Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Zur Kultur von Puna.

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  nikko am Di 28 Jul 2015, 08:06

Moin,
mittlerweile hat die P. subterranea v. incahuasi dann auch geblüht:
Hier beide Pflanzen (der selbe Klon, leider...)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und hier sieht man von der Pflanze schon nichts mehr, so viele Blüten sind auf!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gestern abend nach einem schlimmen Regenguß konnte ich dann auch noch die Puna clavaroides in Blüte erwischen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das ist eigentlich die weiße Form... nur durch den Regen sieht man das jetzt nicht so.  Very Happy

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4612
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  Jiri Kolarik am Mi 29 Jul 2015, 09:13

Hallo Kakteenfreunde...
Puna - auch ich pflege mehrere Pflanzen, und habe das Glück, sie alle in der Natur sehen zu können...
Man züchtet die Pflanzen entw. wurzelecht - oder als Ersatz nimmt man eine (meistens) A.subulata, die dann die wohl ausgeprägte Rübe ersetzt, bzw. meistens besser dient als "Blütenschieber", da bekannt ist, dass sie wesentlich mehr blühen, als die wurzelechten...oder diese erst enorm gross werden müssen, was in der Kultur, aber auch in der Natur sehr selten erscheint!
Zu meiner Kultur...
- meine wurzelechten Pflanzen stehen in tiefen Töpfen (11x11x20 oder 15x15x20cm), im geschützten Gewächshaus bis -10°C, das letzte Wasser bekommen sie am Ende von August, damit die tiefen Töpfe dann bis zum Herbst völlig austrocknen...im Frühjahr (ab März) sind sie im offenen Frühbeet vor dem Regen geschützt, Wasser bekommen sie schon bald, wenn es noch kalt ist, aber nicht mehr friert (Februar/März), was dem Schneetauen in der Natur entspricht, dann folgt die Zeit wenn sich die Knospen bilden. In der Natur regnet es in dieser Zeit auch nicht...wenn die Knospen genug gross sind, bekommen die Pflanzen mässig von unten in die Schale Wasser (mit Dünger)...
- gepfropften Pflanzen behandle ich ähnlich, hier muss man keine Angst haben, dass sie event. verfaulen...  
Zum Schluss muss ich auch sagen, dass es auch "blühfaule" Klone sind...viele Pflanzen sind von Michael K., wo ich sehr gute Erfahrungen machen konnte...


Zuletzt von Jiri Kolarik am Mi 29 Jul 2015, 19:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  Jiri Kolarik am Mi 29 Jul 2015, 18:38

Hallo...
Cumulopuntia subterranea subsp. pulcherrima AW 122 (= wäre die richtige Benennung)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...beide Pflanzen sind gepfropft auf A.subulata (sind von HTH) und AW - ist wohl klar... Ich habe sie seit 3 Jahren, und sie blühen bei mir jedes Jahr...

avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  chico am Mi 29 Jul 2015, 18:55

Setzen die P. subterranea v. incahuasi auch Samen an ?
avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  Jiri Kolarik am Mi 29 Jul 2015, 19:06

Hallo Chico....sicher...und warum nicht? Das Problém liegt dadrin, dass viele meistens nur einen einzigen Klon haben! Wer diverse Klonen besitzt, der kann auch Samen ernten...

Cumulopuntia subterranea subsp. pulcherrima AJS 2151 (= eine CZ-Variante, die in Massen gepfropft angeboten wurde...)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...meine wurzelechte Pflanze, die ich retten musste...in der Mitte war sie verfault...
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  chico am Mi 29 Jul 2015, 19:14

Um die verschiedenen Klone geht es.
Die meisten werden hier wohl von Michi sein,was ein und derselbe Klon sein wird.
Wo bekommt man einen 2 Klon her .
avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  Jiri Kolarik am Sa 01 Aug 2015, 18:03

Ja - Chico - ist ja eine Frage...soviel ich weiss, gibt es in der CZ 3 Klone...von AJS 2151, aber auch Michael vertreibt diese... Für den Versuch bleibt nichts anderes übrig, als AJS 2151 mit einer anderen Pflanze bestäuben...z.B. RH 906 (wenn ich mich nicht mit der Nummer irre) oder mit AW 122...

Übrigens - heute habe ich die von RH 906 umgetopft...die Töpfe waren schon fast rundlich...und die "Rüben" drin!!!
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 502
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Puna bonnieae - Substrat

Beitrag  Litho am Fr 05 Feb 2016, 20:05

Puna bonnieae gehört zur Familie der Opuntien.
Nun habe ich gelesen, dass Opuntien etwas Humus im Substrat bevorzugen.
Soll ich also etwas "Erde" beimischen und wenn ja - wieviel %?

avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5996
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  Aless am Fr 05 Feb 2016, 21:59

Genau, du solltest auf jeden Fall Humus beimischen. Punas brauchen eine gute Nährstoffversorgung. Ich habe von Michael Kießling auch mal den Tipp bekommen, sie in große Töpfe zu pflanzen und regelmäßig zu Düngen und Gießen. Dann blühen sie wirklich überreich.
avatar
Aless
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 684
Lieblings-Gattungen : Sulcos, Echinocereus, Eriosyce, Hybriden, Echeveria...

Nach oben Nach unten

Re: Zur Kultur von Puna.

Beitrag  Litho am Sa 06 Feb 2016, 10:21

Vielen Dank, Alessandra!
*Wink*
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5996
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten