Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Pilze nach der Aussaat

+124
chrisg
Joel
Fabsi
migo
Andreas75
JürgenKS
Felix 175
Redhorse
hl.kelsch
Brachystelma
More_Raspberry5906
tikzib
bugfix
dankie
jupp999
Andreas
Cristatahunter
OPUNTIO
Spickerer
Petramu
MeinKleinerGrünerKaktus
Klaus
Ari1
adtgawert324
michawz
Andre1
nordlicht
Robtop
nobby
Nacktsamer
danny80
Sheosha
Palmbach
hellocactus
M.Ramone
Gymnocalycium-Fan
Lea92
plantsman
Zetti
cactus-online
kippendreher
mosadu
Rebutzki
Kaktusfreund81
Violus
Konni
Avicularia
Mc Alex
simooon
thommy
Mexcacti
kaktussnake
Aldama
Litho
ClimberWÜ
Nopal
havelmöwe
cactuskurt
pisanius
aschenbecher
DiDra001
Eriokaktus
Nickda
vivs
Jogler
Discocactus
Didi52
Sille
Dietz
plejadengucker
sachsenwothan
Ebi
nick p
Trichocereus
Dietmar
tom0077
simon dach
Jenner
gav
Pieks
Matches
RalfS
vogelmamapetra
nikko
kakakak
william-sii
Blume
norna
rezzomann
Gryphus
kaktusfreundin01
phu-Melo
Pulsar
abax
BernhardA
boophane
chico
volker
bluephoenix
Christa
Asclepidarium
Soulfire
Torro
Fred Zimt
Prof.Muthandi
moerziWV
Liet Kynes
sensei66
Echinopsis
schlupp
simsa
Wüstenwolli
peter1905
Ralle
Leon
Barbara
papamatzi
karlchen
Hendrik
kruseli
Ralla
Kakteenfreund67
annaeaeae
davissi
128 verfasser

Seite 50 von 51 Zurück  1 ... 26 ... 49, 50, 51  Weiter

Nach unten

Pilze nach der Aussaat  - Seite 50 Empty Re: Pilze nach der Aussaat

Beitrag  bugfix Mo 30 Mai 2022, 12:46

KoX schrieb:hi bugfix und danke für deine antwort und mühe mir zu helfen Smile

...keine Ursache. Allerdings kann man mit deiner Beschreibung auch nicht so irrsinnig viel anfangen, zunächst fehlt immer noch ein Foto (am besten mit Pilz aber ohne geht auch), dann fehlt die Info von welcher Art Pflanze wir reden (Schrumpligkeit ist bei einigen bis in den Hochsommer total normal), welches Substrat du verwendest, welchen Topf, welches Gießwasser (darüber kann man sich auch einiges Einschleppen). Warum beleuchtest du zu dieser Jahreszeit künstlich? Wie meinst du das mit der Luftfeuchtigkeit, stehen die Pflanzen in einer Tropfsteinhöle? Fragen über Fragen...

Wenn du hoffst dass ein Pilz stirbt wenn er kein Wasser bekommt bist du auf dem Holzweg, im Gegenteil, viele Produzieren dann Konidien als gäbs kein Morgen mehr. Ein Prozess der letztlich im Boden passiert. Tatsächlich kann man ebenso nicht ausschließen, dass dein Pilz sogar nützlich sein könnte, weil viele Arten Symbiosen eingehen, was allerdings bei Kakteen schlecht erforscht ist.

Ich empfehle dir den Pilztopf zu separieren und in einen Quarantänebereich zu stellen wo auch Sporen nicht zu den anderen Pilzen schweben können. Ich würde den länger beobachten (wird der Körper des Kaktus weich?). Man könnte ihn auch austopfen und sich den Wurzelbereich mal anschauen (Fotos?) um sicher zu gehen dass da nichts fault. Den Zahnstochertrick halte ich für unzureichend, außerdem durchtrennst du damit ständig die feinen Wurzeln. Sollte das Myzel tatsächlich nützlich sein kann man das u. U. sogar sehen... z.B. an einer Vergleichspflanze oder sogar an "befallenem" Wurzelgeflecht.
bugfix
bugfix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 492

Nach oben Nach unten

Pilze nach der Aussaat  - Seite 50 Empty Re: Pilze nach der Aussaat

Beitrag  Gast Mo 30 Mai 2022, 13:27

Foto mit Pilz ist doch da. Wink
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Pilze nach der Aussaat  - Seite 50 Empty Re: Pilze nach der Aussaat

Beitrag  Gast Mo 30 Mai 2022, 13:43

das foto ist einfach nur eine vorherige seite weiter hier zu sehen Wink
die pflanzen um die es im topf geht sind 2 jährige trichocereus peruvianus. das substrat ist ein mineralisches trichocereus substrat mit ca 15%humus. die töpfe sind alle einheitliche 7x7x8cm plastiktöpfe die wiederum in einer großen 60x40 kiste stehen(magst davon auch n foto sehen?). das gießwasser ist leitungswasser, dass ich mindestens 24h in einem eimer stehen lasse um das chlor auszugasen. warum ich beleuchte ist ganz einfach, mir fehlt der platz an der sonne, da um das gebäude herum nahezu nur hochhäuser stehen... die luftfeuchtigkeit ist im winter in meiner wohnung leider sehr hoch, da die fenster usw einfach am hey sind (es wird seit märz diesen jahres endlich saniert) und somit dringt die feuchtigkeit unweigerlich in die wohnung... da kannste heizen und lüften wie du willst und es tropft innen an den scheiben das wasser quasi runter. also ja, in der hinsicht wohn ich in einer tropfsteinhöhle.
ich hoffe meine armselige wohnsituation ist hilfreich bei der findung des problems Wink
gut, ich dachte echt ich könnt den einfach austrocknen, aber das die dann erst recht abgehn wusste ich bisher nichts. habe den topf jetzt mal einfach weggestellt... ne die 4 kakteen die in dem topf stehen sind nicht weich. ich komm mit meinen dicken fingern noch nicht zwischen die dornen, aber die stehen fest im substrat wenn ich sie anstupse, genau wie die anderen 4 daneben die aus der gleichen aussaat sind aber in einem anderen topf stehen, aus platz gründen.
und was das mit dem zahnstocher angeht, ganz ehrlich, wenn ich da mal alle 2 wochen an einer ecke oder ganz am rand den zahnstocher durchsteche und dann meinetwegen feine wurzelchen dran glauben müssen, ist es halt eben so. bisher ist mir noch keine abgestorben, bei der ich das darauf zurückführen könnte...
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Pilze nach der Aussaat  - Seite 50 Empty Re: Pilze nach der Aussaat

Beitrag  bugfix Mo 30 Mai 2022, 14:12

Shamrock schrieb:Foto mit Pilz ist doch da. Wink

oh sorry an meinem Standort wird viel geblockt, da kann ich keine Bilder von dem Hoster sehen... sorry. Hab mal eben das Handy bemüht...

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist das kein Schädling, der photogen wirkt und/oder die Pflanze tötet. Es kann allerdings sein, dass sich das Zeug schneller vermehrt als Sauerklee. Kakteen sind in der freien Natur auch vergesellschaftet mit diversen Pilzen ich würde mir erst mal keine Platte machen und das gute Stück isolieren, stell ihn einfach raus in die Sonne und warte. Du hast ja noch genügend Brüder und Schwestern von dem Kumpel... ich drücke dir die Daumen. Den Pilz im Boden den Gar auszumachen ist nahezu unmöglich und in deinem Fall vermutlich auch nicht notwendig. Man könnte den gesamten Topf in einem Fungizit tränken. Da ich aber grad mal keine Ahnung habe was das für ein Pilz ist kenn ich auch keinen Antagonisten auf natürlicher Basis...

bugfix
bugfix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 492

Nach oben Nach unten

Pilze nach der Aussaat  - Seite 50 Empty Re: Pilze nach der Aussaat

Beitrag  Gast Mo 30 Mai 2022, 15:07

isoliert hab ich sie schon, schweren herzens hab ich sie raus auf die fensterbank gestellt. das dumme ist nur, das gerüst für die außenwände steht schon und bald fangen die hoffentlich auch an neu zu isolieren, spätestens da muss ich die kackerle wohl wieder irgendwo drinnen verstauen. oder ich lass die dort jetzt schön "trocknen" und topf sie in 1-2 wochen ordentlich neu um, mach das wurzelwerk so gut es geht sauber und hoffe das beste.
auch wenn der pilz selbst nicht schädlich an sich ist, wäre es halt schon doof wenn der tatsächlich alles befällt und ich halt überall nur noch pilze aus den töpfen schießen sehe, deshalb ist erst mal isolieren doch die beste idee denk ich, wenns nicht eh "schon zu spät" ist.
pestizide oder chemiezeugs an sich will ich möglichst vermeiden.
aber insgesamt war das alles sehr hilfreich, aufklärend und beruhigend Smile
ich danke nochmals
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Pilze nach der Aussaat  - Seite 50 Empty Schimmel?

Beitrag  Pulsar Sa 29 Apr 2023, 14:08

Kann mir jemand sagen was das weiße in meiner Aussaatbox ist? Sieht aus wie Schimmel, ist irgendwie flaumig aber stört die Sämlinge überhaupt nicht.

Danke und Gruß

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pulsar
Pulsar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 231
Lieblings-Gattungen : Astrophyten, Echinopsen, Lophos

Nach oben Nach unten

Pilze nach der Aussaat  - Seite 50 Empty Re: Pilze nach der Aussaat

Beitrag  Pulsar Mi 03 Mai 2023, 19:50

Habe heute kontrolliert und mich entschieden, die Aussaat langsam an trockene Luft zu gewöhnen. Die Stellen sind also eher keine Salzablagerungen und vermehren sich zügig.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pulsar
Pulsar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 231
Lieblings-Gattungen : Astrophyten, Echinopsen, Lophos

Nach oben Nach unten

Pilze nach der Aussaat  - Seite 50 Empty Re: Pilze nach der Aussaat

Beitrag  shabkar Fr 14 Jul 2023, 14:11

Hallo

Ich bräuchte von einen Ratschlag in Bezug auf Befall von Aufwuchspilzen bei meiner Lophophoraausaat.
Ich habe vor ca 14 Tagen jeweils 1000 Lophophora Huizache ( Keimquote über 90 % ) und 1000 Lophophora Cardona ( Keimquote ca. 60 % ) ausgesät.
Die Keimlinge befinden sich in 2 Minigewächshäusern und dort jeweils in Töpfen.
Substrat wurde ca 30 min bei 180 Grad erhitzt. Da mir kein passendes Desinfektionsmittel zur Verfügung stand, ich aber am Wochenende noch starten wollte, habe ich das ganze mit Spiritus desinfiziert. War vielleicht eine nicht so gute Idee.
2 bis 3 Tage nach Keimbeginn sind in 3 bis 4 Töpfen weisse Aufwuchspilze aufgetaucht, die ich mit recht hoch
konzentriertem Schachtelhalmextrakt bekämpft habe.
Da die Pilze aber immer wieder aufgetaucht sind habe ich ca eine Woche nach Beginn der Keimung die Abdeckungen entfernt um durch ein trockeneres Milieu dem Pilzbefall entgegen zu wirken.
Vor ein paar Tagen habe ich Chinosollösung bestellt wobei sich der Anbieter mit der Lieferung ordentlich Zeit lässt.
Letzte Maßnahme war heute Vormittag eine Behandlung der befallenen Töpfe mit unverdünntem Schachtelhalmextrakt.
Meine Frage ist zum einem ob es auf die Schnelle im Gartenbedarfhandel ( zb Dehner, Raiffeisen ) ein Mittel, das vielleicht bessere Wirkung zeigt gibt.
Die andere Frage : Wie massiv stört es den Wuchs der Keimlinge wenn nach einer Woche durch die Abnahme der Abdeckungen kene gespannte Luft mehr vorhanden ist wobei ich mit der Sprühflache mehrmals täglich mit verdünntem Schachtelhalmextrakt besprühe.
Ich könnte die nicht befallenen Töpfe wieder abdecken, wobei ich mir nicht sicher bin ob dort dann irgendwann nicht auch noch der Pilz auftritt.

Schon mal Danke für Eure Ratschläge
Thomas



shabkar
shabkar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Aztekium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Pilze nach der Aussaat  - Seite 50 Empty Re: Pilze nach der Aussaat

Beitrag  doc snyder Fr 14 Jul 2023, 15:30

Manchmal hilft Holzkohle-Pulver...Grillkohle, fein zerstoßen. Schachtelhalm-Extrakt bringt ja wieder organische Substanz ein, sehe ich für nicht sinnvoll an.
doc snyder
doc snyder
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 308
Lieblings-Gattungen : alle

Nach oben Nach unten

Seite 50 von 51 Zurück  1 ... 26 ... 49, 50, 51  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten