Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mammillaria mit schwerem Schaden

3 verfasser

Nach unten

Mammillaria mit schwerem Schaden Empty Mammillaria mit schwerem Schaden

Beitrag  TobyasQ So 13 Dez 2020, 16:00

Sonntag und man hat ja sonst nix auf dem Plan:
Erst fiel mir eine Delle auf. Dem Drucktest folgte blankes Entsetzen. Auf der anderen Seite war noch alles fest und bei der OP liess sich das Gewebe teilen. Als der gröbste Schmodder entfernt war, tastete ich in die Tiefe. Dabei merkte ich dass der größte Teil der Wurzel noch fest war. Also den matschigen Rest gezogen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich habe noch etwas gekratzt und geschabt, der Rest mit Austopfen usw. kommt morgen dran.

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3972
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Mammillaria mit schwerem Schaden Empty Re: Mammillaria mit schwerem Schaden

Beitrag  Knufo So 13 Dez 2020, 17:27


Hallo Thomas,

schade, das sieht nicht gut aus. Glaubst Du da noch was retten zu können???

_________________
Liebe Grüße aus Idstein, Elke     [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein!!!
Freude lässt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut.        Mark Twain

https://www.kakteenforum.com/t21177-kakteen-und-sukkulenten-besetzen-einen-ehemaligen-bauernhof
https://www.kakteenforum.com/t19721-rundgang-in-meinem-kakteengarten-in-korsika
Knufo
Knufo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5249
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Mammillaria mit schwerem Schaden Empty Re: Mammillaria mit schwerem Schaden

Beitrag  Andreas75 So 13 Dez 2020, 17:54

Eieiei, sehr ähnliches hatte ich beim Hauptkörper meiner schon recht ältlichen Parodia mairanana. Der war leider in Gänze nicht mehr rettbar.

Hier würde ich aber noch die Chance sehen, dass bei intaktem Wurzelwerk nächstes Jahr Sprosse kommen, aus denen man dann Stecklinge machen kann. Der Hauptkörper wird hier nicht mehr weiter wachsen, weil ja der Scheitel mit durch ist.
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 415
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Notocactus, nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Mammillaria mit schwerem Schaden Empty Re: Mammillaria mit schwerem Schaden

Beitrag  TobyasQ Mo 14 Dez 2020, 13:52

Ich war mir auch noch nicht sicher. Aber bei der weiteren Säuberung ging die Verfärbung und das angegriffene Gewebe auch in die feste Wurzel. Die Mammillaria (roseoalba?) hat es immerhin 2 Jahre und 5 Monate bei mir ausgehalten und ist jetzt im Kaktushimmel. Die Art konnte ich nicht abschließend klären, weil sie bei mir nicht blühte.
RIP

_________________
Viele Grüße
Thomas


Den wahren Wert eines Menschen und eines Edelsteines erkennt man erst, wenn man ihn aus der Fassung bringt.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3972
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, EC, Cleistocactus, Matucana, Epiphyten, Thelo-, Tephro-, Pterocactus

Nach oben Nach unten

Mammillaria mit schwerem Schaden Empty Re: Mammillaria mit schwerem Schaden

Beitrag  Andreas75 Mo 14 Dez 2020, 14:31

Ärgerlich, aber leider nicht immer zu vermeiden Sad.
Mein erwähnte Parodia kriegte auch ein mal, schon herbstlich trocken stehend, von stärkerem Seitenwind gepeitschten Starkregen in den superwolligen Scheitel, und als dann die braune Verfärbung sichtbar wurde, war die Bräune schon bis 3 cm über der Wurzel das Leitbündel herabgewandert. Obwohl die Pflanze an sich noch 1a aussah, außer im dann zum Schauen freigelegten Scheitel. Wurzel war noch gut, auf den unteren Kranz Kindel war auch noch nichts übergesprungen, von daher nochmal Glück gehabt. Aber manchmal reichen so ganz kleine doofe Anlässe Sad.
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 415
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Notocactus, nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten