Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schnecken

Seite 6 von 14 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter

Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  Liet Kynes am Do 29 Mai 2014, 17:07

Hi roli

Ist dieses Jahr generell schlimmer als in den letzten Jahren. Allerdings empfinde ich in verschiedenen Gärten darbei große Unterschiede. In meinem Privatgarten funktioniert die Mischkultur wohl noch gut genug, um Schlimmeres zu vermeiden. Im Gartenprojekt am Arbeitsplatz aber bei Weitem nicht. Die erste Saat Gurken hatte z.B keine Chance. Tomaten brauchen schon ein stabileres Stämmchen, bevor Ruhe ist. Im Sämlingsstadium wurden mir die vom Wurzelhals aufwärts teils rund gelutscht.
Schneckenkorn ist dieses Jahr nicht so effektiv, weil es zwischendurch ja dauernd wieder durch regnet. Viele Produkte verwässern deshalb. Gerade diese, die Nützlingsschonend und im biolog. Gartenbau zugelassen sind. Da lohnt sich das Aufstellen von überdachten Schalen, die in den Boden eingelassen sind. Hier kann man aber gut mit leeren Bechern auf Stäben improvisieren.

Im Garten mit der größten Plage habe ich neulich Kohlrabi- und Sellerieschalen klein geschnitten und damit die Tomaten gemulcht. Mal sehen ob es schimmefrei bleibt,aber die Schnecken wurden dadurch gut abgelenkt und mit anderem beschäftigt.

Privatgarten :
Mein Frühbeetkasten hält die Schnecken gut von der Kakteensammlung ab. Alle Sukkulenten im Freiland werden durch die umgebenden Pflanzen zarteren Blattwerkes gut "gedeckt".

Erdbeeren im Mörtelkübel ( abgerundeter,gewölbter Rand) ,stehend auf Steinboden : bisher völlig verschont

Tomaten unter selben Bedingungen : Minimale Schleimspuren heute, nach Dauerregen. Aber nur untere Blätter wurden leicht angefressen. Seltsamer Weise die Petersilie nicht.

Gurken im Pflansack auf Steinboden : Bisher ist Ruhe.

Bevorzugt werden statt dessen Tagetes im Frühstadium. Die idealen Bauernopfer.

Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  roli am Do 29 Mai 2014, 17:22

Hallo Tim,
das mit dem Mörtelkübel hab ich für unsere Kräuter ausprobiert, sind zwar auch vereinzelte Schecken drinn,
ber bei weitem nicht soo viele, wie in den Freibeeten.
Tagetes sind wirklich ein Leckerbissen für die Viecher, aber auch die sind schneller gefressen, als sie wachsen können.
Das Problem bei uns ist, das der "Zuwanderungsdruck" von außen enorm ist.
Wir sind von Wiesen und Äckern umgeben und da gibts Schneckennachwuchs ohne Ende.  Neutral 
avatar
roli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1156
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Rebutia, Lobivia

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  roli am Fr 30 Mai 2014, 18:27

So, wenigstens meine Delos hab ich etwas in Sicherheit bringen können.  Gestört 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
roli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1156
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Rebutia, Lobivia

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  Liet Kynes am Fr 30 Mai 2014, 19:59

Hi roli

Was man oft nicht ahnt ist, was für Kletterkünstler das sein können. Deine Vorrichtung wirkt auf dem Foto natürlich sicher. Hauptsache bis dort reicht kein Halm von unten... Manche Kandidaten sollen aber selbst den Umweg über Büsche nicht scheuen um an oberhalb gelegene Beute zu kommen. Aber anscheinend steht bei dir sowas nicht daneben....

Zu den Schnecken im Kübel : Die verwendete Erde war sicher frei von Eiern ? Ansonten wird gerne als Eintrittspforte benutzt, was nur grün ist und über den gewölbten Rand drüber hängt. So nah am Ziel schaffen sie es dann nämlich doch noch,wenn auch nur die sportlichsten 5-10%


Gruß,Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  roli am Fr 30 Mai 2014, 20:09

Hallo Tim,
stimmt, es waren tatsächlich Grashalme am Kübel und die haben die Mistviehcher
als Leiter benutzt.  Evil or Very Mad 
Die Delos stehen in der tat frei, ich hab aber auch schon die ersten Schnecken an den Pfosten, beim hochklettern erwischt.
avatar
roli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1156
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Rebutia, Lobivia

Nach oben Nach unten

Schnecken als Helfer

Beitrag  ble am Fr 30 Mai 2014, 23:20

Schnecken fraßen faulige Stellen an winterharten Opuntien weg. einzige positive Erfahrung.

Andererseits: Was die mir schon weggefressen haben!
Ich kann darauf verzichten.
avatar
ble
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19
Lieblings-Gattungen : Parodia

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  rufilein am Sa 31 Mai 2014, 00:35

Hallo,

was ich super empfehlen kann sind Laufenten...

Ich habe zu Spitzenzeiten 10 Stück. Bei kleineren Grundstücken langt auch ein Pärchen.
Die finden sie in jedem Winkel. Ich könnte es mir ohne meine kleinen Soldaten gar nicht mehr vorstellen...
Außerdem sind sie zuckersüß.
Schnecken? Was ist das???

Gruß Clemens
avatar
rufilein
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 417
Lieblings-Gattungen : Mammis, Rebutien, Noto´s, Echinopsis, Echinocereus, Lobivien

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  Liet Kynes am Sa 31 Mai 2014, 14:21

Hi Clemens

Dann hast du aber auch entweder super Laufenten, die wirklich gut "funktionieren", oder es kommen regelmäßig zumindest genügend Schnecken nach, dass die Enten regelmäßig satt werden. Habe schon Berichte gehört,dass sie sonst nämlich gerne mit Pflanzlichem Vorlieb nehmen, wenn die Schnecken mal aus gehen...
Aber keine Ahnung, ob es unterschiedliche Arten Laufenten gibt, bei denen das mehr oder weniger der Fall ist.
Es kamen mal Zeiten auf, da haben Laufentenhalter ihre Tiere etwa zur Schneckenbeseitigung vermietet. Inzwischen höre/lese zumindest ich eher häufiger die beschriebenen Vorbehalte.
Ich schätze, ein größerer, natürlicher Garten mit viel Mischkultur, dürfte schonender von Laufenten "gepflegt" werden können, als etwa ein akurat gemähter Staudengarten, in dem Beikräuter pingelig entfernt werden und Solitärpflanzen exponiert.

Interessant fände ich, was Laufenten wohl mit einem Freilandkakteenbeet machen würden.  Da könnte ich mir unterschiedliche Versionen des Verlaufes vorstellen, gute wie schlechte.

Gruß, Tim
avatar
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2698

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  Sabine1109 am Sa 31 Mai 2014, 14:44

Nun bei meiner Nachbarin fressen die auch gern die zarten Salatblättchen, nicht "nur" Schnecken. Außerdem brauchen sie einen Stall, artgerechterweise einen Teich, ihre Hinterlassenschaften sind auch nicht überall gleich nett und wenn Nachbars im Urlaub sind, müssen wir sie betreuen.
Ich mag sie gerne und unser Hund würde sich auch freuen (ist zwar ein Jagdhund, in so einem Fall vergisst sie das aber und "hütet" alles, was zum Haushalt gehört) - aber da macht mir die Schneckenbekämpfung mit dem Messer/Unkrautstecher wesentlich weniger Arbeit......auch wenn ich es eklig finde.......... Evil or Very Mad 
Dafür bekommen unsere Igel für den Winter Unterschlupf geboten, ich hüte die Spitzmäuse in der Natursteinmauer (auch wenn sie ein bißchen müffeln) und irgendwie habe ich den Eindruck, dass die schnecken dadurch auch ein bißchen dezimiert werden!
avatar
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1907
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Re: Schnecken

Beitrag  roli am Sa 31 Mai 2014, 21:45

Nun ja,
Laufenten sind wirklich sehr Interessant und auch recht hübsch,
aber der Aufwand ist wirklich nicht ganz ohne.
Wie Sabine schon schreibt:
Sie fressen ja nicht nur Schnecken, auch Salat und andere Pflanzen schmecken ihnen.
Der Garten muss komplett umzäunt werden.
Sie Brauchen einen Stall, sonnst heißt's :Fuchs du hast die Ente gestohlen.
Einen Teich.... und im Winter brauchen sie auch was zum Fressen.
Sofern sie nicht in der Pfanne landen. Gestört 
Bleiben dann, für mich, nur die alten Methoden. Militär 
avatar
roli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1156
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Rebutia, Lobivia

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 14 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten