Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lithopsaussaat 2017

Nach unten

Lithopsaussaat 2017

Beitrag  Thomas G. am Di 29 Aug 2017, 09:09

Hallo zusammen,

ich bereite gerade eine Lithopsaussaat vor und überlege mir diesmal als Substrat reinen Bims zu nehmen.

Hat das schon mal jemand gemacht und wie sind eure Erfahrungen damit ?

Viele Grüße

Thomas
avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1284
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Lithopsaussaat 2017

Beitrag  Didi am Di 29 Aug 2017, 09:25

Hallo Thomas, reiner Bims funktioniert einwandfrei. Nehme ich für Kakteen- und Mesembs-Aussaat (Körnung 0-3mm).

LG Didi
avatar
Didi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 142
Lieblings-Gattungen : Arios, Gymnos uva.

Nach oben Nach unten

Re: Lithopsaussaat 2017

Beitrag  nikko am Di 29 Aug 2017, 10:27

Moin Thomas,
ja, das geht sehr gut. Ich würde aber eine Deckschicht aus fein gesiebtem Substrat verwenden. Die kleinen Samen verschwinden sonst im Untergrund...

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4627
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Lithopsaussaat 2017

Beitrag  Pieks am Di 29 Aug 2017, 12:53

Hi Thomas,
das geht, aber ja. Es geht ja so einiges, schau mal hier (wenn Du es nicht längst getan hast).
Gestattest Du mir die ketzerische Frage, warum es reiner Bims sein soll?
Als amtierendes Faultier nehme ich immer gleiches Substrat wie später, fülle den Topf zu 5/6 damit und nur obenauf geben ich eine Schicht davon, die ich auf 2mm ausgesiebt habe. So habe ich nicht wenige Sämlinge, die noch nach fast 4 Jahren immer noch im Aussaatsubstrat stehen.
Pikierverluste = 0 llachen

Ich bin gespannt, wie es läuft und drücke sämtliche Daumen!
Tim
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5298
Lieblings-Gattungen : Lithops, Mammis, Sulcos, Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Lithopsaussaat 2017

Beitrag  Thomas G. am Di 29 Aug 2017, 13:01

Hallo zusammen,

danke für eure schnellen Antworten !

Ehrlich gesagt will ich reinen Bims verwenden, weil ich davon gerade einen offenen Sack rumstehen habe und nicht extra deswegen einen Sack Premium Kakteensubstrat von Vulkatec aufreissen will Very Happy Ich hätte auch noch einen Eimer voll Kakteensubstrat vom Michi, das ich eigentlich sehr gut finde, aber ich glaub da sind etwas humose Anteile drin und das mag ich bei Lithopsaussaaten gar nicht. ich sag nur "Trauermücken" Wink

Als Deckschicht habe ich mir entweder feinen Bims oder Quarzsand gedacht. Das hat eigentlich beides beim letzten mal recht gut funktioniert.

Viele Grüße

Thomas

avatar
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1284
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten