Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Meine Aussaat von Austrocactus bertinii

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Meine Aussaat von Austrocactus bertinii

Beitrag  nordlicht am So 18 März 2018, 17:27

Moin Thomas,

der Gepfropfte hat schon Hammer-Dornen, aber die Wurzelechten sehen ebenfalls top aus.

Willst Du noch mehr Sämlinge pfropfen?

Daumendrück fürs weitere gesunde Wachsen.

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1679
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Meine Aussaat von Austrocactus bertinii

Beitrag  thommy am So 18 März 2018, 19:33

Hallo Günter
Ein paar möchte ich schon noch pfropfen,leider gelingen nicht alle Pfropfungen so gut. Zum Vergleich,diese beiden Austropfropfungen sind gleich alt.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Naja was nicht wächst aber prall ist kann ich ja nochmal umpfropfen. Die Saison geht ja erst los. Mein Ziel ist es jedenfalls mal einen Tisch mit Austros vollzubekommen. Sind tolle Kakteen Wink
Viele Grüße
Thomas
avatar
thommy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 716
Lieblings-Gattungen : Lobivia, Gymnocalycium, Astrophytum, Mammilliaria, Tephrocactus, Cereen ,Ariocarpus sowie alles winterharte an Echinocereen,Escobaria,Pediocactus und Opuntien.

Nach oben Nach unten

Re: Meine Aussaat von Austrocactus bertinii

Beitrag  nordlicht am So 18 März 2018, 20:54

thommy schrieb:Hallo Günter
Ein paar möchte ich schon noch pfropfen,leider gelingen nicht alle Pfropfungen so gut.
Mein Ziel ist es jedenfalls mal einen Tisch mit Austros vollzubekommen. Sind tolle Kakteen Wink
Viele Grüße
Thomas

Ich habe zwar keine Austrocacteen, aber Du hast Recht Thomas,...es sind tolle Kakteen mit klasse Bedornung und schönen Blüten. *daumen*

Ich drücke die Daumen, dass es klappt mit dem vollen Austro-Tisch.

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1679
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Meine Aussaat von Austrocactus bertinii

Beitrag  thommy am So 03 Jun 2018, 20:21

Hallo
Mittlerweile ist die Pfropfung gut gewachsen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Wurzelechten sehen aber auch nicht schlecht aus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Viele Grüße
Thomas
avatar
thommy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 716
Lieblings-Gattungen : Lobivia, Gymnocalycium, Astrophytum, Mammilliaria, Tephrocactus, Cereen ,Ariocarpus sowie alles winterharte an Echinocereen,Escobaria,Pediocactus und Opuntien.

Nach oben Nach unten

Re: Meine Aussaat von Austrocactus bertinii

Beitrag  Bimskiesel am So 03 Jun 2018, 23:55

Das nenne ich mal eine erfolgreiche Aussaat. *daumen*

Beste Grüße und weiterhin den grünen Daumen,
Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1587
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Re: Meine Aussaat von Austrocactus bertinii

Beitrag  nordlicht am Mo 04 Jun 2018, 08:40

Ein tolles Bild,...die kleinen A. bertiniis, und jeder bewaffnet bis an die Zähne.
Weiterhin glück

_________________
Grüße vom nordlicht (aka Günter)
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1679
Lieblings-Gattungen : Viele

Nach oben Nach unten

Re: Meine Aussaat von Austrocactus bertinii

Beitrag  nikko am Mo 04 Jun 2018, 09:31

Moin,
eine ganz tolle Stachelwiese! Very Happy

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Meine Aussaat von Austrocactus bertinii

Beitrag  Cristatahunter am Mo 04 Jun 2018, 11:34

Sehr schönes Ergebnis. Mir gefallen die nicht gepfropften eher besser.

Ich hatte nicht so viel Glück. Ich hatte sehr viele Samen bestellt und ausgesät. Es ist mir nur ein einziger Samen gekeimt.

Ich freue mich aber bereits auf nächstes Jahr. Dann säe ich aus eigener Bestäubung an.

avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14908
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Meine Aussaat von Austrocactus bertinii

Beitrag  RalfS am Mo 04 Jun 2018, 16:27

Das sieht echt gut aus Thomas. *daumen*
So viele Austro-Sämlinge hatte ich noch nicht in einem Topf.

Mein Tipp wäre, jetzt so viele zu pfropfen, wie du weiter für dich haben möchtest(+ ein bisschen Schwund beim Pfropfen)
und jeden wurzelechten Sämling, den du durch bringst, als Bonus zu betrachten.
Nach meinen Erfahrungen bleiben davon nicht viele übrig.
Die gepfropften kannst du schon im Herbst abschneiden und bewurzeln.
Wenn sie im Herbst noch nicht groß genug sind, überwintern, ein bisschen wachsen lassen und dann bewurzeln.

Ich habe dieses Jahr mal Pfropfungen auf H. jusbertii probiert.
Gummis und sonstige Beschwerungen sind allerdings noch nicht runter. Wink

Grüße

Ralf
avatar
RalfS
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2181

Nach oben Nach unten

Re: Meine Aussaat von Austrocactus bertinii

Beitrag  thommy am Mo 04 Jun 2018, 19:49

Es macht schon Freude ins Töpfchen zu schauen und die kleinen wachsen zu sehen. Weiß nur noch nicht was ich im Winter mache,im unbeheizten Gewächshaus lassen oder lieber wärmer im Haus überwintern und ihnen ab und zu etwas Wasser geben.
@ Stefan. Schade das du nicht soviel Glück hattest,vielleicht klappt es ja nächstes Jahr mit dem eigenen Samen besser. Dafür konntest du schon eigene Blüten bestaunen wo ich mich wohl noch eine Weile gedulden muss.
Viele Grüße
Thomas
avatar
thommy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 716
Lieblings-Gattungen : Lobivia, Gymnocalycium, Astrophytum, Mammilliaria, Tephrocactus, Cereen ,Ariocarpus sowie alles winterharte an Echinocereen,Escobaria,Pediocactus und Opuntien.

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten