Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Konvergenz

Seite 15 von 16 Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Konvergenz

Beitrag  Shamrock am Mo 07 Dez 2015, 17:25

Witzig! Hat zwar nichts mit dem eigentlichen Thema Konvergenz als Parallelentwicklung auf Grund ähnlicher Umweltbedingungen zu tun, aber originell ist es allemal. Danke, wenigstens einer, der diesen Thread etwas am Leben hält. *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9722
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Konvergenz

Beitrag  Cristatahunter am Mo 07 Dez 2015, 17:32

Als ich die beiden Fotos neben einander gesehen habe, sind mir die ähnlichen Formen aufgefallen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12877
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Konvergenz

Beitrag  Shamrock am Di 22 Dez 2015, 13:59

Links Eriosyce occulta und rechts Copiapoa hypogaea:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die jeweiligen Habitate liegen zwar um einiges von einander entfernt und doch wachsen beide unter ähnlichen Bedingungen: In Felsspalten, Steinritzen, etc. versteckt und kaum über die Oberfläche herausragend (occulta = verborgen/geheim und hypogaea = unter der Erde/unterirdisch). Beide Arten versuchen der immensen Sonneneinstrahlung im Habitat etwas zu entkommen und sind dankbar für die minimale Feuchtigkeit durch die Küstennebel.
Ist das ähnliche Aussehen und insbesondere die auffallende Epidermisfärbung dann Zufall? Eindeutig ein Fall von gattungsübergreifender Konvergenzerscheinung!
Spätestens die Blüten verraten dann, dass es sich eindeutig um zwei verschiedene Gattungen handelt.
Copiapoa hypogaea:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Eriosyce occulta:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9722
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Konvergenz

Beitrag  Lutek am Di 22 Dez 2015, 16:10

Moin Matthias,

sehr schöner & treffender Konvergenz-Vergleich. Vor allen Dingen von der Copiapoa bin ich schwer beeindruckt!

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mesemb Study Group

Haworthia Society
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4939
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Konvergenzerscheinungen mal ganz anders

Beitrag  Shamrock am Di 07 Feb 2017, 08:53

Hallo allerseits,

was lesen da meine müden Augen gestern Nacht in der aktuellen KuaS? In der Bradleya 33/2015 http://society.bcss.org.uk/index.php/bradleya.html ist ein Artikel unter der Überschrift (der Einfachheit halber verwende ich gleich mal die Übersetzung und Kommentare von Detlev Metzing): "Interkontinentale Konvergenz der volkstümlichen Sicht auf kleine rosettenbildende Blattsukkulenten als Zauberpflanzen." [8 S., ill.] Die Anpflanzung von rosettenbildenden Sukkulenten auf Dächern als Schutz vor Blitzen findet man überraschenderweise in voneinander weit entfernten Kulturkreisen: In Europa wird Sempervivum gepflanzt. In Südafrika bestimmte Arten von Haworthiopsis, Haworthia, Gasteria und Aristaloe.

Na das ist doch auch mal eine ganz andere und mindestens genauso spannende Sicht auf das Thema "Konvergenzen". Das mit der Dachbepflanzung mittels Sempervivum als Blitzschutz (daher ja auch der Trivialname Dachwurz) hierzulande war mir durchaus bewusst - aber das in Südafrika optisch ähnliche Sukkulenten zu gleichem Zweck auf Dächern gepflanzt werden, ist mir neu! Zufall? Faszinierend, oder? Gattungs- und Kontinentübergreifende Konvergenz...
Statt Semperviven würden mir hier übrigens auch Haworthien auf dem Dach recht gut gefallen, aber ich befürchte mal, dies würde nicht lange gutgehen. Wink

Falls zufällig jemand diesen Artikel zuhause hat, da würde mich eine Kopie schon sehr interessieren. Bei der Gelegenheit dann gerne auch der Artikel über die sukkulenten Neophyten in Portugal.

Viele Grüße!

Matthias

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9722
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Konvergenz

Beitrag  william-sii am Di 07 Feb 2017, 10:11

Hallo Matthias, es ist die Frage, wie lange dieser Brauch in Südafrika schon besteht. Wenn er erst von den weißen Siedlern eingeführt wurde, dann ist es lediglich Tradition und hat mit kultureller Konvergenz nichts zu tun. In Ermangelung von Semperviven nahmen diese Siedler dann ähnlich aussehende Pflanzen der lokalen Flora.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2905
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Konvergenz

Beitrag  Shamrock am Di 07 Feb 2017, 11:48

Moin Ernst,

berechtigter und sehr guter Einwand. Den gleichen Gedanken hatte ich auch... Aber die Geschichte mit dem Dach- bzw. Hauswurz als Blitzschutz ist ja schon was richtig Altes und übrigens auch nicht nur purer Aberglaube: http://www.semperhorst.de/S.%20und%20der%20Aberglaube/sempervivum_und_der_aberglaube.htm
Da stellt sich die Frage in wieweit für die weißen Siedler im Süden Afrikas solche ollen Kamellen noch relevant waren. Bevor man sich nun dazu die Finger wund googelt, wäre es vielleicht aufschlußreich zu wissen, was der besagte Artikel in der Bradleya an Hintergrundinfos dazu liefert... Da scheint sich ja jemand eingehender mit der Materie befasst zu haben.
Aus welchem Grund auch immer: Es bleibt jedenfalls eine interkontinentale und gattungsübergreifende Konvergenz. Wink

Viele Grüße und besten Dank für dein Interesse an diesem Thema!

Matthias

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9722
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Konvergenz

Beitrag  Manfrid am Mi 08 Feb 2017, 21:55

Vor vielen Jahren fand ich mal ein (unetikettiertes) Töpfchen mit Trichodiadema densum im Sammlungsgewächshaus eines Botanischen Gartens zwischen den Mammillarien. Habe leider kein Bild, aber wer's kennt oder mal eine junge, kompakte Pflanze anschaut, kann das wohl verstehen - und vielleicht entschuldigen. (Ich verrate trotzdem nicht, in welchem Botanischen Garten das war.)
Das ist doch wirklich bemerkenswert, wie da an Blattspitzen solche "Areolen" auftreten.

Aber mal abgesehen von diesem Geschichtchen: Ich finde es schon auch sehr bemerkenswert, wie bei diesem Thema „Konvergenz“ die Ermunterungen und Selbstermunterungen, das doch mal "einfach nur geil" zu finden, nicht so recht anschlagen wollen. Sie konnten nicht verhindern, dass sich das Thema immer wieder in üppige "Seitentriebe" auswächst wie eine unterforderte Pfropfunterlage, und dass diese vitalen Gesellen nun schon in zwei "Extratöpfe" (https://www.kakteenforum.com/t13954-evolutionsgedanken-und-mehr und https://www.kakteenforum.com/t26217-kreationismus-aus-konvergenz-thread-abgetrennt?highlight=Konvergenz)
ausgesiedelt werden mussten, um bei dem geplanten harmlosen geistigen Gartenfest und vielstimmig harmonischem ‚Wow’ über die Wunder der Evolution nicht zu stören. Bei aller Liebe zum Bildhaften, Volkstümlichen muss ich gestehen, dass auch mir recht Wesentliches ein wenig unter den Teppich gekehrt erscheint bei so harmlosen „Erklärungen" wie diesen: "KuaS wachsen meist unter sehr widrigen Bedingungen und werden nicht gerade vom Wetter verwöhnt. Somit sind sie gezwungen sich was einfallen zu lassen um unter diesen Umständen ihren Fortbestand zu sichern und um in der Evolution nicht auf der Strecke zu bleiben." Ich könnte glatt noch besser feiern und mich wundern und ‚Wow’ (oder noch Schöneres) singen, wenn gemeinsam ins Auge gefasst werden dürfte, dass die Sache doch nicht ganz trivial ist.

Mit freundlichem Gruß –

Manfrid
avatar
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 183

Nach oben Nach unten

Re: Konvergenz

Beitrag  Shamrock am Mi 08 Feb 2017, 22:24

Manfrid schrieb:muss ich gestehen, dass auch mir recht Wesentliches ein wenig unter den Teppich gekehrt erscheint
Zum Beispiel? Kritik ist immer willkommen, aber dann bitte auch zielführend.

Ich hab mir jedenfalls mehrfach Mühe gegeben. Beispielsweise hier: https://www.kakteenforum.com/t13500p70-konvergenz#200188 - wenn ich dich damit unterfordert haben sollte, so bedauere ich dies zutiefst.
Hätte ja sein können, dass es dem einen oder anderen Anfänger beim Konsum dieser Materie plötzlich einleuchtet, warum er seine Baumeuphorbia bisher für einen Kaktus gehalten hat.

Mal abgesehen von dem konstruktiven Trichodiadema-Mammillaria-Beispiel wieder so ein wunderbarer Beitrag für die gemästete Pfropfunterlage. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich für die Fortführung dieser Diskussion einen anderen Thread (oder PN) zu verwenden.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9722
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Konvergenz

Beitrag  william-sii am Mi 08 Feb 2017, 23:03

Hallo Manfrid, du schreibst zwar in deinem Beitrag viel, aber doch in Rätseln und ähnlich verschwommen wie die abgeschnittenen Seitenäste. Was willst du uns denn konkret sagen? Werde doch mal konkreter, wissenschaftlicher, Butter bei die Fisch.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2905
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Seite 15 von 16 Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten