Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Opuntien mit Nektardrüsen?!

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Opuntien mit Nektardrüsen?!

Beitrag  Nickda am Mi 11 Mai 2016, 00:02

mein Feigenkaktus hat Armeisen ohne Läuse und an den Areolen bilden sich klebrige Tropfen (glaube Nektar) vermehrt an neu Austreibungen. Suspect

Schlechte zeichen weil falscher Pflege usw.?  affraid
Anzeichen von Schädlingen? affraid
avatar
Nickda
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien mit Nektardrüsen?!

Beitrag  pisanius am Mi 11 Mai 2016, 00:06

Mir ist das bekannt vor allem von Ferocactus.
Aber warum nicht Opuntia? Deutsche Ameisen nerven und entführen dein mögliches Saatgut, ansonsten lass sie doch .. die tun miestens nichts Böses außer optisch und haptisch herumnerven. Manchmal buddeln sie unten, aber das bekommt man schnell in den Griff.

Cheers, Kay aka pisanius
avatar
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1021

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien mit Nektardrüsen?!

Beitrag  pisanius am Mi 11 Mai 2016, 00:52

Übrigens ist es sehr interessant, dass der Neckar aus einer Drüse entspringt, Schon damals ich Tübingen -- ich studierte Theologie - hat mich dieser Bach genervt. Immer war er im Weg, wenn man in die Südstadt wollte. Kann man Drüsen stopfen?

Kay aka pisanius
avatar
pisanius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1021

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien mit Nektardrüsen?!

Beitrag  Nickda am Mi 11 Mai 2016, 00:58

Hä?
Drüßen kan man nicht stopfen aufjedenfall nicht die die ich meine
avatar
Nickda
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien mit Nektardrüsen?!

Beitrag  Nickda am Mi 11 Mai 2016, 01:09

Kann ich Kakteen mit Knospen die noch nicht geblüht haben von Erde befreien und ins mineralisches Substrat setzen?
avatar
Nickda
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien mit Nektardrüsen?!

Beitrag  Shamrock am Mi 11 Mai 2016, 08:39

Nickda schrieb:Kann ich Kakteen mit Knospen die noch nicht geblüht haben von Erde befreien und ins mineralisches Substrat setzen?
Was hat diese Frage nun mit den Nektardrüsen (= extrafloralen Nektarien) zu tun?

Du kannst Kakteen immer umtopfen, wenn dir danach ist. Nur wenn sie in Knospe stehen ist es sinnvoll, damit bis nach der Blüte zu warten. Umtopfen bedeutet Stress für die Pflanzen und Blüten bedeuten Anstrengung, Aufwand und Ressourcenverbrauch. Warum sollte man beides kombinieren, wenn es vermeidbar ist?
Am sinnigsten ist übrigens ein Umtopfen in der Winterruhe (am besten so zum Ende hin, vor dem Start ins Frühjahr), dann verschlafen sie den ganzen Stress und können mit frischem Substrat in die neue Vegetationsphase starten.

Übrigens sind die Ameisen nur in unseren Augen nervig. Für die Kakteen sind sie wichtige Partner um im Habitat zu überstehen! Nicht umsonst werden sie von manchen Kakteen mit extra Nektar aus speziellen Drüsen für ihren Mühen belohnt. Zudem haben sehr viele Kakteengattungen ganz bewusst Ameisenfutter an ihren Samen hängen, um damit auch die Ameisen zu anzulocken, bei Laune zu halten und zu füttern. So bekommt man seinen Samen mit etwas Glück genau dorthin, wo es am besten für den Nachwuchs ist. In heißen, ariden Gegenden suchen auch Ameisen den wenigen Schatten und im besten Fall liefern sie dem Sämling auch noch eine Startdosis Dünger.

Wer die Ameise hier findet, der darf sie behalten:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Was ist eine geplünderte Kakteenfrucht, wenn es die entsprechende Art ohne Ameisen gar nicht geben würde? Die Ameisen machen auch nur ihren Job - und mit etwas Glück findet man ja die Sämlinge pikierfertig im Garten und hat sich die ganze, mühsame Vorarbeit gespart!


_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien mit Nektardrüsen?!

Beitrag  Jogler am Mi 11 Mai 2016, 16:07

Sehr interessant! Ich habe auch nen Fero im GWH mit Nektardüsen, habe aber daran noch nie Insekten gesehen, obwohl bei mir so einiges rumschwirrt. Vormittags kommen zurzeit immer Wildbienen, um meine Mammillarien zu vernaschen Razz aber an dem Fero waren die noch nie.
avatar
Jogler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien mit Nektardrüsen?!

Beitrag  Shamrock am Do 12 Mai 2016, 00:43

Jogler schrieb:Ich habe auch nen Fero im GWH mit Nektardüsen, habe aber daran noch nie Insekten gesehen
Dann stell ihn mal irgendwo in den Garten, wo sich auch ein paar Ameisen tummeln - du wirst sehen wie schnell da plötzlich Partystimmung angesagt ist! Zumindest hat da der unschöne Rußtau keine Chance.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien mit Nektardrüsen?!

Beitrag  Nickda am Do 12 Mai 2016, 17:00

Ja dann sind viele Armeisen drann bei meiner Opuntia hat sich eine Armeisenstraße dort hin gebildet. Die Armeisen  sitzen beisammen auf der Areole und saugen das Zeug.

Haben alle Kakteen diese Necktardrüsen?


Zuletzt von Nickda am Do 12 Mai 2016, 21:15 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Nickda
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 44

Nach oben Nach unten

Re: Opuntien mit Nektardrüsen?!

Beitrag  Shamrock am Do 12 Mai 2016, 21:01

Bei weitem nicht. Die gibts lediglich bei manchen Gattungen bzw. Arten. Neben den bereits erwähnten Feros fallen mir spontan noch ein paar Coryphanten ein, oder Glandulicactus beispielsweise. Bei Südamerikanern wüsste ich auf Anhieb überhaupt keinen Kaktus mit extrafloralen Nektarien. Sind also eher die Ausnahme.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13371
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten