Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

kurioser Echinocactus texensis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

kurioser Echinocactus texensis

Beitrag  Matches am Mi 18 Jan 2017, 22:05

Habe vor 12 Monaten  Echinocactus texensis SB 1046 Est. Calles, Tam ausgesäht. Besonders schöne Art, weil sie später sehr breite hornartige nach unten gerichtete Mitteldornen zeigen wird.
Eine der Pflanzen hat ein Problem. Sie wächst nicht. Die Linke Pflanze ist 16mm im Durchmesser - die rechte ohne Wuchs 7mm.
Alle haben Anfang Oktober ihren letzten Schluck Wasser gesehen, stehen bei 8-10°C am Fenster und zeigen nichts an Dehydrierung.
Meine Frage ist, ob der rechte Kollege irgendwann doch noch wachsen wird oder ob ich ihn entsorgen muss?
Oder soll ich ihn pfropfen, damit er mehr Power von unten bekommt?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Habt ihr solch ein Phänomen auch schon mal beobachtet und was ist daraus geworden?
Bin gespannt auf Bilder.
Falls dieser Thread in einem anderen Ordner besser aufgehoben ist - kann er verschoben werden.

Freundliche Grüße
Matthias
avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1930
Lieblings-Gattungen : Toumeya Escobaria Thelocactus Ariocarpus Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: kurioser Echinocactus texensis

Beitrag  Grandiflorus am Mi 18 Jan 2017, 22:13

Hallo Matthias,

müssen mußt Du nichts.
Ich würde ihn lassen, wo er ist und abwarten.

Grüße von
Ingo.
avatar
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 463
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Re: kurioser Echinocactus texensis

Beitrag  jupp999 am Mi 18 Jan 2017, 22:14

Hallo Matthias,

warum entsorgen, solange noch Leben drin ist?
avatar
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1473

Nach oben Nach unten

Re: kurioser Echinocactus texensis

Beitrag  Matches am Mi 18 Jan 2017, 22:19

jupp999 schrieb:Hallo Matthias, warum entsorgen, solange noch Leben drin ist?

Hallo Manfred,
Leben ist noch drin - er sieht ja nicht aus wie wenn er abkratzen würde, aber er tut sich halt schwer.
Meines Erachtens hat er nie eine Verletzung im Scheitel erlitten.
Da ich die texensis mag, wird er vorerst auch nicht entsorgt. Sollte er wirklich keinerlei Veränderung zeigen wird er sicher irgendwann das Bleiberecht gekündigt bekommen.
LG Matthias
avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1930
Lieblings-Gattungen : Toumeya Escobaria Thelocactus Ariocarpus Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: kurioser Echinocactus texensis

Beitrag  Prof.Muthandi am Mi 18 Jan 2017, 22:22

Hallo Matthias,

gerade solche Wachstumsanomalien sind sehr interessant und wert zu dokumentieren. Schick ihn mir bevor Du ihn entsorgst Cool .

Gruß,
Marc
avatar
Prof.Muthandi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1176
Lieblings-Gattungen : Kakteen und andere Sukkulenten aus Mexiko

Nach oben Nach unten

Re: kurioser Echinocactus texensis

Beitrag  Nopal am Do 19 Jan 2017, 17:33

Ich habe so was schon oft beobachtet und meistens wächst er irgendwann doch normal weiter.
Ähnliches hab ich gerade an meinen E. chisoensis beobachtet.

Beste grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1192
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: kurioser Echinocactus texensis

Beitrag  abax am Do 19 Jan 2017, 21:43

Hallo Matthias,
bei Astrophytum-Hybriden (bei den Onzukas gibt es irgendwo auch Bilder davon) gibt es sowas auch öfter, heißt dan cf. "Ball". Die Pflanze bildet momentan keine Areolen, das wird sich aber irgendwann ändern, dann platzt der Ball.
avatar
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 704
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Re: kurioser Echinocactus texensis

Beitrag  Matches am Fr 20 Jan 2017, 06:58

werde auf jeden Fall abwarten bis er platzt.
Er schaut auf jeden Fall so aus, als sei er gut durchwurzelt und fähig genug Nahrung zu bekommen.

LG Matthias
avatar
Matches
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1930
Lieblings-Gattungen : Toumeya Escobaria Thelocactus Ariocarpus Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: kurioser Echinocactus texensis

Beitrag  cactuskurt am Fr 20 Jan 2017, 11:20

Matthias schau dir meine Gespitzten Sämlinge von P. knowltonii an
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4510
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten