Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Echinocactus grusonii

Beitrag  wikado am Mi 24 März 2010, 20:14

Hallo Leute,
ich hatte ja in einem anderen Thread schon erwähnt das ich einen total vergeilten E grusonii geschenkt bekommen habe. Ich hatte ja überlegt was ich mit dem guten Teil mache. Ich habe mich dann gestern dafür entschieden den guten einzutopfen und zu Enthaupten Gestört. Das war irgendwie gar nicht so einfach bei den dicken Dornen, obwohl ich schon ein scharfes Messer genommen habe. Ich wußte auch gar nicht so genau auf welcher Höhe ich den köpfe. Habe mich dann dazu entschieden es dort zu machen wo die großen und dicken Dornen begannen. Der grusonii sieht jetzt so aus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bin nun mal gespannt ob der dann kindelt. Aber da wird wenn überhaupt sicher noch ne Weile vergehen. Schlafen

Von dem Rest habe ich ganz oben auch noch mal was abgeschnitten und versuche das nun mit Hilfe des Vogelsandes zu bewurzeln. Ob es was bringt weiss ich noch nicht, war aber auch nur so ein Versuch wie das Bewurzeln mit Vogelsand klappt und ob ich sowas kann....

Gruß
Nicole
avatar
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2368
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Echinopsis am Mi 24 März 2010, 20:16

Das hast du aber echt schön geschnitten!
Ich drücke alle Daumen dass er reich kindelt!!

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15097
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Travelbear am Mi 24 März 2010, 20:43

Hallo Nicole,
ich würde auf die Schnittfläche noch Holzkohlepulver aufstreuen, damit Pilzsporen keinen Schaden anrichten. Wäre schade!

Viel Glück beim Vermehren!

Gruß Peter
avatar
Travelbear
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1182
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Discocactus, Echinocactus, Ferocactus, Xanthorrhoeaceae, Cyatheales

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  wikado am Mi 24 März 2010, 20:53

Hallo Peter, Holzkohlepulver habe ich nicht. Zimt wäre auch gegangen, aber ich glaube das das heute nichts mehr bringt, da ich die Aktion ja gestern schon gemacht habe, und die Schnittstelle heute schon trocken ist. Oder kann ich da heute auch noch was drauf streuen?

Nicole
avatar
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2368
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Micha am Mi 24 März 2010, 22:19

Respeckt Frau Oberärztin, sauberer Schnitt. Denk mal bei mir hätte der Schnitt wesentlich bescheidener ausgeschaut.
avatar
Micha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 278
Lieblings-Gattungen : Hybriden, Arios, Astros, Ecc.

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  wikado am Mi 31 März 2010, 19:21

Also mittlerweile schaut der von oben her gar nicht mehr gut aus.... ich denke das ich noch mal scheiden sollte um ihn nicht ganz zu verlieren. Sieht mir so wie Schimmel oder evt Pilz oder sonst was aus. Tja das kommt davon wenn man nicht mit Holzkohle bez. Zimt abstreut Mad . Das Messer war jedenfalls sauber vorher mit Alkohol abgewischt. Hier mal das Bild.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Was meint ihr dazu?


Gruß Nicole
avatar
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2368
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Gast am Mi 31 März 2010, 19:24

Sieht tot aus .
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Kevin am Mi 31 März 2010, 19:29

sieht erstmal unschön aus aber sollte noch nicht den tot bedeuten...

ich würde einfach mal holzkohlepulver nehmen und ihn oben abreiben das trocknet zusätzlich und desinfiziert. oder du nimmst hochprozentigen alkohol und einen zertäuber und beschrühst oder reibst ihn mit alkohol ab.
grüße
avatar
Kevin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 189

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  wikado am Mi 31 März 2010, 19:36

Holzkohlepulver habe ich leider nicht nur Zimt. Mit Alkohol könnte ich ihm ja mal abreiben. Vielleicht hifts ja

Nicole
avatar
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2368
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Gast am Mi 31 März 2010, 20:14

Hi Nicole
Zimt könnte auch helfen,glaube ich aber nicht mehr dran. !! Mad Mad
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten