Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung

4 verfasser

Nach unten

Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung Empty Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung

Beitrag  Prunus So 14 Nov 2021, 12:45

Hallo zusammen,

mir bereitet meine Mammillaria seit längerer Zeit Probleme. Ich hatte in meiner Smamlung einen größeren Spinnmilbenbefall, habe aber zum Glück alles erfolgreich behandeln können. Die Mammillaria hingegen hat sich ausbreitende rot-gelb-braune Flecken, welche eigentlich auch typisch nach Spinnmilben aussahen. Ich kann momentan aber keine erkennen, es sind auch keine Neuaustriebe betroffen...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zusätzlich habe ich dann heute an einer Stelle mehrere dieser weißen Larven-artigen Tiere (keine Flügel) entdeckt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Spinnmilben, Rost, anderes Getier? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen Rat geben könntet, wie ich am Besten weiter vorgehen soll.

Liebe Grüße
Lydia
Prunus
Prunus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 63
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Gymnocalycium, Huernia, und alles, was schöne farbige Dornen hat ;)

Nach oben Nach unten

Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung Empty Re: Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung

Beitrag  OPUNTIO So 14 Nov 2021, 13:06

Sieht nach Thripsen aus.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4328
Lieblings-Gattungen : Von allem was

Nach oben Nach unten

Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung Empty Re: Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung

Beitrag  Cristatahunter So 14 Nov 2021, 16:58

Ja das sind Larven der Thripse. Mit Kontaktgiften auf Ölbasis kannst du sie bekämpfen.
Spinnmilbenschäden werden erst später sichtbar.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21665
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung Empty Re: Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung

Beitrag  Prunus So 14 Nov 2021, 22:21

Vielen Dank für eure Antworten und Hilfe!
Prunus
Prunus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 63
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Gymnocalycium, Huernia, und alles, was schöne farbige Dornen hat ;)

Nach oben Nach unten

Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung Empty Re: Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung

Beitrag  Cristatahunter So 14 Nov 2021, 22:39

Spinnmilben bohren kleine Löcher in die Zellen der Epidermis diese Löcher vernarben und die Spuren werden dann sichtbar. Die Spinnmilben sind dann bereits bekämpft oder weiter gezogen. Spinnmilben bevorzugen weiches Gewebe. Darum der Schaden im Scheitel.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21665
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung Empty Re: Ratlosigkeit nach fehlgeschlagener Behandlung

Beitrag  Brachystelma Mo 15 Nov 2021, 13:47

Hi Prunus,

das habe ich auch schon beobachtet, dass nach erfolgreicher Behandlung eines Schädlings, plötzlich ein anderer überhand nimmt. Offensichtlich gibt es da so ein "ökologisches" Gleichgewicht zwischen der Pest und Cholera.
Thripse lassen sich prima mit Recozit bekämpfen. Auf Basis von natürlichem Pryrethrum. Ein Fliegenspray aus dem Supermarkt tut's wahrscheinlich auch, aber das könnte illegal sein. Da müsste man die Angaben auf der Packung genau lesen, oder eine Fliege auf den befallenen Kaktus setzen  Rolling Eyes .

Viel Erfolg bei der Behandlung

Robert
Brachystelma
Brachystelma
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 107
Lieblings-Gattungen : Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten