Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca ....

Nach unten

Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca .... Empty Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca ....

Beitrag  Spike-Girl am Mi 17 Apr 2019, 20:53

Mir fiel heute auf dem Parkettboden rund um eine unserer Yucca's auf, dass der Boden "pappt".
Ich dachte, hä?
Sauber gewischt und dann registriert, dass es sich anfühlt, als ob verdünnter Honig verschmiert worden wäre.
Dann hab ich mal die Yucca genauer angeschaut - ich hätte fast einen Schreikrampf bekommen ....  Shocked ..... Schildläuse! Eine wahre Armada!
Die Blätter glänzen überall pappig .... das muss sehr schnell gegangen sein - sie sieht nämlich in 1 m Abstand normal aus, deshalb nix bemerkt.

So - und nun?

Chemische Bomben - nada - wir haben 3 Katzen und ich bin da ohnehin kein Freund von.

Neem?

Ableger nehmen und den Rest der Biotonne überantworten?
Spike-Girl
Spike-Girl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1394
Lieblings-Gattungen : Verliebe ♥ mich bei Kakteen spontan.

Nach oben Nach unten

Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca .... Empty Re: Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca ....

Beitrag  Litho am Mi 17 Apr 2019, 20:58

Tzz, tzz... Machst Du nicht regelmäßig sauber?
Es sollte doch auch für Deine neuen MItbewohner eine Auswanderungsmöglichkeit geben. Notfalls wende Dich an den Innenminister.
Spaß beiseite: Es gibt doch diverse Mittel gegen solche Parasiten - auch ohne Amputationen.
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5348
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca .... Empty Re: Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca ....

Beitrag  Spike-Girl am Mi 17 Apr 2019, 22:37

Doch - klar - allein wegen der Katzen kehren und wischen wir ja fast täglich.
Und auf einmal bleibt der Besen "pappen" ......... total krass ......... können Schildläuse auf einmal so viel "Honig" produzieren?

Ich kenne nur Neem.

Dachte schon, ich könnte die Yucca ja erstmal auf die Dachterrasse verfrachten.
Aber es kommen noch die Eisheiligen .... ob die das im Ernstfall aushält? Question
Spike-Girl
Spike-Girl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1394
Lieblings-Gattungen : Verliebe ♥ mich bei Kakteen spontan.

Nach oben Nach unten

Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca .... Empty Re: Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca ....

Beitrag  Dropselmops am Do 18 Apr 2019, 06:51

Frost ist ganz schlecht für Yucca.
Neem zum Gießen und Sprühen funktioniert schon, vor allem zu empfehlen, wenn Outdoor sprühen nicht geht, weil zu kalt. So eine Neembehandlung dauert aber. Ich hab das mal auf der Arbeit bei einer Aralie durchgezogen. Um das mühsame Abwischen der Blätter kam ich nicht drumherum, das war echte Arbeit.
Spruzit ist ja auch pflanzlich und funktioniert gegen Wolläuse beispielsweise super, mit Schildläusen hab ich noch keine Erfahrung, aber ein Versuch wäre es wert.
Dropselmops
Dropselmops
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3500
Lieblings-Gattungen : außer Opuntien find ich eigentlich alles interessant .... :)

Nach oben Nach unten

Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca .... Empty Re: Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca ....

Beitrag  Konni am Do 18 Apr 2019, 09:12

Moin, Moin,

bei Schildläusen habe ich mit Spritzen (Kontaktgift) schlechte Erfahrungen gemacht. Diese Parasiten ziehen bei Feuchtigkeit den Schild
dicht an die Blattoberfläche heran, so das der Schildrand anliegt und das gesprühte Gift (die Feuchtigkeit) nicht an die Laus heran kommt.
Da bleibt wohl nur abwischen und zusätzlich ein systemisches Mittel über die Wurzeln zuführen, damit die restlichen Terroristen das Mittel
über den Pflanzensaft aufnehmen können und absterben.

Das war damals bei meiner Clivia das einzige was geholfen hat sie wieder loszuwerden. Da die Brut noch keinen Schild besitzt kann man
diese schon über Sprühen los werden. Aber die winzige Brut sitzt ja auch in allen Ritzen und man sieht sie nicht und die Spritzmittel
kommen nicht überall hin.

Schildläuse loswerden ist eben ein Kleinkrieg. Militär

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)
Konni
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 710
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca .... Empty Re: Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca ....

Beitrag  sensei66 am Do 18 Apr 2019, 12:26

In dem Fall würde ich auch zu einer systemischen Behandlung raten. Da die Pflanze im Innenraum steht, empfiehlt sich die Anwendung von Stäbchen (z.B. Lizetan Combistäbchen), die man in die Erde steckt und die bei jedem Gießen den Wirkstoff freisetzen. Sicher für die Katzen (so lange sie nicht an der Yucca nagen), ohne Schweinerei und länger wirksam. Allerdings braucht man etwas Geduld...
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2371

Nach oben Nach unten

Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca .... Empty Re: Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca ....

Beitrag  Cristatahunter am Do 18 Apr 2019, 12:53

Es gibt etwas simples. Heisses Wasser. Stelle die Yucca in die Dusche. Den Topf würde ich in eine Plastiktüte einpacken.
Spüle die Pflanze erst mit warmem Wasser ab und erhöhe mit der Zeit die Temperatur des Wassers. Am Schluss kannst du mit dem ganz heissen Leitungswasser alle befallenen Stellen abbrausen. Die wachsigen Platten lösen sich ab und auf. Die Läuse sterben den Hitzetod und werden weggespült. Die Pflanzen überleben Temperaturen bis 55°C die Läuse nicht.

Funktioniert 100% ig. Ist 100% Bio.

Nicht die Katzen duschen und nicht am Boden lecken. Wink
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17506
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca .... Empty Re: Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca ....

Beitrag  Spike-Girl am Do 18 Apr 2019, 20:23

Ich befürchte, für die Duschkabine ist die Yucca schon zu groß .... aber wir haben ja nun Ostern ...... mal abmessen - das würde ich auf jeden Fall testen.
Spike-Girl
Spike-Girl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1394
Lieblings-Gattungen : Verliebe ♥ mich bei Kakteen spontan.

Nach oben Nach unten

Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca .... Empty Re: Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca ....

Beitrag  kunterbunt5 am Do 18 Apr 2019, 20:40

Nur zur Ergänzung, Neem ist sehr giftig für Katzen!

Viele Grüße
Angelika
kunterbunt5
kunterbunt5
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 313
Lieblings-Gattungen : Agaven, Zwiebelgewächse, Lobivien

Nach oben Nach unten

Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca .... Empty Re: Hilfe! Schildlaus Invasion an Yucca ....

Beitrag  Spike-Girl am Do 18 Apr 2019, 20:45

Dankeschön. Lieb, dass du daran denkst.
(ist mir bekannt - ich hätte damit gegossen - so kommen die Miezen nicht in Kontakt damit)
Spike-Girl
Spike-Girl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1394
Lieblings-Gattungen : Verliebe ♥ mich bei Kakteen spontan.

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten