Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Crassula ovata kernsanieren

Nach unten

Crassula ovata kernsanieren  Empty Crassula ovata kernsanieren

Beitrag  Jenner am Do 28 Apr 2016, 21:19

Nabend,

ich habe vor wenigen Tagen ein nicht mehr ganz solides Geldbäumchen von meiner Mutter übernommen. Das gute Stück hat schon einige Jahre auf dem Buckel und sah mal äußerst prächtig aus...sah.
Alles fing damit an, dass die Pflanze irgendwann stumpf neben dem Topf lag. Da bei ihr Hunde und gelegentlich auch mal Kinder herumlaufen und die Pflanze dem Absturz entsprechend normal aussah, hatte auch ich mir nichts weiter dabei gedacht. Jedoch häuften sich mit der Zeit die Abstürze und zuletzt hat sie auch den eigentlich stabilisierenden Stock mitgerissen. Als ich daraufhin das verbliebene Substrat um den Wurzelballen entfernen wollte, zeigte sich, dass dieser nahezu eine Vollglatze hat und die übrigen Wurzelfragmente ebenfalls nicht mehr gesund sind.
Als erste Maßnahme habe ich die befallenen verbliebenen Wurzeln großzügig gekappt und verdächtige Stellen am Wurzelballen großzügig, mit einem desinfizierten Messer entfernt. Zurzeit steht die Pflanze in Vogelsand, in der Hoffnung, dass sich bald neue Wurzeln bilden und mir der Schnitt durch beide Stämme erspart bleibt.
Da die Äste durch die vielen Abflüge reichlich deformiert sind, werde ich, wenn die Pflanze über den Berg ist, nicht um den einen oder anderen Schönheitseingriff herum kommen. Ich meine mal gelesen zu haben, dass sich die Äste relativ leicht durch Drahten formen lassen sollen. Hat damit jemand Erfahrungen?

Jenner
Jenner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 330
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, Säulen, extreme Ausprägungen

Nach oben Nach unten

Crassula ovata kernsanieren  Empty Geldbaum Crassula Ovata total kappen

Beitrag  pedi am Di 14 Jun 2016, 21:57

Hallo ihr Lieben,
habt ihr schon mal einen Geldbaum komlett bis auf ein paar Stämmchen gekappt? Wird so evtl. der Stamm dicker?
Wenn ja, würde ich mich über ein paar Bilder freuen, wie sich das bei euch dann so im Laufe der Zeit entwickelt hat.
Liebe Grüße
Petra
pedi
pedi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 90
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten v.a. Geldbäume

Nach oben Nach unten

Crassula ovata kernsanieren  Empty Re: Crassula ovata kernsanieren

Beitrag  Cristatahunter am Di 14 Jun 2016, 22:02

Egal was du machst der Stamm wird immer dicker so lange der Pflanze genügend Licht zukommen lässt.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16033
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Crassula ovata kernsanieren  Empty Re: Crassula ovata kernsanieren

Beitrag  pedi am Do 16 Jun 2016, 11:27

Prima! Ich hätte gerne mal ein paar Bilder gesehen, wie und wo man am besten schneidet und wie es dann nach einiger Zeit aussieht.
LG Petra
pedi
pedi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 90
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten v.a. Geldbäume

Nach oben Nach unten

Crassula ovata kernsanieren  Empty Re: Crassula ovata kernsanieren

Beitrag  Jogler am Do 16 Jun 2016, 15:13

Crassula wächst in Segmenten, es ist also egal wo du den Schnitt ansetzt, denn die Schnittstellen trocken immer bis aufs nächste unverletzte Segment zurück und lassen sich dann ganz einfach abnehmen bzw. fallen von alleine ab,... sozusagen eine Selbstbereinigung Wink  Ich habe einen Crassula "bonsai" zu Hause stehen als klassische Baumform mit einen dicken Stamm und oben vielen Verzweigungen, die ich regelmäßig runterschneide. Der Austrieb erfolgt auch noch an alten, dicken und "verholzten" Segmenten, da hast du also freie Bahn!

Hier ein kleiner Fotonachtrag: der Stamm wird immer grauer und dicker, sieht schon fast nach einer Versteinerung aus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Jogler
Jogler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

Crassula ovata kernsanieren  Empty Re: Crassula ovata kernsanieren

Beitrag  Jenner am Mi 25 Jan 2017, 20:48

Nabend,

das Bäumchen ist seit einiger Zeit wieder wohlauf, die Vogelsandmethode funktioniert auch bei großflächigen Schnitten am Wurzelballen.
Den Ästen bin ich noch nicht zu Leibe gerückt, die Pflanze soll sich erst mal erholen und vorher nochmal ordentlich austreiben.

Bilder gibt es mit etwas Glück am Wochenende
Jenner
Jenner
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 330
Lieblings-Gattungen : Mexikaner, Säulen, extreme Ausprägungen

Nach oben Nach unten

Crassula ovata kernsanieren  Empty Re: Crassula ovata kernsanieren

Beitrag  abax am Mi 25 Jan 2017, 22:06

Hallo Jenner,
gedrahtet habe ich auch noch keinen Geldbaum, aber mal einen "Ast" von ca. 10 cm Durchmesser und 1,30 Höhe bewurzelt. Es dauert einige Zeit, bis die neuen Wurzeln so einen Klops im Topf festhalten können, daher würde ich ihn gut anbinden, damit er nicht nochmal losreist, falls jemand drankommt.
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 829
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten