Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Substrat für Aloen

Nach unten

Substrat für Aloen Empty Substrat für Aloen

Beitrag  Michelchen am Do 05 Mai 2011, 21:35

Hallo zusammen,

auf der Suche nach Informationen über Aloen im WWW bin ich immer wieder über Fotos "gestolpert", auf denen Aloen abgebildet waren, die offensichtlich in normaler Blumenerde standen und dennoch Blütenstände ausgebildet hatten. Vor meiner eigentlichen Kakteen- und Sukkulentenzeit, habe ich das auch so gemacht. Die Pflanzen starben nicht ab, blüten aber auch nicht.
Welche Substrate benutzt Ihr bei Euren Aloen?

Gruß

Michael
Michelchen
Michelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 139
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria

Nach oben Nach unten

Substrat für Aloen Empty Re: Substrat für Aloen

Beitrag  Gast am Do 05 Mai 2011, 21:54

hi namensvetter,

vielleicht lag das auch an der überwinterung. ich halte sie relativ hart, also wie die kakteen, tocken kühl und nur wenig licht. das licht ist egal, solange es nicht zu warm ist und gegossen wird. zudem halte ich sie mager, mische die blumenerde mit allerlei gröberen bestandteilen und viel grobem sand. probier das doch mal! nasse füsse mögen sie überhaupt nicht, also untersetzer und solche geschichten solltest du vermeiden!

lg micha


Zuletzt von Morgans Beauty am Fr 06 Mai 2011, 23:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Substrat für Aloen Empty Re: Substrat für Aloen

Beitrag  Alex H. am Fr 06 Mai 2011, 15:35

Hallo,

bei mir stehen alle Aloen rein mineralisch in einem Gemisch aus Lava, Bims und Zeolith. Manche Blühen im Winter bei ca. 3°C bis 8°C. Diese halte ich im Winter aber dann auch nicht gänzlich trocken. Hell stehen meine ohnehin das ganze Jahr (GWH). Zumindest die Winterblüher brauchen es ohnehin dann auch im Winter hell.

Grüße
Alex
Alex H.
Alex H.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 586
Lieblings-Gattungen : caudiciforme Pflanzen

Nach oben Nach unten

Substrat für Aloen Empty Re: Substrat für Aloen

Beitrag  Arzberger am Fr 06 Mai 2011, 16:11

Bei uns werden die Aloen in die Gärten gepflanzt, in normale Gartenerde, die aber hier zumeist aus roten Lehm besteht.
Es regnet das ganze Jahr über, oft sehr viel. Aber das Klima ist natürlich anders. Robuster als die meisten Kakteen sind
sie aber allemal. Wink

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1302

Nach oben Nach unten

Substrat für Aloen Empty Re: Substrat für Aloen

Beitrag  wikado am Fr 06 Mai 2011, 18:16

Also ich habe eine Aloe variegata, die steht in Kakteenerde (Haage) und eine Aloe humilis die steht in einem selbst gemischten rein mineralischem Substrat ohne Lehm. Beiden geht es gut und beide blühen auch im Winter bei trockener Haltung und kühl. Ich kann zu keinem der Substrate besonders negative oder positive Eigenschaften feststellen . Allerdings hat die A. variegata als ich sie das erste mal im Sommer draußen auf dem Balkon in dem Substrat sage und schreibe 31 Kindel gemacht Shocked. Ich denke halt das man je nach dem ob mineralisches oder mehr humoses Substrat entsprechend gießen muß.
wikado
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2370
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Substrat für Aloen Empty Re: Substrat für Aloen

Beitrag  Liet Kynes am Fr 06 Mai 2011, 18:51

Ich hab jetzt im Bezug auf Aloen unterschiedlicher Art über einige Jahre hinweg sehr viel herum experimentiert. Als Fazit kann ich sagen, dass sich die günstigste praktikable Mischung aus 2 Teilen Lava/Bims mittlerer Körnung auf 1 Teil normale Blumenerde zusammen setzt. Dabei sollte die Blumenerde aber besser eher feine Anteile haben und die groben und nicht verrotteten Bestandteile sollten entnommen werden. Alternativ kann man auch 1 Teil Bims/Lava, 1 Teil Quarzsand und 1 Teil Blumenerde mischen. Für Stamm bildende Arten lohnt es sich darauf zu achten, dass das Substrat im Topf genügend Stabilität gibt, da der Blatt tragende Teil der Pflanze sehr viel Gewicht erreichen kann. Hierfür empfehle ich auf leichte Anteile wie Bims eher zu verzichten und umso mehr Lava/Quarz zu verwenden. Auch Felsenkies ( z.B von Kakteen Koch ) hat sich bereits, gerade zum fixieren hoch wachsender Kandidaten, im Topf als sehr nützlich erwiesen.
Anstatt normaler Blumenerde kann man aber auch durchaus Mischungen wie z.B diese von Haage getrost verwenden und ggF. noch mit mineralischen Anteilen strecken. Nötig ist das bei der Haage-Erde für die meisten Aloen aber nicht. Aloe striata z.B ,fühlt sich seit über einem Jahr in purer Haage-Erde sehr wohl. Für Aloe vera empfehle ich für ausgezeichnetes Wachstum bei guter Drainage 1 Teil Blumenerde oder Kakteenerde auf 2 Teile Quarzsand mittlerer Körnung. Getestet nun seit 2 Jahren. Aloe mitriformis wächst bei mir seit ca. 3 Jahren in Terrariensand feiner Körnung, der mit handelsüblicher Kakteenerde gemischt ist. Seit dem wächst sie wesentlich kompakter als vorher in mehr humoser Mischung. Aloe aristata habe ich bereits in normaler Blumenerde blühen sehen. dies allerdings erst nach ca 3 Jahren, als diese ihr Nährpotential bereits verloren gehabt haben dürfte.
Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Substrat für Aloen Empty Re: Substrat für Aloen

Beitrag  Michelchen am Fr 06 Mai 2011, 18:56

Hallo an alle,

danke für die Hinweise und Erfahrungsberichte. Also meine stehe zwischenzeitlich in Kakteenstandarderde von Uhlig.

@Namenvetter Wink : Beim nächsten Umpflanzen werde ich mal eine Mischung testen. Habe von meiner Baumaloe ohnehin regelmäßig Überschüsse. Möchte dann mal Deine Mischung aufgreifen. Sand in verschiedenen Körnungen bis hin zu Kies habe ich als Aquarianer zur genüge im Keller.

Einziges Problem ist, dass ich bei den Winterblühern nichts davon habe, denn meine kakteen stehen dann zwei Etagen höher im Hausflur zum Dachboden. In meiner Wohnung ist eigentlich kein Raum wirklich kühl.

Gruß

Michael
Michelchen
Michelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 139
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria

Nach oben Nach unten

Substrat für Aloen Empty Re: Substrat für Aloen

Beitrag  Michelchen am Fr 06 Mai 2011, 20:45

Hallo Tim,

vielen Dank auch für Deine ausführliche Beschreibung. Das lässt ja einigen Spielraum für Versuche.

Gruß

Michael
Michelchen
Michelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 139
Lieblings-Gattungen : Aloe, Gasteria

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten