Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

"Gewächshaus" vor dem Fenster bei Platzproblemen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

"Gewächshaus" vor dem Fenster bei Platzproblemen

Beitrag  CO2 am Mi 07 Nov 2018, 10:25

Liebe Kakteenfreunde,

angeregt durch Lithos Wintergartenselbstbau-Thread (hier), habe ich mich entschlossen, auch einmal meinen "Wintergarten" vor dem Fenster zu zeigen.

Es ist natürlich immer etwas peinlich, den eigenen Kieselstein neben den Goldklumpen von anderen zu legen.

Da ich sehr wenig Platz und daher auch nur eine sehr kleine Sammlung habe (keinen Balkon, keinen Garten, kein kühles Dachgeschoss für die Überwinterung etc.) und lediglich SW- oder NO-Fenster, musste ich mir mit einer Konstruktion vor dem Fenster behelfen, um möglichst noch Sonne zu erhalten, in der auch im Winter die meisten kleinen Pflanzen überdauern müssen.

Meine Säulen und kältempfindliche Pflanzen überwintern daher sehr warm und absonnig in der Wohnung.

Das ist auch der Grund, warum ich Frostexperimente immer sehr interessant finde.

Auf den Bildern habe ich einen kleinen Eindruck zu geben versucht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die "Gewächshäuser" habe ich leicht selbst gebaut; sie sind recht klein und wurden jetzt zum Winter mit Folie gegen auch seitlichen Regen abgesichert; sonst im Sommer wölbt sich nur oben ein recht UV-durchlässiges Gewächshaus-Plastik, die Seiten sind völlig offen. Seitlich und hinten ist die Winter-Folie nur leicht aufgelegt und bläht sich dauernd munter auch bei nur leichtem Wind.
Wegen des kleinen Volumens und wegen der dicht stehenden, mit mineralischem Substrat gefüllten, schwarzen, auf der metallenen Fensterbank stehenden Töpfchen ist bei auch nur kurzem, leichtem Sonnenschein die Temperatur um ca. 3-5°C wärmer als darum herum, obwohl permanent ein Wind durchzieht (4. Stock). Im Winter können bei Sonnenschein daher auch 30°C erreicht werden, was natürlich schon etwas zu hoch ist. Im Winter und im Sommer ist aber wegen des kleinen Volumens die nächtliche Abkühlung wiederum sehr stark, so dass im Winter kein (oder nur sehr leicht) milderer Frost zu erwarten ist (aber dann wieder eine stärkere Erwärmung tagsüber).

Die Temperatur messe ich übrigens unten an den Töpfen, wo kein Licht mehr hinkommt. Die Pflanzenkörper selbst sind daher wohl immer etwas tieferen Temperaturen ausgesetzt. Die Temperaturen schwanken damit im Winter zwischen ca. -15°C bis +30°C (im Sommer können trotz Lüftung und Durchzug im 4. Stock auch an die 40°C erreicht werden).

Die Pflanzen bekommen ab der dritten Augustwoche das letzte Mal Wasser, so dass einige jetzt schon um die Hälfte geschrumpft sind. Ich weiß nicht, ob das wirklich in dem Maße nötig ist, aber ich finde den Schrumpfungsvorgang immer sehr faszinierend.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zum Vergleich:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
CO2
Organisator des Fotowettbewerb

Anzahl der Beiträge : 296
Lieblings-Gattungen : Maihuenia, Maihueniopsis, Pediocactus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: "Gewächshaus" vor dem Fenster bei Platzproblemen

Beitrag  CO2 am Mi 07 Nov 2018, 10:27

In den kleinen Töpfchen oben auf dem "Gewächshaus" sind Teststecklinge, die möglichst ohne Regenschutz den Winter überstehen sollen, die Maihueniopsis darwinii's im Hintergrund auf dem ersten Bild "hängen" dort nun schon seit ein paar Jahren ganz ungeschützt herum und bekommen Regen und Schnee ab. Hier ein größeres Bild:

Hier im Schnee:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zum Vergleich:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sie sehen bisher noch ganz gut aus, nur bläst der Wind hin und wieder ein paar Glieder ab, die ich dann aus der Regenrinne fische (neues Testmaterial Wink). Mir ist da übrigens etwas seltsames aufgefallen (vielleicht bilde ich mir das auch nur ein): die (mehrjährigen) Maihueniopsis darwinii-Stecklinge, die von Pflanzen stammen, die schon einige Jahre ohne Regenschutz auskommen, sind jetzt schon deutlicher geschrumpft als die regengeschützten, obwohl sie mehr Wasser abbekommen haben.

In einem weiteren "Gewächshaus" steht auch ein Cleistocactus strausii, den ich als Ableger von meiner Mutterpflanze nun schon den zweiten Winter draußen belasse. Mit einem Astrophytum capricorne funktioniert das soweit auch (noch ?) ganz gut.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Insgesamt gedeihen die eher aus Nordamerika, dem tiefen Südamerika und den Anden stammenden Pflanzen hier recht gut und blühen fleißig (ich werde wohl auch noch einige Blütenbilder aus dem Sommer ins Forum stellen).

Dieser Beitrag wird wohl die wenigsten etablierten Kakteensammler vom Hocker hauen, könnte aber vielleicht den ein oder anderen Neuling mit Platzproblemen inspirieren.

Viele Grüße,
Jens
avatar
CO2
Organisator des Fotowettbewerb

Anzahl der Beiträge : 296
Lieblings-Gattungen : Maihuenia, Maihueniopsis, Pediocactus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: "Gewächshaus" vor dem Fenster bei Platzproblemen

Beitrag  Gymnocalycium am Mi 07 Nov 2018, 10:42

Hallo Jens

auch wenn ich nicht gleich vom Hocker fiel, finde ich Deine "Notlösung" wirklich interessant und der Erfolg gibt Dir ja auch recht;
ich könnte Dir noch kleinbleibende und recht gut kälteverträgliche Gymnos empfehlen, nämlich G. bruchii und auch G. andreae, die bei trockener Überwinterung und Nässeschutz gut minus 15 Grad vertragen können

bin gespannt auf die Sommerbilder mit Blüten
VG
GYmnocalycium
avatar
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1151
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: "Gewächshaus" vor dem Fenster bei Platzproblemen

Beitrag  nordlicht am Mi 07 Nov 2018, 10:50

Moin Jens,

dein "Kieselstein" ist absolut sehenswert. Zeigt uns, dass man mit wenigen Hilfsmitteln ein tolles kleines Kakteenreich erschaffen kann. Mir gefällt's und ich ziehe meinen Hut vor deinem Einfallsreichtum und deiner Experimentierfreude.

Auf die Blütenbilder bin ich gespannt.
Günter

_________________
Grüße vom nordlicht
"Wer die Dornen nicht ehrt, ist den Kaktus nicht wert"
avatar
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1788
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Re: "Gewächshaus" vor dem Fenster bei Platzproblemen

Beitrag  sukkulüdi am Mi 07 Nov 2018, 11:00

Es kommt nicht darauf an wieviel Platz man hat, sondern was man daraus macht. Ich find deine Lösung super!

Wo ein Wille, da ein Weg!

besten Gruß Markus
avatar
sukkulüdi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 29
Lieblings-Gattungen : -)

Nach oben Nach unten

Re: "Gewächshaus" vor dem Fenster bei Platzproblemen

Beitrag  Fred Zimt am Mi 07 Nov 2018, 11:51

Super! Mehr Kieselsteine, bitte.
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6732

Nach oben Nach unten

Re: "Gewächshaus" vor dem Fenster bei Platzproblemen

Beitrag  Shamrock am Mi 07 Nov 2018, 12:01

sukkulüdi schrieb:Es kommt nicht darauf an wieviel Platz man hat, sondern was man daraus macht.  Ich find deine Lösung super!
Bingo, so isses! *daumen*

Deine abgehärteten Maihueniopsis darwinii-Stecklinge wissen wahrscheinlich schon, dass sie im Herbst ihr Wasser auslagern müssen, damit ihre Zellen nicht gefrieren und platzen - die anderen müssen das wahrscheinlich noch lernen, oder sie werden vorher zu Matsch. Natürlich auch abhängig vom weiteren Wetterverlauf bis zum Frühling.
Cleistocactus draußen find ich mutig. Aber erlaubt ist, was funktioniert.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13126
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: "Gewächshaus" vor dem Fenster bei Platzproblemen

Beitrag  Doodelchen am Mi 07 Nov 2018, 12:06

Tolle Idee.
Muß ich mal sehen, ob ich sowas in der Art auch anbauen kann, aber da brauch ich eine 200% sichere Befestigung.
Unter mir ist ein Restaurant wo man auch draußen sitzt, ich glaub, die Gäste sind nur mäßig begeistert, wenn sie plötzlich nen Kaktus in der Suppe haben Very Happy
Oder ne Stapelia samt Duft als Tischdeko.
avatar
Doodelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 380
Lieblings-Gattungen : Epiphyllum, Ascleps, Mammillaria, Hildewintera, Chamacereus, Echinopsis und alles, was "wuschelig" aussieht

Nach oben Nach unten

Re: "Gewächshaus" vor dem Fenster bei Platzproblemen

Beitrag  Litho am Mi 07 Nov 2018, 17:44

Super Idee, super Umsetzung, Jens!

Vermute ich richtig, dass das Gewächshaus unter dem Fenster ist? Wenn das so ist:
Hattest Du evtl. mal überlegt, es höher zu bauen, damit man bei zu kalten Temperaturen einfach das Fenster etwas öffnen und warme Zimmerluft hinein lassen könnte?
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6881
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: "Gewächshaus" vor dem Fenster bei Platzproblemen

Beitrag  CO2 am Mi 07 Nov 2018, 18:46

Vielen Dank für die netten Kommentare!

Ich hatte längere Zeit gezaudert, ob es sich lohnt, das hier zu posten. Zwar finde ich Kakteen faszinierend, aber sie sind (noch) nicht mein Hauptinteresse.

Gymnocalycien habe ich einige. Das werden aber definitiv noch ein paar mehr, da sich bald die Situation etwas verbessern wird. G. andreae fehlt mir noch, ich habe aber Samen und ab Frühjahr auch mehr Platz. Very Happy

Der Cleistocactus-Steckling musste halt irgendwohin. Ich bin selber erstaunt, dass das bisher überhaupt klappt.

Bezüglich der Sicherheit: draußen an der Fassade konnte ich die "Gewächshäuschen" etwas befestigen; die Hauptsicherung besteht aber in mehreren breiten, festen Kunststoffbändern, die durch das Fenster hindurchgeführt und dann im Raum an Heizung usw. befestigt sind. Bei Sturm werden ja ohnehin die Fenster geschlossen, und bisher wurde noch niemand erschlagen. Das Eigengewicht verleiht aber eine gewisse Stabilität.

Ich sagte ja, dass ich Säulen habe: die müssen natürlich im Sommer auch nach draußen auf die Fensterbank, und da wird es tatsächlich etwas abenteuerlich...   Cool

Zudem habe wohl ich nicht genug Anführungsstriche um "Gewächshaus" gesetzt. Die Häuschen stehen schon ein paar Zentimeter vom Fenster entfernt, aber vor dem Fenster, und sie zu erhöhen heißt, Licht wegzunehmen, und unsere Wohnung ist schon nicht sehr hell. Ich will ja auch noch eine Zeit lang verheiratet bleiben...  Wink

Es soll aber darauf hinauslaufen, mit möglichst wenig zusätzlichem Aufwand die Pflanzen durchzubringen.

Da bin ich entspannt: was jetzt geht, ist gut, und wenn irgendwann einmal mehr drin ist, wird es eben mehr.

Blütenbilder werden nachgereicht...
avatar
CO2
Organisator des Fotowettbewerb

Anzahl der Beiträge : 296
Lieblings-Gattungen : Maihuenia, Maihueniopsis, Pediocactus, Escobaria

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten