Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Notocactus megapotamicus

4 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Notocactus megapotamicus Empty Notocactus megapotamicus

Beitrag  Andreas75 Di 27 Jul 2021, 21:46

Guten Abend zusammen,

ich habe heute nochmal einen Schwung Sämlinge von 2020 pikiert, und hätte jede Wette gemacht, dass die eine Charge (Etiketten verschwindibus) die Setiechinopsis mit Feldnummer gewesen wären. So dunkle Epidermis, rotbraune Dornen- jede Wette wäre ich gegangen. Dann fiel mir aber ein, dass ich den Saatplan ja auch irgendwo auf 'm PC gespeichert hatte, suchte, fand, und potztausend, da waren das doch glatt die N. megapotamicus var. vulgatus GF 111- die angenommenen Setiechinopsis (WR 131) hingegen ganz in schlohweißes Dornenkleid gehüllt.

Meine Frage, wegen des Alters der Kleinen hier in der Vermehrung gestellt, wäre demnach, ob vllt. jemand ein Foto von vllt. nicht exakt dieser Feldnummer, aber generell N. megapotamicus- Sämlingen hätte? Die Samen sind von SuccSeed, und da keimt ja schon dann und wann mal obskures, wenn man über die Jahre mal so mitliest. Und ich mag ehrlich nicht glauben, dass die kleinen rötlichen, fuchsbraun- rot bedornten Kerlchen megapotamicusse sein sollen. Die ich als eher hell bedornt und alles andere als mit dunkler Epidermis kenne...

Auch wenn ich nach Notocactus linkii suche (sorry, mit Parodia für Notos bleibt mir bitte fern!), finde ich zwar einige Bedornungsvarianten, durchaus auch mal mit dunkleren Zentrals, aber keinesfalls beschrieben bedornte. Und will daher meinen, dass die was anderes sind. Kann man zwar eh nicht mehr reklamieren, aber ggfls. kann man denen bei einer eventuellen weiteren Bestellung mal ein paar Takte dazu sagen.
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 594
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Notocactus megapotamicus Empty Re: Notocactus megapotamicus

Beitrag  Kaktusfreund81 Di 27 Jul 2021, 22:21

N'abend Andreas,

kannst du eventuell morgen bei Tageslicht ein vernünftiges Foto von deinen unbekannten Sämlingen schießen? Anhand von Beschreibungen ist es immer schwierig, sich ein gutes Bild davon zu machen...

Mit eigenen Vergleichsbildern zu N. megapotamicus-Sämlingen kann ich leider nicht dienen, ich habe aber an meinen N. agnetae-Sämlingen von Dez. 2020 beobachtet, dass diese mehrere Monate nach der Keimung bis ins Frühjahr hinein noch kräftig rötlich-braun gefärbt waren und im Vergleich zu anderen Sämlingen relativ klein blieben. Ich dachte zunächst, sie sind gestresst (wegen dem starkem Kunstlicht, Trockenheit, Nährstoffmangel... *wasweißich*) - und dann haben sich in diesem Sommer plötzlich alle schlagartig mit Chlorophyll vollgepumpt und sind gewachsen wie nie zuvor. Andere Sämlinge zwar auch, doch die anderen waren vorher bereits grün und standen eigentlich schon immer einen Tacken besser da.

Parodia kann mir gerne auch fernbleiben, willkommen im Club der alteingesessenen Noto-Umklammerer. Cool
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2385
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Notocactus megapotamicus Empty Re: Notocactus megapotamicus

Beitrag  Andreas75 Di 27 Jul 2021, 22:35

Ich versuche mal, die 3 mm- Püpschen formatfüllend auf 's Bild zu bannen Smile.
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 594
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Notocactus megapotamicus Empty Re: Notocactus megapotamicus

Beitrag  Andreas75 Mi 28 Jul 2021, 23:41

Hier zwei Bilder der Knirpse, besser ging es leider nicht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wirken schon eher seltsam länglich, oder? Lichtmangel hatten sie nie.
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 594
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Notocactus megapotamicus Empty Re: Notocactus megapotamicus

Beitrag  Kaktusfreund81 Do 29 Jul 2021, 16:04

Ich danke dir für die Aufnahmen!

In der Größe kann daraus theoretisch fast alles werden... Und der längliche Habitus hat meiner Meinung nach nix zu sagen, denn selbst flachkugelig wachsende Notos gehen im frühkindlichen Stadium auch erstmal leicht in die Höhe und erst danach in die Breite.

Die relativ lange Bedornung in Kombination mit der dunklen Epidermis könnte aber für mirabilis sprechen, wie eingangs von dir schon erwähnt. Bleiben wir gespannt! Wink
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2385
Lieblings-Gattungen : Notokakteen, Gymnocalycien & andere Südamerikaner / Hybriden von Echinopsis, Trichocereus, Lobivia, Hildewintera & Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Notocactus megapotamicus Empty Re: Notocactus megapotamicus

Beitrag  Andreas75 Do 29 Jul 2021, 18:42

Leider weiß ich nicht mehr, wie die Samen aussahen. Mirabilis haben ja recht typische mit ihrer hell- dunklen Färbung... Bleibt nur abzuwarten, oder eine gute Seele hat ein Foto von seinen megapotamicus- Sämlingen. Was freilich eine recht ungängige Art ist, aber vielleicht...
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 594
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, nordamerikanische Winterharte sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Notocactus megapotamicus Empty Re: Notocactus megapotamicus

Beitrag  Cristatahunter Do 29 Jul 2021, 22:11

Was machst du dir Sorgen um ein Problem dass du nicht ändern kannst. Wenn du Samen mit Feldnummern kaufst, so sollte der Name mindestens stimmen. Bei Samen mit Feldnummern, fragt sich ob die Samen vom Standort sind. Sind es Nachzuchten, so ist die Feldnummer nicht wirklich viel wert. Bei den Notocacteen ist es bekannt, das es immer Mann und Frau braucht um Samen zu machen. Bei Setiechinopsis ist Selbstbestäubung garantiert und Hybridisierung unmöglich.
Du musst einfach darauf vertrauen das die Namen und Nummern stimmen sonst macht alles keinen Sinn. Sonst kannst du gleich die die Schildchen wegwerfen.
Ich würde mal abwarten und beobachten, wie sich die Sache entwickelt.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22875
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Notocactus megapotamicus Empty Re: Notocactus megapotamicus

Beitrag  Shamrock Do 29 Jul 2021, 22:18

Es gibt einige selbstfertile Notos und die Setiechinopsis würde nicht so schön blühen, wenn sie nicht primär auf eine Bestäubung hoffen würde. Die Selbstbestäubung ist nur die Notlösung falls die Nachfalter grad keinen Hunger hatten. Kann sein, dass sie sich ungern hybridisieren lässt, das kann ich nicht beurteilen.
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28477
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Notocactus megapotamicus Empty Re: Notocactus megapotamicus

Beitrag  Cristatahunter Do 29 Jul 2021, 22:24

Hast du dir die Frage schon gestellt ob es diesen Namen Notocactus megapotamicus überhaupt gibt.

Es lässt sich herzlich wenig im Internet herausfinden. Ich höre den Namen zum ersten Mal. Leider habe ich keinen Zugriff auf meine Literatur, da ich im Urlaub bin.
Aber ich vermute das ist ein ungültiger Name.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22875
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Notocactus megapotamicus Empty Re: Notocactus megapotamicus

Beitrag  Cristatahunter Do 29 Jul 2021, 22:48

Shamrock schrieb:Es gibt einige selbstfertile Notos und die Setiechinopsis würde nicht so schön blühen, wenn sie nicht primär auf eine Bestäubung hoffen würde. Die Selbstbestäubung ist nur die Notlösung falls die Nachfalter grad keinen Hunger hatten. Kann sein, dass sie sich ungern hybridisieren lässt, das kann ich nicht beurteilen.

Jeder der einmal einen Setiechinopsis gepflegt hat, weiss das er auch wenn er total alleine ist, Früchte und Samen bildet. Was nicht heissen muss das er am Standort keinen Partner findet. Darum geht es ja gar nicht. Es geht um Echtheit der Feldnummer.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22875
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten