Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Keine Ziegen im Gewächshaus aber.....

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Keine Ziegen im Gewächshaus aber.....

Beitrag  Cristatahunter am Sa 11 März 2017, 19:53

Manfrid schrieb:Ist schon interessant, dass sich gerade bei Kakteen mit blattähnlichen Areolen"podesten" außer den Areolen wiederum "Blattachsel-Knospen" (eben in den Axillen) bilden - teils normal und teils gewissermaßen noch abnorm "verdeutlicht". Könnte man auch unter "Konvergenz" im erweiterten Sinne laufen lassen.

Gruß! - Manfrid
Wenn man bedenkt das eine Leuchtenbergia einem Ferocactus näher steht als einer Mammillaria oder einem Ariocarpus.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14587
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Keine Ziegen im Gewächshaus aber.....

Beitrag  Manfrid am Sa 11 März 2017, 20:13

Ja, verwandtschaftsunabhängig bilden sich diese "Blatt"-Achselknospen. Aber eben nicht unabhängig von der Bildung von "Blättern".
avatar
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 250

Nach oben Nach unten

Re: Keine Ziegen im Gewächshaus aber.....

Beitrag  Cristatahunter am Sa 11 März 2017, 20:44

Ich würde das eigentlich nicht mit Blättern vergleichen. Das sind eher Triebsegmente. Blätter findet man eher bei Opuntoiden und Peireskoiden. Epikakteen werden auch irrtümlicherweise als Blattkakteen bezeichnet. Dabei sind es doch eher Plattkakteen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14587
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Keine Ziegen im Gewächshaus aber.....

Beitrag  CactusJordi am Sa 11 März 2017, 21:01

Ach, Ihr seid ja alle sooo schlau Evil or Very Mad
avatar
CactusJordi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1248
Lieblings-Gattungen : kaum Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Re: Keine Ziegen im Gewächshaus aber.....

Beitrag  turbini1 am So 12 März 2017, 07:07

CactusJordi schrieb:Ach, Ihr seid ja alle sooo schlau Evil or Very Mad

lol!

ich schmeisse mich weg, Jürgen der war gut!

Gruß
Stefan
avatar
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3301
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Keine Ziegen im Gewächshaus aber.....

Beitrag  Manfrid am So 12 März 2017, 08:04

Cristatahunter schrieb:Ich würde das eigentlich nicht mit Blättern vergleichen. Das sind eher Triebsegmente. [...] Epikakteen werden auch irrtümlicherweise als Blattkakteen bezeichnet...
Willst Du damit sagen, dass Du die "Tentakel" von Leuchtenbergia für Homologa der Triebsegmente/Flachsprosse von Epikakteen hältst? - Das wär' mal originell.

Gruß! - Manfrid
avatar
Manfrid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 250

Nach oben Nach unten

Re: Keine Ziegen im Gewächshaus aber.....

Beitrag  Timm Willem am So 12 März 2017, 10:03

CactusJordi schrieb:Habe leider keine Ahnung wie man die aus den Axillen 'wuchernde' Form nennt und ob sie überhaupt einen speziellen Namen hat. Ich weiß nur, dass sie definitiv langlebig ist. Ich habe die Pflanze sicher schon mehr als 10 Jahre.
Habe gerade mal fast alle Ableger abgenommen und will sie so vermehren.
Hallo Jordi,
war das dann mal ein Sämling oder wurde der schon vegetativ vermehrt.
avatar
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227

Nach oben Nach unten

Re: Keine Ziegen im Gewächshaus aber.....

Beitrag  Cristatahunter am So 12 März 2017, 13:31

Manfrid schrieb:
Cristatahunter schrieb:Ich würde das eigentlich nicht mit Blättern vergleichen. Das sind eher Triebsegmente. [...] Epikakteen werden auch irrtümlicherweise als Blattkakteen bezeichnet...
Willst Du damit sagen, dass Du die "Tentakel" von Leuchtenbergia für Homologa der Triebsegmente/Flachsprosse von Epikakteen hältst? - Das wär' mal originell.

Gruß! - Manfrid
Ich will damit sagen: *Lautsprecher*  Es sind keine Blätter, verstehste!
Es sind auch keine Tentakel (Fangarme) oder Digitas (Finger). Es sind Einzelteile (Segmente) des Triebes.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14587
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Keine Ziegen im Gewächshaus aber.....

Beitrag  Cristatahunter am So 12 März 2017, 13:49

Timm Willem schrieb:
CactusJordi schrieb:Habe leider keine Ahnung wie man die aus den Axillen 'wuchernde' Form nennt und ob sie überhaupt einen speziellen Namen hat. Ich weiß nur, dass sie definitiv langlebig ist. Ich habe die Pflanze sicher schon mehr als 10 Jahre.
Habe gerade mal fast alle Ableger abgenommen und will sie so vermehren.
Hallo Jordi,
war das dann mal ein Sämling oder wurde der schon vegetativ vermehrt.
Irgendwann war das einmal ein Sämling der monströs mutiert ist. Und weil aus jeder Areole wieder eine neue Pflanze wächst, können immer wieder neue Kindel geerntet und gepfropft werden. Eine Samenernte mit identischen Nachkommen wird es wohl nicht geben. Da keine Blüten zu erwarten sind. Bei mir steht auch so ein Teil rum. Ist also auch nichts californisches.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14587
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Keine Ziegen im Gewächshaus aber.....

Beitrag  Timm Willem am So 12 März 2017, 15:47

Cristatahunter schrieb:
Timm Willem schrieb:
CactusJordi schrieb:Habe leider keine Ahnung wie man die aus den Axillen 'wuchernde' Form nennt und ob sie überhaupt einen speziellen Namen hat. Ich weiß nur, dass sie definitiv langlebig ist. Ich habe die Pflanze sicher schon mehr als 10 Jahre.
Habe gerade mal fast alle Ableger abgenommen und will sie so vermehren.
Hallo Jordi,
war das dann mal ein Sämling oder wurde der schon vegetativ vermehrt.
Irgendwann war das einmal ein Sämling der monströs mutiert ist. Und weil aus jeder Areole wieder eine neue Pflanze wächst, können immer wieder neue Kindel geerntet und gepfropft werden. Eine Samenernte mit identischen Nachkommen wird es wohl nicht geben. Da keine Blüten zu erwarten sind. Bei mir steht auch so ein Teil rum. Ist also auch nichts californisches.
Warum können die sprossenden Pflanzen nicht blühen?
Ich meine, spricht da tatsächlich was dagegen oder nehmen die Seitensprosse nur die Kraft weg?
avatar
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten