschneiden und umfpropfen oder bewurzeln lassen?
Oder im Sommer einfach die Unterlage einkürzen und bewurzeln lassen, so das sie in Bodennähe etwas natürlich wirkt als auf der hohen Unterlage?
Gibt es auch Beispiele wo Aztekium auf Pereskiopsis als Einzelstück bleibt ohne zu sprossen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Freundliche Grüße
Matthias
Matches
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5118
Lieblings-Gattungen : Ferocactus Eriosyce Escobaria Thelocactus Coryphantha

Nach oben Nach unten

Aztekium-"Klumpen" Empty Aztekium-"Klumpen"

Beitrag  Kaktus-Frosti Do 11 Feb 2016, 11:36

Hallo Matthias.

Ein super schönes, faszinierendes Gebilde, das du da zeigst - leider wohl nicht auf Dauer in dieser Form zu erhalten.... Crying or Very sad
Danke für diese Fotos !

Bezüglich deiner Frage halte ich es jedoch lieber mit dem alten Wahlspruch: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten!"
Ich weiß es nicht, tendiere aber dazu, die Unterlage einzukürzen neu zu bewurzeln um dann die weitere Entwicklung sorgfältig zu beobachten, um rechtzeitig eingreifen zu können.
Auf jeden Fall wünsche ich dir etliche hilfreiche und fundierte Zuschriften und viel Erfolg ! ! !
Beste Grüße
Kaktus-Frosti
Kaktus-Frosti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 42
Lieblings-Gattungen : Epithelantha, Astrophytum, Lithops, Lophophora, frostharte KuaS

Nach oben Nach unten

Aztekium-"Klumpen" Empty Re: Aztekium-"Klumpen"

Beitrag  tepexicensis Do 11 Feb 2016, 13:07

Wie soll man denn da einzelne Sprosse abschneiden?
tepexicensis
tepexicensis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 198
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, zunehmend Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Aztekium-"Klumpen" Empty Re: Aztekium-"Klumpen"

Beitrag  Cristatahunter Do 11 Feb 2016, 14:04

Ich würde den Knäuel in der Mitte halbieren und die Hälften auf zwei Ferocactus glaucescens pfropfen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22635
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Aztekium-"Klumpen" Empty Re: Aztekium-"Klumpen"

Beitrag  Orchidsorchid Do 11 Feb 2016, 21:12

Hallo miteinander
Ich glaube das bewurzeln bei Aztekium recht schwierig ist habe das mit einem hintonii versucht ging leider in die Hose,
umpfropfen auf Fero löst das Problem mit dem Kindeln denke ich auch nicht mehr ,meine A.ritteri Kindeln auch wie blöde
so bekommt man ziemlich schnell eine ganze Aztekenarmee zusammen
Vielleicht meldet sich Daniel/Echinopsis ja mal zu Wort der hat Denke ich Erfahrung mit Aztekium Rückbewurzeln

Grüsse Manfred
Orchidsorchid
Orchidsorchid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3380
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Aztekium-"Klumpen" Empty Re: Aztekium-"Klumpen"

Beitrag  chico Do 11 Feb 2016, 21:17

Einfach auf einen Myrtillo pfropfen,der nimmt alles an.Leider fördert er nicht die Blüte wie wie Jusbertii.
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2713

Nach oben Nach unten

Aztekium-"Klumpen" Empty Re: Aztekium-"Klumpen"

Beitrag  Cristatahunter Do 11 Feb 2016, 21:46

Orchidsorchid schrieb:Hallo miteinander
Ich glaube das bewurzeln bei Aztekium recht schwierig ist habe das mit einem hintonii versucht ging leider in die Hose,
umpfropfen auf Fero löst das Problem mit dem Kindeln denke ich auch nicht mehr ,meine A.ritteri Kindeln auch wie blöde
so bekommt man ziemlich schnell eine ganze Aztekenarmee zusammen
Vielleicht meldet sich Daniel/Echinopsis ja mal zu Wort der hat Denke ich Erfahrung mit Aztekium Rückbewurzeln

Grüsse Manfred
Die Kindelei kannst du sowieso nicht abgewöhnen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22635
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Aztekium-"Klumpen" Empty Re: Aztekium-"Klumpen"

Beitrag  Uwe Viehweg So 14 Feb 2016, 20:17

Warte noch ein wenig. Dann würde ich einzelne untere Kindel abschneiden und auf Echinopsiskindel umpfropfen. Größer wie 1cm müssen sie dazu nicht sein.
Ich habe auch schon Versuche gestartet, Aztekium rückzubewurzeln. Von vier A.hintoni ist es bei einem geglückt. Vielleicht hast ja später mit der Mutterpflanze Glück.

Viele Grüße Uwe

Uwe Viehweg
Uwe Viehweg
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 136
Lieblings-Gattungen : Mexicanische Kleingattungen

Nach oben Nach unten

Aztekium-"Klumpen" Empty Re: Aztekium-"Klumpen"

Beitrag  wolfgang dietz Mo 15 Feb 2016, 13:38


Was Uwe schreibt finde ich sinnvoll. So habe ich das auch mal vor ein paar Jahren hingekriegt.
Grüße, Wolfgang
wolfgang dietz
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 359
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Aztekium-"Klumpen" Empty Re: Aztekium-"Klumpen"

Beitrag  CactusJordi (†) Mi 04 Mai 2016, 07:31

Ihr werdet es für abartig halten, aber mein Vorschlag ist, Aztekium ritteri Sprosse auf kleine Encephalocarpus strobiliformis, Turbinicarpus valdezianus oder Strombocactus disciformis zu pfropfen. Ich habe das vor Jahren(den) so gemacht und nun sind die Köpfe 3-4 cm im Durchmesser, haben noch immer nicht gekindelt, aber blühen regelmäßig.

Jordi
CactusJordi (†)
CactusJordi (†)
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1165
Lieblings-Gattungen : kaum Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten