Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Zur Kultur von Puna.

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Wann blüht Puna?

Beitrag  Echinopsis am Mo 30 Aug 2010, 19:33

Moin zusammen,

ich habe jetzt seit fast einem Jahr eine Puna - Puna bonniae um genau zu sein.
Eine sehr große Pflanze mit geschätzen 50 "Köpfen" und mittlererweile ca. 13cm Durchmesser, tiefgepfropft.

Mein Problem: Das gute Stück will einfach nicht blühen - blühfähig muss die Pflanze sein, da sie wirklich RIEßIG ist! Auch gepfropft sollte das blühen ja kein Problem sein.

Nun meine Frage: Wann blüht diese Puna - welchen Monaten? Und was muss ich "beachten" um das gute Stück endlich mal zum blühen zu bekommen?

Mit der Tonne habe ich ihr schon gedroht, bisher erfolglos!

Bin sehr gespannt auf eure Meinungen!

Grüße,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15066
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  volker am Mo 30 Aug 2010, 20:12

Hitze , Hitze und nochmal Hitze ist was sie braucht.

LG Volker
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1897
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  kaktussnake am Mo 30 Aug 2010, 20:41

häng sie in einer ampel unters gw-dach in die pralle sonne - das mach ich mit allen zwergopuntien.

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
avatar
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2842
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Zur Kultur von Puna.

Beitrag  komtom am Di 22 Jul 2014, 21:48

Hallo Gemeinde,

möchte mal ein wenig über die Kakteengattung Puna berichten, mit der sich hoffentlich doch auch noch andere beschäftigen. Allzuviele Arten kommen da nicht zusammen aber die sind spannend. Begonnen hat das mit ein paar Samenkörnern die ich von einem Freund Mitte der 80er Jahre bekam, die ich sogleich aussähte. Es waren recht große Körner, wie man sie etwa von Opuntia kennt, aber eher kugelig. Keiner wusste so genau was das war, mein Bekannter der sie von einem Prof an der Uni in München bekam, meinte nur " die Pflanzensoziologen waren in Südamerika, es werden wohl Tephrocacteen sein". Das Ergebnis waren insgesamt 5 Pflanzen von denen ich heute noch 2 Exemplare pflege. Die anderen sind im Laufe der Zeit aus meiner Sammlung zu anderen Kakteenfreunden gewechselt. Erst ein Artikel in der KuaS lüftete das Geheimnis, es war Puna subterranea. Die selbsgesähten Pflanzen sind nun bald 30 Jahre alt und bilden schon recht große Gruppen, aber geblüht haben die noch nicht. Seit einiger zeit habe ich nun noch weitere Klone aufgenommen, meist wurzelecht aber auch eine auf Austrocylindoopuntia gepfropfte Pflanze. Und die habe ich heuer endlich nach 3 Jahren in meiner Kultur zum Blühen gebracht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Beweisfoto und die Knospen ein paar Tage vor dem Erblühen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die "Blühmaschiene" Puna bonniae wenn sie gepfropft ist! Meine Wurzelechten wachsen zwar gut, aber geblüht haben sie noch nicht allerdings sind sie noch nicht so gross.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und das war der Knospenansatz im letzten Jahr 2013, das Bild entstand nach der Hitzewelle mitte Juni und sehen schon nicht mehr so frisch aus. Leider ist keine bis zur Blüte durchgekommen. Ich denke dass es die Hitze war, die das vertrocknen der Knospen verursachte.

Während Puna bonniae als Pfröpfling recht willig blüht und sich weder durch frühe Wassergaben noch durch starke Hitze davon abhalten lässt, sieht es mit Puna subterraneus etwas anders aus. Um diese Pflanze zum Blühen zu überreden, muss eine sehr lange Trockenzeit eingehalten werden, ohne die setzten sie erstmal gar keine Knospen an. War übrigens ein Tipp den ich hier im Forum bekam. Wenn es dann soweit ist, erst dann wässern wenn die Deckblätter der Knospe deutlich sichtbar sind. Und die Pflanze vor allzu großer Hitze bewahren, dazu ist am besten ein sehr sonniger Platz im Freien geeignet. Heuer hat das Wetter mitgespielt und das erste Wasser welches die Pflanze erhielt war ein Gewitterregen ende Juni.

Meine wurzelechten Altpflanzen habe ich auch so behandelt, eine einzelne Knospe bildete sich die aber leider nicht erblühte. Fazit, ich werde einen Spross davon demnächts auf Austrocylindroopuntia pfropfen, ich will endlich auch hier Blüten sehen.

Die dritte Art die ich mit zwei verschiedenen Klonen pflege ist noch nicht so weit, aber ich werde davon berichten wenn ist.

Es gibt wahrscheinlich auch von P. subterraneus Klone welche sicherlich Blüfreudiger sind, ich bin da immer auf der Suche.

also bis bald und Grüße

komtom
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 773
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  Jens am Di 22 Jul 2014, 22:30

Hallo Komtom , ich weiss auch nicht genau was man machen muss um sie zum Blühen zu bringen aber man könnte folgendes ausprobieren:

In gut gedüngtem Substrat kultivieren

Wasser erst wenn die Knospen gut ausgebildet sind oder wenn die Pflanze anfängt zu blühen.

Nur blühwillige Klone weiter kultivieren.https://imgfast.net/users/1212/68/52/20/smiles/224345.gif....(Ich würde sie auch höchstens verschenken und hoffen das andere Kulturbedingungen vielleich Blüten hervorbringen.)

Ich muss dazu sagen dass P. subterranea (Maihuenopsis subterranea ) sich bei mir nicht so sehr ziert mit dem Blühen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eher blühunwillig habe ich P. clavaroides erlebt

die bisher einzige Blüte an dieser Pflanze konnte ich letztes Jahr fotografieren, die zwei kleineren Ansätze sind wieder vertrocknet und dieses Jahr ist wohl Fehlanzeige mit Blüten
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Jens
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 343

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  nikko am Mi 23 Jul 2014, 08:35

Moin,
ein schönes Thema, Puna gehören auch zu meinen Lieblingen!
Vor ein paar Jahren habe ich Puna subterranea Pflanzen vom Michi gekauft(auch die incahuasi) , die bisher auch gut wachsen aber noch nie geblüht haben. Das ist jetzt mein 2. Versuch mit dieser Art, denn zuerst habe ich die Frosthärte wohl doch etwas überschätzt.. Sad 

Die P. bonniea wollte bisher auch nicht blühen, ich habe dies Jahr mal einen Kopf auf Cylindropuntia imbricata gesetzt - da tagt die Jury noch, ob es geklappt hat.  Very Happy 

Gut funktioniert hat P. clavaroides (weiße Form) auf C. imbricata, ich mache heute Mittag mal ein aktuelles Bild. Einfach unglaublich, wie die Puna darauf abgeht!

Sind schon merkwürdige aber sehr faszinierende Pflanzen und wenn ich mir Eure Blütenbilder hier so ansehe, dann weiß ich, dass es sich lohnt sie zu halten!

Vielen Dank für's zeigen Komtom und Jens!

LG,
Nils

avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  Cristatahunter am Mi 23 Jul 2014, 09:37

Ich pflege meine Punias ob gepfropft oder nicht genau gleich wie meine Sulcorebutias. Ich hatte gar nicht gewusst das die blühfaulseinsollten. Jedes Jahr blühen sie meist erst im Sommer nach dem die Rebutias ihre Blütezeit durch haben.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14929
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  nikko am Mi 23 Jul 2014, 14:09

Moin,
nun die versprochenen Bilder:
Puna subterranea:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Puna subterranea v. incahuasi: (2 Pflanzen)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und meine Puna clavarioides, weiß:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Davon im Herbst 2013/2014 einen Kopf auf C. imbricata gesetzt: Stand 19.6.2014
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann am 3.7.2014:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und heute, 23.07.2014, also gut 4 Wochen später:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Pflanzen stehen in einem Unterstand im Freien, bei Frost mit weniger -5°C kommen die Pflanzen im Winter ins Haus und dann möglichst bald wieder in den Garten. Vermutlich gebe ich zu früh Wasser, denn ich habe bisher schon immer Anfang Mai angefangen zu wässern. Das werde ich 2015 mal ändern...  Very Happy 

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

...wunderbar!

Beitrag  komtom am Fr 25 Jul 2014, 20:16

Hallo Gemeinde,

bin erfeut darüber, dass sich doch einige Kakteenliebhaber mit dieser kleinen aber formenreichen Kakteengattung beschäftigen und das es für einige gar kein Problem darstellt sie auch zum Blühen zu bringen. Woran das wohl liegt, das würde mich mal interessieren. Aber da kommen wir noch dahinter!

also bis bald und Grüße

komtom
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 773
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  nikko am Mi 17 Jun 2015, 15:01

Moin,
die Puna subterranea incahuasi hat in beiden Töpfen zum ersten Mal Knopsen angesetzt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Pflanzen stehen seit März im offenen, überdachten Unterstand bei voller Sonne. 1 mal haben sie etwas Wasser bekommen, was sie mir aber offenbar verziehen haben. Very Happy
Nun bin ich natürlich sehr gespannt auf die Blüten!

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4640
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 9 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten