Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus'

+4
Hardy_whv
Jiri Kolarik
sensei66
nikko
8 verfasser

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus' Empty Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus'

Beitrag  nikko Di 10 Apr 2012, 15:40

Hallo,
im letzen Sommer habe ich Samen von meinen Mutterpflanzen geerntet und gleich eine Portion unter Kunstlicht ausgesäät. Die Keimquote lag bei ca. 60% wobei bis in den Herbst immer wieder etwas nachgekommen ist.

Im Januar2012 habe ich dann wieder unter Kunstlicht eine weitere Portion gesäät. Diesmal ist nichts gekeimt !
Die Samen wurden wie alle anderen kühl und trocken gelagert.

Nun die Frage: Wer weiß, wie lange die Samen dieser Art keimfähig bleiben ?

Ich habe gestern eine weitere Portion ausgesäät und jetzt noch so ca. 80-100 Korn übrig. Wer mag kann damit sein Glück probieren.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Viele Grüße,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4374
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus' Empty Re: Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus'

Beitrag  Gast Di 10 Apr 2012, 23:34

hallo nils,

zur keimwilligkeit kann ich dir nicht viel sagen, ausser das Echinocereen im allgemeinen recht einfach zu ziehende kakteen sind, bis auf wenige ausnahmen! wenn du samen loswerden willst, stell ich mich gern als laborant zur verfügung Twisted Evil komm einfach per PN rüber!
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus' Empty Re: Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus'

Beitrag  sensei66 Mi 11 Apr 2012, 10:54

Hallo Nils,

ist zwar nicht ganz das Selbe, aber ich habe hier drei Jahre alte Samen von Ecc. reichenbachii var. perbellus. Die keimen immer noch wie Kresse, dabei liegen sie bei mir nicht mal besonders geschützt im Arbeitszimmer rum. Ich glaube nicht, dass es bei deinen Samen am Alter liegt, dass beim letzten Versuch nichts gekeimt ist.

ciao
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1683

Nach oben Nach unten

Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus' Empty Re: Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus'

Beitrag  nikko Mi 11 Apr 2012, 10:59

@Stefan,
das kann natürlich sein, ich hatte ein anderes Aussaatmedium verwendet. Vielleicht ist das ja schon der Grund !
Diese Woche habe ich wieder Bims verwendet, wie sonst auch. Bin mal gespannt !

Weiß jemand, ob eine Kältebehandlung nötig oder hilfreich ist ?
Viele Grüße,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4374
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus' Empty Re: Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus'

Beitrag  Jiri Kolarik Mi 11 Apr 2012, 11:24

Hallo...
...frischer Same keimt fast immer (reif,..), aber nach 2,3,...Jahren keimt er immer noch. Lass ihn liegen und versuchs nächstes Jahr...Sonnst - reichenbachii ist frosthart und in der Natur werden sicher auch die Samen dem Frost ausgesetzt...ob es notwendig ist, ich meine NICHT, übrigens - reichenbachii ist eine sehr gute Unterlage für frostresistente Arten (Pedio, Sclero, Echinomastus,...)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...rechts E.reichenbachii SB 211, links E.reich. "albispinus"...ein Spätherbstfoto...jetzt sind sie schon im Wachstum, im Sommer werden sie umgetopft, und nächstes Jahr wird gepfropft...
Jiri Kolarik
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 443
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus' Empty Re: Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus'

Beitrag  nikko Mi 11 Apr 2012, 11:40

@Jiri, Dein Foto von der Kinderstube begeistert !
Vielen Dank für den Tip mit dem Pfropfen. Wie alt sind die Unterlagen, wenn Du sie verwendest ?
Viele Grüße,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4374
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus' Empty Re: Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus'

Beitrag  Jiri Kolarik Mi 11 Apr 2012, 11:51

Hallo Nils...
...die Unterlagen haben meist an die 3-4 Jahre...sie müssen langsam wachsen. Beim Pfropfen ist wichtig, das der DM der Unterlage ungefähr genauso gross ist, wie bei dem Pfropfling - das verhindert sprossen von Unterlagen (ja fast alle Echinocereen bilden mit der Zeit ein Busch...)... die Unterlagen werden so 3-4-5(max) cm lang, und mit der Zeit wird sich unter der Pflanze ganz verlieren...
Jiri Kolarik
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 443
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus' Empty Re: Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus'

Beitrag  nikko Mi 11 Apr 2012, 12:15

@Jiri: Ok, kann man die ECC auch für Sämlingspfropfung nehmen ? Habe jetzt etwa 6 Monate alte Pediocactus peeblesianus und weiß noch nicht so richtig, ob die auf eigener Wurzel bleiben sollten oder lieber gepfropft werden.

Viele Grüße,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4374
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus' Empty Re: Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus'

Beitrag  Jiri Kolarik Mi 11 Apr 2012, 12:31

Nils - lieber nicht, das Pflänzchen sollte mind. 1cm im DM haben...ich habe es auch früher versucht, und mit weniger Erfolg, dagegen ab 1cm geht es ohne (fast) Schwierigkeiten Gestört Ja - noch etwas - ich habe div.Scleros etc. so gepfropft, dass ich den Sämlingsrest im Substrat gelassen hatte, d.h. gar nicht aus dem Substrat rausgeholt!!!, nur leicht und vorsichtig etwa in der Mitte abgeschnitten...der Rest macht nämlich leicht weitere Sprosse! und nach einem Jahr hast Du weitere Sprosse gleichen Klones...
Jiri Kolarik
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 443
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus' Empty Re: Keimwilligkeit von Echinocereus reichenbachii 'Albispinus'

Beitrag  Hardy_whv Mi 11 Apr 2012, 12:35

Jiri Kolarik schrieb:...rechts E.reichenbachii SB 211, links E.reich. "albispinus"...


Sag mal Jiri, ist das korrekt, dass die "albispinus" weniger "albi" sind als die SB211?


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1751
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten