Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Extraflorale Nektarien

Seite 6 von 14 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  peru-kakteen am Fr 13 Okt 2017, 20:27

So jetzt etwas verspätet das Foto. Die Pflanze ist  ca. 60cm hoch und hat bis jetzt bei mir noch nicht geblüht. Hab eine zweiten Kopfsteckling von einem Bekannten bekommen der ist aber noch am bewurzeln.
Ich finde diese Nektartropfen nur an einem Stachel. Probiert hab ich ihn aber nicht, habe erst vor zwei Wochen mit BI 58 gegossen
.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
peru-kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 63
Lieblings-Gattungen : Von allen etwas, hauptsächlich Südamerika

Nach oben Nach unten

Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Shamrock am Fr 13 Okt 2017, 21:52

Bei 60 cm darf man langsam anfangen auf Blüten zu hoffen. Bin mal gespannt, ob deiner dann nächstes Jahr auch deutlich mehr Nektar produziert. Vielleicht ist es ja auch erstmal der Anfang?
Nach einem BI-Einsatz möchte ich übrigens auch keinen Nektar naschen...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9717
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Shamrock am Di 24 Okt 2017, 09:58

Für die ganz harten unter euch: https://academic.oup.com/aob/article/111/6/1251/151279/The-phylogenetic-distribution-of-extrafloral Wobei das nun natürlich auch unfair ist. Die Materie an sich find ich ja schon spannend, aber der Artikel selbst ist etwas arg trocken. Mit genug Wasser ging´s dann aber doch irgendwie.

Da ich euch gerne das Lesen ersparen will, hier mal eine Kurzzusammenfassung der wesentlichen Punkte (vielleicht interessiert es ja jemanden?):
EFN kennt man sicher bei 3.941 Arten in 745 Gattungen aus 108 Familien. Dies entspricht rund ein bis zwei Prozent aller Gefäßpflanzen (je nachdem von wieviel Arten man ausgeht). Dabei sind auch vier von 36 Farnfamilien, aber das nur so am Rande.
In 33 von 65 Bedecktsamer-Ordnungen wurden EFN nachgewiesen. Andersrum: 99,7% aller Pflanzen mit EFN sind Bedecktsamer.
Wenn man die "Dunkelziffer" mit einkalkuliert, dann wird davon ausgegangen, dass 2 bis 3,6% aller Blütenpflanzen über EFN verfügen.

Zum Verständnis: Als EFN wurden in dieser Abhandlung Nektardrüsen definiert, welche sich außerhalb der Blüten befinden und welche nicht mit der Bestäubung in Zusammenhang stehen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9717
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Cristatahunter am Sa 04 Nov 2017, 15:39

Noch eine Breobachtung:

Coryphantha erecta hat auch noch zu viel Wasser im Körper. Das überflüssige Wasser muss aus dem Körper um Kälteschäden zu verhindern. Denn Ameisen zum füttern sind gar keine mehr da.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12867
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  CO2 am Sa 04 Nov 2017, 16:33

Bin jetzt glücklicherweise kürzlich über diesen Thread gestolpert. An meiner Maihueniopsis ovata (ein altes Exemplar) habe ich an den Dornen auch immer mal wieder kleine Flüssigkeitstropfen festgestellt. Da sie absolut trocken und vor Regen geschützt steht (man sieht ja, wie geschrumpft sie schon ist), hatte ich da auch schon ein wie auch immer geartetes Sekret vermutet.

Man kann es auf dem Foto nicht gut sehen, aber von solchen Tröpfchen gibt es noch mehr.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüße,
Jens
avatar
CO2
Organisator des Fotowettbewerb

Anzahl der Beiträge : 169
Lieblings-Gattungen : Maihuenia, Maihueniopsis, Pediocactus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Shamrock am Sa 04 Nov 2017, 22:48

Jens, bei diesen fiesen Glochiden kein leichtes unterfangen, aber teste doch mal ob diese Flüssigkeitströpfchen süß schmecken oder doch nur Wasser sind? Vielleicht mit einem Wattestäbchen o.ä.? Würde mich interessieren.

Ebenso wäre es bei Stefan ganz interessant zu wissen, ob es "nur" Wasser ist. Im Habitat werde sich die Ameisen wahrscheinlich nicht Anfang November alle schlafen legen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9717
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  CO2 am So 05 Nov 2017, 10:53

Lieber Matthias,

ich war heute morgen schon ganz Mann und habe mit dem Finger probiert Wink

Der Tropfen ist durchsichtig, aber zähflüssig und schmeckt tatsächlich süß! Es handelt sich demnach nicht um normales Wasser. Habe insgesamt drei dieser Tropfen getestet.

Wozu macht die Pflanze das? (Ok, das wurde sicherlich hier schon im Thread behandelt, den ich gleich mal durchsehen werde).

Viele Grüße,
Jens
avatar
CO2
Organisator des Fotowettbewerb

Anzahl der Beiträge : 169
Lieblings-Gattungen : Maihuenia, Maihueniopsis, Pediocactus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Hardy_whv am So 05 Nov 2017, 11:13

Extraflorale Nektarien sind zum Teil umgewandelte Dornen, teils unterscheiden sie sich auch nicht von den "normalen" Dornen. Insofern können bei manchen Gattungen/Arten auch Dornen Nektar absondern. Shamrock kennt das noch sehr gut von seinen Corryokakteen.


Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2240
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Shamrock am So 05 Nov 2017, 21:23

Jens, ich bin stolz auf dich und bewundere deinen Mut und Einsatz! *daumen*
Stefan würde oder wird jetzt zwar behaupten, dass der süße Geschmack daran liegt, dass der Wasseranteil zwischenzeitlich weitestgehend verdunstet ist - aber lassen wir das lieber...
Und, hast du gelesen warum manche Pflanzen das machen? Wink Kann mir nicht helfen, aber ich find´s spannend!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9717
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Extraflorale Nektarien

Beitrag  Cristatahunter am Mo 06 Nov 2017, 09:52

Wenn ich das nächste mal wieder pfropfe, werde ich im Selbstversuch eine Schnittstelle ablecken und euch mitteilen wie es schmeckt. 
Es ist ja ganz klar das solche Absonderungen nicht nach nichts schmecken. Andererseits sollte man vorsichtig sein solche Säfte zu kosten. Könnten ja Insektizide enthalten.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12867
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 14 Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten