Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Maihueniopsis

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Maihueniopsis

Beitrag  Jiri Kolarik am Mi 25 Apr 2012, 22:16

Eine Gruppe von Opuntiodeen, die einfach zu "normalen" Opuntia gestellt wurden, meistens sind einer O.fragilis ähnlich...aber! - sie kommen natürlich von Süd Amerika. Bekanntester Vertreter ist dann M.darwinii, der meistens in Patagonien bis nach Mendoza wächst...
Heute habe ich gleich eine Pflanze fotografiert, die mit den Knospen wohl bald blühen wird...

Maihuenia "minuta" HPT 193

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...man erzählt über diese Pflanzen, dass sie nicht blühen...nun, sie brauchen schon eine andere Methode sie zum Blühen zu bringen - im Frühjahr nicht giessen, solange die Knospen nicht genug gross sind (= min 1cm). Diese Pflanze habe ich ende von Februar leicht gegossen, dann weiter nur trocken halten...sicher werden nicht alle Knospen blühen...
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 499
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Re: Maihueniopsis

Beitrag  Wüstenwolli am Mi 25 Apr 2012, 22:20

danke Jiri,
für den Tipp!
Deine M. minuta ist ja schon ein großes, schönes Polster - wie alt ist es ungefähr?

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4732
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Maihueniopsis

Beitrag  Jiri Kolarik am Mi 25 Apr 2012, 22:30

...diese Pflanze ist eigentlich aus drei kleineren zusammengesetzt, aber sie sind wahrscheinlich gleicher Klon...sonst sind sie etwa 11-12 Jahre alt...ich habe sie als 1-2 gliedrige bekommen, aber einmal etwa vor 8 Jahren habe ich sie fast verloren - zu warm im Winter war die Ursache. Seit dem habe ich sie immer draussen gehabt. Sie vertragen ohne weiteres Frost bis -15°C, einmal sind sie ein bischen durch Frost beschädingt worden, aber am Boden war wohl noch weniger als die -15°C...

Nachtrag: die Schale ist 20x20 cm


Zuletzt von Jiri Kolarik am Mi 25 Apr 2012, 22:40 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 499
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Re: Maihueniopsis

Beitrag  Wüstenwolli am Mi 25 Apr 2012, 22:32

danke für die Info, Jiri!
Sie sehen wie eine Einheit aus; wir freuen uns auf die Blütenbilder!
LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4732
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Maihueniopsis

Beitrag  Uwe am Mi 25 Apr 2012, 22:40

Ja, die Frosthärte ändert sich allerdings von Jahr zu Jahr immer etwas, auch bei ein und derselben Pflanze. Abhängig von div. Faktoren, besonders aber vom UV-Licht in den Spätsommer- und Herbstmonaten (-> Glucosebildung) Wink

Grüsse, Uwe
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 288

Nach oben Nach unten

Re: Maihueniopsis

Beitrag  Jiri Kolarik am Do 26 Apr 2012, 06:29

Ja, Uwe...in letzten drei Jahren habe ich schon auch diese Pflanze an gleicher Stelle, die wesentlich sonniger ist als vorher. Zu dem - beiden letzten Herbst sind trocken und sonnig gewesen. Meine Pflanzen bekommen so um ende August ihr letztes Wasser (bis auf Austrocylindropuntia und Sämlinge). Es ist für die Pflanzen wichtig, dass sie langsam schrumpfen...die "echten" winterharten Opuntia machen es auch wenn sie nass stehen, aber die anderen Kakteen würden Wasser auch dann saugen, wenn im Herbst ein paar wärmere Tage kommen...

Wolli - diese Pflanze blüht (wird) schon zum dritten mal, eben seit der Zeit, was ich die Methode/Kultur geändert habe...
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 499
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Re: Maihueniopsis

Beitrag  Tatjana am Do 26 Apr 2012, 21:12

Danke für den Tipp, Jiri!
Ich habe auch eine relativ große Pflanze, aber blühte habe ich noch niemals gesehen. Ich werde nächtes Jahr auch probieren so zu machen, wie du sagst.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Gruß
Tatjana
avatar
Tatjana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 75

Nach oben Nach unten

Re: Maihueniopsis

Beitrag  Christa am Fr 27 Apr 2012, 10:03

Hallo Tatjana,

da hast Du aber schon eine riesige Pflanze.

LG Christa
avatar
Christa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1500

Nach oben Nach unten

Re: Maihueniopsis

Beitrag  Jiri Kolarik am Fr 27 Apr 2012, 13:27

Guuut Tatjana...es ist schon eine blühfähige Pflanze...geschrumpft ist sie auch noch...??? Und - was steht auf dem Etikett? Maihueniopsis ist es sicher...(ovata, conoidea, minuta...)?
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 499
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Re: Maihueniopsis

Beitrag  Jiri Kolarik am Fr 27 Apr 2012, 17:44

Bei der Gattung Maihueniopsis habe ich mit einigen Namen grosse Bedenken...klare Art-Niveau besitzt (m.M.n.), und klar zu erkennen, sind nur noch zwei - M.darwinii und M.glomerata...wobei bei M.darwinii kann man noch weiter mit den Namen platyacantha und hickenii spekulieren. Auf den Standorten finden wir oft Pflanzen, die gleich zwei Namen entsprechen werden, z.B. bei Los Molles - darwinii + platyacantha, bei Laguna Blanca platyacantha + hickenii,...

Aber - auch der Name M.ovata ist für mich irgenwie unklar...bei El Manzano Historico - im Tal westlich von der Gemeinde sollen diese M.ovata (nach Opuntia del Sur) wachsen...es sind diese Pflanzen...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

...solche Pflanzen findet man heufiger...Aber - der Name ist 175 Jahre alt! Pfeiffer hat eine Pflanze als Opuntia ovata beschrieben...und F.Ritter dann als Maihueniopsis ovata umkombiniert...wobei die Unterschiede zu M.darwinii sehr gering sind, ja die Glieder sind kleiner...sie soll gelb blühen, dagegen darwinii blüht meistens orange...aber die Blütenfarbe kann nicht alleine entscheident sein... (neulich habe sogar gelesen, dass mit OVATA/OVATUS ist/war eher ein Tephrocactus gemeint...???!!!).
avatar
Jiri Kolarik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 499
Lieblings-Gattungen : Winterharte + Austro, Ptero, Tephro,...

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 10 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten