Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Opuntie vermehren - Blutiger Anfänger bräuchte einen Rat

Nach unten

Opuntie vermehren - Blutiger Anfänger bräuchte einen Rat

Beitrag  Kaktusfan am Mi 23 Nov 2016, 10:19

Hallöle,
ich habe heute mit einem Päckchen drei Optuntienohren bekommen. Ein großes (größer als zwei meiner Hände) und zwei kleinere.
Problem: Ich habe noch nie Kakteen wurzeln lassen, aber ich habe gelesen, dass Optunien recht einfach sind.
Die Dame, die mir die Ohren (Öhrchen möchte ich sie nicht mehr nennen) geschickt hat, schrieb mir, dass sie die immer in einem Übertopf mit ein bischen Wasser stellt und dann kommen irgendwann die Wurzeln.
Ich dachte aber, dass ich die, ähnlich wie andere Kakteenteile, auch in nassen oder feuchten Vogelsand stecken soll.
Ich hab sie jetzt erstmal alle in einem Übertopf bzw. Tasse mit etwas Wasser stehen, so dass der Boden bedeckt ist und die Pflanze Wasser ziehen kann.
Was würdet ihr mir raten?
avatar
Kaktusfan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 57
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Opuntie vermehren - Blutiger Anfänger bräuchte einen Rat

Beitrag  Gymnocalycium am Mi 23 Nov 2016, 10:55

Hallo

wie sollten diese "Ohren" Wasser ziehen, wenn sie noch keine Wurzeln haben; einfach auf Substrat legen, die Opuntien wurzeln meist sehr sleicht von selbst
VG
Gymnofan
avatar
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1025
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Opuntie vermehren - Blutiger Anfänger bräuchte einen Rat

Beitrag  Shamrock am Mi 23 Nov 2016, 11:26

Moin,

geb mal in die foreneigene Suchfunktion "bewurzeln" ein... Oder guck mal hier: https://www.kakteenforum.com/t642-bewurzelung-nach-der-vogelsandmethode?highlight=vogelsand

Ein Opuntienohr kannst du wahrscheinlich verkehrt rum in irgendein Substrat (ob trocken, feucht oder nass) stecken und es wird bewurzeln. Es gab auch schon Fälle wo Opuntienohren einfach erstmal liegen blieben und diese dann zwischenzeitlich sicherheitshalber mal ihre Wurzeln in den Parkettboden geschlagen haben. Also falls es dir nicht gelingt die Ohren zu bewurzeln, dann wirst du mit einer lebenslangen Forensperre hier belegt. Wink

Mein Vorschlag: Steck sie in das von dir vorgesehene Substrat und mach gar nix. Jetzt ist ja auch Winterruhe angesagt. Im Normalfall werden die Ohren im Frühling dann von alleine austreiben und dir zeigen, dass du jetzt auch Wasser rankippen kannst.

Viel Spaß mit dem Zeugs!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12399
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Opuntie vermehren - Blutiger Anfänger bräuchte einen Rat

Beitrag  Dietmar am Mi 23 Nov 2016, 12:35

Hallo,

auch wenn Opuntiastecklinge leicht Wurzeln schlagen, ist die winterliche Jahreszeit dafür eher ungünstig. Es besteht die Gefahr, dass die Schnittstelle bei warmer Zimmertemperatur in Fäulnis übergeht. Deshalb solltest Du die Schnittstelle mindestens 14 Tage bei kühler aber frostfreier Lagerung abtrocknen lassen. Danach kannst Du die Stecklinge in trockenes Substrat stecken und hell, kühl und trocken überwintern. Bis zum Beginn der Wachstumsperiode sollten sich dann Wurzeln gebildet haben. Von Bewurzelungsversuchen in Wasser kann ich nur abraten.

Gruß

Dietmar


Zuletzt von Dietmar am Mi 23 Nov 2016, 16:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Re: Opuntie vermehren - Blutiger Anfänger bräuchte einen Rat

Beitrag  Beetlebaby am Mi 23 Nov 2016, 16:29

Hallo,
mir ist vor Jahren mal ein frostfestes Ohr runtergefallen und ist in einer Ecke gelandet, wo ichs erst im Frühling danach wieder gefunden habe.
Da hatte es schon viele Wurzeln, von ganz allein getrieben.

Also mach dir keine Gedanken, halte die Ohren lieber trocken und warte ab bis zum Frühling, Ein kühles Plätzchen und ab und zu mal danach schauen, damit die Wurzeln, wenn sie welche treiben, in die richtige Richtung wachsen.
So würde ichs zumindest machen.

Viel Erfolg!
avatar
Beetlebaby
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 613
Lieblings-Gattungen : Sempies u. Winterharte u alles, was leicht zu pflegen ist.

Nach oben Nach unten

Re: Opuntie vermehren - Blutiger Anfänger bräuchte einen Rat

Beitrag  Axl am Mi 23 Nov 2016, 17:48

Hallo,

Du kannst die Ohren auch einfach in ein kühles Regal legen bis zum Frühjahr.
Selbst wenn sie da länger liegen schadet es oft wenig.
Hab selbst viele Ohren gesehen die in der Natur einfach rumlagen und OHNE Wurzel einfach neue Triebe gebildet
haben.
Einige habe ich dann mitgenommen auf Substrat gelegt und zwei Wochen später hatten sie Wahnsinns Wurzeln.

lg, Axl
avatar
Axl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 40

Nach oben Nach unten

Re: Opuntie vermehren - Blutiger Anfänger bräuchte einen Rat

Beitrag  Wüstenwolli am Mi 23 Nov 2016, 17:55

Viele gute Tipps,
alle funktionieren-
ob liegenlassen,  einfach  in die Erde stecken, wenn die  Schnittstelle abgetrocknet  ist....usw-
Nur im  Wasser sollten sie zum Bewurzeln nicht  stehen!

...und sollte Dir jemand sagen:  "  Halt die Ohren steif" -  nicht ins Gefrierfach legen!  Wink Very Happy

LG Wolli


Zuletzt von Wüstenwolli am Mi 23 Nov 2016, 20:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4792
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Opuntie vermehren - Blutiger Anfänger bräuchte einen Rat

Beitrag  Kaktusfan am Mi 23 Nov 2016, 19:55

Also ich hab sie jetzt aus dem Wasser geholt. Da zogen sich auch so komische Schleimfädchen beim rausziehen. O.o
Jedenfalls stehen alle im Vogelsand, der nur etwas befeuchtet ist. Und die Teile haben mich schon wieder mit Stacheln beglückt. ^^
avatar
Kaktusfan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 57
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Re: Opuntie vermehren - Blutiger Anfänger bräuchte einen Rat

Beitrag  Shamrock am Mi 23 Nov 2016, 21:38

Jetzt würde ich die Schnittfläche lieber erstmal komplett trocknen lassen, bevor du die Ohren wieder auf´s Substrat steckst. Zudem kannst du den Vogelsand jetzt im Winter komplett trocken halten.

Im BoGa Erlangen lag mal eine abgefallene OpuntienFRUCHT rum, welche sich erfolgreich bewurzelt hat. Nur leider konnte ich das Foto dazu grad nicht finden.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12399
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Opuntie vermehren - Blutiger Anfänger bräuchte einen Rat

Beitrag  Hardy_whv am Mi 23 Nov 2016, 23:12

Kaktusfan schrieb:Also ich hab sie jetzt aus dem Wasser geholt. Da zogen sich auch so komische Schleimfädchen beim rausziehen. O.o
Jedenfalls stehen alle im Vogelsand, der nur etwas befeuchtet ist. Und die Teile haben mich schon wieder mit Stacheln beglückt. ^^

1. Die Schleifäden sind in Indiz für beginnende Verpilzung. Die Schnittflächen sollten jetzt unbdedingt trocknen! Und das tun sie in feuchtem Vogelsand nicht. Also Ohren raus an die Luft und trocknen lassen.

2. Wie die Vorredner schon erwähnten: Stelle sie in ein, zwei Monaten einfach in das vorgesehene Substrat. Und das beginnst du so ab Ende März, Anfang April ganz vorichtig anzufeuchten. Wenn dann Neutrieb zu sehen ist, ist das ein Zeichen für austreibende Wurzeln. Dann erst beginnst du richtig mit dem Gießen.

Fazit: Zuviel Fürsorge jetzt ist fatal für die Ohren. Lass sie einfach trocken liegen.


Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten