Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Escobaria

Seite 1 von 16 1, 2, 3 ... 8 ... 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Escobaria

Beitrag  volker am Mo 06 Apr 2009, 20:49

Hier könnt ihr eure frostfesten Escobarien mit Bild vorstellen.

LG Volker
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1877
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  volker am Mo 06 Apr 2009, 20:53

Escobaria minima

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Escobaria organensis

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1877
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Escobaria vivipara und ihre Varianten

Beitrag  komtom am Mi 14 Dez 2011, 18:20

Hallo Gemeinde,

habe eine Zeit überlegt ob ich einen neuen Threat eröffne oder mich bei diesen anhänge, um aber die Menge der Threat´s nicht zu strapazieren werde ich diesen schon etwas älteren aufwärmen, denn vom Thema her passt er genau!

In Wort und Bild möchte ich diesmal die Formengruppe um Escobaria vivipara vorstellen.

Das Verbreitungsgebiet dieser Art ist sehr gross, und umfasst grosse Teile der USA vom Westen in Californien und Oregon im Norden über Manitoba, North Dakota bis in den Bereich des Mittleren Westens, Oklahoma, Texas. Zur Verbreitung folgender Link: http://www.swcoloradowildflowers.com/Pink%20Enlarged%20Photo%20Pages/coryphantha%20vivipara.htm

Sie reichen im Norden noch über die Grenze nach Kanada, so sind sie in den "Badlands" der Staaten Alberta und Saskatchewan noch zu finden.

Ein Teil meiner Escobaria-reichen Sammlung zur Blütezeit im Mai bis Juni.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Vordergrung Esc. vivipara var. rosea noch ohne Bl. in der Mitte links Esc. vivipara var. arizonica und hinten Esc. vivipara

nochmal in der Übersicht
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die verschiedenen Formen habe auch unterschiedliche Blütezeiten, hier blühen vorwiegend Esc. vivipara aus Colorado.

Nun die einzelnen Varianten bzw. Formen die sich in vielen Fällen nicht voneinander abgrenzen lassen, weil es viele Übergänge gibt.

Escobaria vivipara var. alversonii, ist in Californien, Nevada und Arizona verbreitet. Also in südlchen Bereichen in denen relativ selten Frost vorkommt, folglich vertragt sie nur wenige Minusgrade. Insgesamt ist diese Variante doch etwas schwieriger zu kultivieren, was ich aus eigener Erfahrung sagen kann. Leider habe ich kein Bild zu dieser Form, aber vielleicht gibt es bei euch Bilder!

Nahe Verwandt und vielleicht ein Bindeglied zwischen der var. alversonii und arizonica ist Esc. vivipara var. bisbeeana. Leider auch kein Bild!

Escobaria vivipara var. arizonica (SB 587)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hauptverbreitung in Arizona aber auch in Utah und New Mexico daheim. Je nach Herkunft sind die Formen ziemlich Frosthart.

Escobaria vivipara var. rosea (SB 720)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
ist im Grenzgebiet Arizona / Utah verbreitet. Sehr frosthart, bisher ist in meiner Kultur (Kalthaus) noch nie zu einer Schädigung durch Frost gekommen.

Escobaria vivipara var. kaibabensis (SB 906)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
kommt vom Kaibab-Plateau im Norden Arizonas, ebenfalls sehr frosthart.

Escobaria vivipara var. neomexicana (SB 169)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
diese Form ist in Arizona, New Mexico, Texas und Colorado beheimatet. Südliche Formen sind nicht ganz so Frosthart.

Escobaria vivipara var. vivipara (Costilla Co. Colorado)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Deckelt das Vorkommen der Art im Norden der USA und ist in den Staaten Colorado, Wyoming, Montana, Idaho, North- South Dakota und Nebraska verbreitet.

Escobaria vivipara, (SB 923)
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
aus dem Keith Co. Nebraska

Escobaria vivipara var. borealis
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
nennt man im englischsprachigen Raum die Formen ihre Heimat in Kanada haben.

Escobaria vivipara var. radiosa
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
hier eine Form aus Kansas.

Abschließend noch ein Link zu einem englischsprachigen Forum, in dem sind auch Standortaufnahmen zu sehen, die ich leider nicht bieten kann.
http://cactiguide.com/forum/viewtopic.php?t=14991

Fortsetzung über andere Escobarien folgt.

also bis bald und Grüsse

komtom

ps. wer Bilder hat, oder sonst einen Beitrag zum Thema nur zu....
avatar
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 664
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Wühlmaus am Mi 14 Dez 2011, 21:04

danke für den Beitrag und die tollen Fotos.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5300
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Shamrock am Mi 14 Dez 2011, 21:34

Ja klasse komtom!
Besten Dank für den ausführlichen E. vivipara-Bericht! Da freue ich mich jetzt schon auf die angekündigten Folge-Escobaria-Potraits! Very Happy

Ohne auf die einzelnen Formen eingehen zu wollen (dies steht mir nicht zu den dafür fehlt mir einfach das nötige Hintergrundwissen) hier mal drei Fotos von meiner E. vivipara, deren extreme Frosthärte ich bedenkenlos bestätigen kann:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sehr dekorativ finde ich bei der E. vivipara übrigens auch die Knospen vor bzw. nach der Blütenöffnung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und für die aufmerksamen Rätselfreunde hier: Welche Blüte ist hier wohl die frische und welche die vom Vortag?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ganz interessant ist hier übrigens auch der Name, denn viviparus heißt nichts anderes als "lebendgebährend"! Wer sich jetzt fragt wie das denn bei Kakteen funktionieren soll, der braucht nur mal den keimenden Samen in bzw. auf der Frucht begutachten... Allerdings kann ich hier leider mit keinen Fotos dienen, denn die E. viviparis ist selbststeril. Aber bei komtom könnte ich mir doch sehr gut vorstellen, dass er hier mit Anschauungsmaterial dienen könnte, oder?

Und weil´s grad so gut passt noch ein kleiner, vivipara-abschweifender Kommentar von meiner Seite:

Da die aktuelle Publikation (Berliner Kakteen-Blätter, Ausgabe 11/2011) der Kakteenfreunde Berlin e.V. (OG der DKG) als Mammillarien-Sonderausgabe angekündigt wurde, hab ich mir dies gleich bestellt. Allerdings sind letztendlich nur ein Beitrag über M. rhodantha ssp. pringlei sowie ein Beitrag über Mammillarien in Kalifornien (bzw. USA) zu verzeichnen.

Aber u.a. ist auch ein Artikel "Herkunft und Kultur von Escobaria vivipara" von Ronald Richert enthalten. Allerdings finde ich persönlich diesen Artikel auch relativ uninteressant und nichtssagend.
Erwähnenswert finde ich nur folgendes (ich zitiere):
"Erst wenn die Knospen groß genug sind und aufblühen wollen, werden sie gegossen und anschließend gleichmäßig feucht gehalten. Gießt man die Pflanzen zu früh während des Knospenansatzes, so werden die Knospen zurückgebildet, und die Pflanzen beginnen mit dem vegetativen Wachstum."

Aha! Ich warte doch, bei entsprechend gutem Wetter, nicht bis Mitte/Ende Mai mit dem ersten Gießen - auch wenn von Knospen keine Spur zu erahnen ist. Bisher hat sich noch keine Knospe zurückgebildet. Wartet die Natur am Standort auch mit den ersten Wassergaben bis die Knospen groß genug sind? Und was ist mir der zweiten Blütenwelle, welche sich auch alljährlich zeigt? Hätte ich hier auch erst eine Gießpause einlegen sollen?
Auch gleichmäßig feucht halten fällt mir bei meiner E. vivipara etwas schwer, da diese das Pech hat in einem relativ kleinen Topf zu stehen. Somit muss sie im Regelfall darauf warten, bis auch die großen Töpfe trocken genug sind damit wieder ALLE gegossen werden. Da hätte ich ja viel zu tun, wenn ich alle Kakteen individuell gießen würde... Bisher hat sie sich auch nie beschwert, dass sie mal zu lange trocken stand.

Es steht mir sicher nicht zu, die Erfahrungen und bewährten Kulturmethoden alter Hasen in Frage zu stellen, nur manchmal sollte man halt der Literatur auch nicht alles glauben und den Mut haben eigene Erfahrungen zu sammeln! Gerade die Anfänger sind damit gemeint... Erlaubt ist was gelingt und so heikel und zickig sind ja die Kakteen meist nicht, als dass man groß was verkehrt machen kann.
So, das wollte ich nur mal am Rande so anmerken.

Was ich halt immer nicht verstehe ist, dass viele ihre persönlichen Kulturerfahrungen gleich so verbindlich formulieren („...so werden die Knospen zurückgebildet, und die Pflanzen beginnen mit dem vegetativen Wachstum“). Warum formuliert man nicht einfach das, womit man selbst gute Erfolge erzielt hat, ohne dies auch gleich als einzig verbindliche Kulturmethode darzustellen?
Etwas weniger Selbstvertrauen würde vielen Autoren guttun...!

In diesem Sinne noch einen schönen Abend und ich freue mich schon, wie gesagt, auf die folgenden Escobaria-Vorstellungen von komtom!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8202

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Wühlmaus am Do 15 Dez 2011, 12:29

Hallo Matthias,

danke für die schönen Blütenbilder. Da warte ich schon ganz gespannt, bis meine mal so weit sind.

Zu dem Restbeitrag: Ist diese Sonderausgabe nicht schon im Frühjahr zu den Berliner Kakteentagen herausgekommen?
Im übrigen stimme ich dir zu: Wie so oft ist es wohl auch hier: Frag 10 Leute und du bekommst 11 unterschiedliche Meinungen.

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5300
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Shamrock am Do 15 Dez 2011, 13:01

Hi Elke,

Frühjahr kommt hin. Es ist halt die aktuelle Ausgabe, welche zu den Berliner Kakteentagen erschien.

10 Leute und 11 Meinungen ist doch immer ganz witzige und eine schöne Basis für angeregte Diskussionen. Ich kann es halt nur nicht leiden, wenn jemand seine Meinung als die einzig verbindliche darstellt (und so ist das genannte Zitat ja formuliert).
Am Standort schert sich Petrus ja auch nicht um Literaturvorgaben!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8202

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  volker am Do 15 Dez 2011, 15:45

Hallo Matthias

du sprichst mir aus dem Herzen. Bei mir zB. wo alle Escobarien im Grundbeet auspepflanzt sind ist es gar nicht möglich sie trocken stehen zu lassen. Sie werden mit allen anderen gegossen und blühen wundervoll.

Herzliche Grüße Volker

Escobaria hesteri

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Escobaria missiourensis

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Escobaria minima

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Escobaria sneedi

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
volker
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1877
Lieblings-Gattungen : alles was frosthart ist

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Escobar am Do 15 Dez 2011, 18:40







Hallo zusammen,

wenn man sich schon Escobar nennt, sollte man auch mal ein paar Escobarien zeigen.
Ich sehe an Euren schönen Bildern, dass ich nicht der Einzige bin, der sich in diese Pflänzchen verguckt hat.

Es grüßt Escobar.



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]





[justify]
avatar
Escobar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 336

Nach oben Nach unten

Re: Escobaria

Beitrag  Shamrock am Do 15 Dez 2011, 19:40

Mir scheint hier wurde eine kleine Escobaria-Welle ausgelöst. Herrliche Fotos und entsprechend vielen Dank dafür!

@ Volker: Eben! Und denk dran: Immer erst gießen wenn die Knospen groß genug sind... Wink

@ Escobar: Es ist doch immer schön, wenn man jemanden zum Schreiben bekommt, der sonst kaum im Forum schreibt. Und wie deine Bilder verraten, hast du zudem noch ein riesiges Potential uns große Freude zu bereiten...! Very Happy

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8202

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 16 1, 2, 3 ... 8 ... 16  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten