Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wer kennt diese Aussaatmethode?

Nach unten

Wer kennt diese Aussaatmethode?

Beitrag  Didi am So 15 Jan 2017, 15:58

Lithops-Aussaat zufällig auf YouTube gefunden:



Ich spreche kein Spanisch. Wird hier Watte als Aussaatsubstrat verwendet?   scratch

Gruß Didi
avatar
Didi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 163
Lieblings-Gattungen : Arios, Gymnos uva.

Nach oben Nach unten

Re: Wer kennt diese Aussaatmethode?

Beitrag  Stachelforum am So 15 Jan 2017, 16:03

Ja
Gruß Uwe
avatar
Stachelforum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 422
Lieblings-Gattungen : Astrophytum Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Wer kennt diese Aussaatmethode?

Beitrag  kaktussnake am So 15 Jan 2017, 16:27

bei lithops muss das substrat besonders fein und steril sein
ich verwende kieselgur fein, mit feinem quarzsand, es geht auch fein zerstossenes und gesiebtes perlit

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
avatar
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2852
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Re: Wer kennt diese Aussaatmethode?

Beitrag  zwiesel am So 15 Jan 2017, 17:08

Habe das Video auch gefunden vor ein paar Wochen und mich gefragt welche Vorteile es hat, da ich auch noch 10 Portionen aussäen will.
Und was passiert mit der Watte mit der Zeit, verrottet sie wirklich?
avatar
zwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 472
Lieblings-Gattungen : Esco, Lopho, Mammi, Steno,Turbini alles was klein bleibt große Blüten hat gern auch frosthart und bevorzugt große lila/magenta/fliederfarbende Blüten, seit kurzem auch Echinocereus und Ferocactus!

Nach oben Nach unten

Re: Wer kennt diese Aussaatmethode?

Beitrag  cactuskurt am So 15 Jan 2017, 17:38

Wird bei dieser menge wohl egal sein.
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5138
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Wer kennt diese Aussaatmethode?

Beitrag  Didi am So 15 Jan 2017, 17:52

Die Frage nach der Watte hat sich mir auch gestellt. Beeindruckend ist das "Pikieren", schonender gehts kaum.
Allerdings kommt mir die Sache ziemlich feucht vor.
Das mit der größeren Anzahl ist nicht von der Hand zu weisen, Plaz wird auf jeden Fall mehr benötigt und wer hat den schon.

Gruß Didi
avatar
Didi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 163
Lieblings-Gattungen : Arios, Gymnos uva.

Nach oben Nach unten

Re: Wer kennt diese Aussaatmethode?

Beitrag  Wüstenwolli am So 15 Jan 2017, 18:06

Das sieht ordentlich aus,
ist eine Alternative - die etwas Mühe macht,
will man die Samenkörner einzeln positionieren.
Säht man sie direkt aus dem Tütchen, bilden sich kleine Gruppen,
die man später auseinander pflanzen muss.
So mit Abstand einzeln gesäht wie im Video,
kann man die Keimlinge ein Jahr und länger im Substrat lassen-
es dauert, bis sie sich bedrängen.
Und der Topf ist tief genug für die Pfahlwurzeln.

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4804
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Wer kennt diese Aussaatmethode?

Beitrag  benni am So 15 Jan 2017, 18:20

Hallo Zwiesel,
ich habe dieses Verfahren auch schon ausprobiert mit einer Titanopsisaussaat.
Hat prima funktioniert - und wie der Sprecher sagt, die Watte soll Verpilzungen
verhindern, da sie aus steriler Baumwolle besteht.
Diesen Aussaattip habe ich aus einem spanischen Forum und unter anderem auch
von Manolito aus Madrid -www.manolithops.es -  Da kann man auch noch andere
interessante Beiträge finden und wer kein spanisch spricht, Tante google übersetzt
es, zwar etwas drollig, aber man kann´s verstehen.
Liebe Grüsse
benni
avatar
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 817
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, auch Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Re: Wer kennt diese Aussaatmethode?

Beitrag  Stachelforum am So 15 Jan 2017, 18:31

benni schrieb:Hallo Zwiesel,
ich habe dieses Verfahren auch schon ausprobiert mit einer Titanopsisaussaat.
Hat prima funktioniert - und wie der Sprecher sagt, die Watte soll Verpilzungen
verhindern, da sie aus steriler Baumwolle besteht.
Diesen Aussaattip habe ich aus einem spanischen Forum und unter anderem auch
von Manolito aus Madrid -www.manolithops.es -  Da kann man auch noch andere
interessante Beiträge finden und wer kein spanisch spricht, Tante google übersetzt
es, zwar etwas drollig, aber man kann´s verstehen.
Liebe Grüsse
benni

Naja "sterile Baumwolle" da ist nichts steril. Sicher weniger Keime aber nicht steril.
Uwe
avatar
Stachelforum
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 422
Lieblings-Gattungen : Astrophytum Mammillaria

Nach oben Nach unten

Re: Wer kennt diese Aussaatmethode?

Beitrag  Toledo am So 15 Jan 2017, 18:51

Naja, die Baumwolle ist schon recht steril - entweder kauft man Watte für Verbandzwecke oder man nimmt gleich diese runden Abschminkpads mit 60 mm Durchmesser. Wenn man die Petrischalen auch steril verpackt nimmt oder welche aus Glas, die sich problemlos sterilisieren lassen, wird das schon eine recht keimfreie Angelegenheit sein.

Ob man bis zum Keimen mehrere Schalen übereinander stapeln kann?

Gruß
Toledo
avatar
Toledo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 140

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten