Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Euph. flanaganii Samen im Treibhaus

Nach unten

Euph. flanaganii Samen im Treibhaus

Beitrag  Tofterigen am So 12 Jun 2016, 12:24

Thema: Vom Samen zum Knubbel

Im August letzten Jahres habe ich Samen von Euphorbien (in Frage kamen E. leuconeura oder E. flanaganii, stehen beide auf einer Fensterbank) im Zimmer-Gewächshaus mit Licht und Heizung keimen lassen (Mini-Hydro-Kulturtöpfe mit 5cm Durchmesser, feinstes Granulat, darüber eine Schicht Seramis wo die Samen drin waren, in Plastikschälchen die unten immer mehr oder weniger feucht waren).

Am 23.08. war einer der Sämlinge so weit, daß er sich von den kleinen Leuconeuras zu unterscheiden begann. Die Samenhülle ist ganz oben (Er hatte etwas Schwierigkeiten beim Schlüpfen):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Am 28.08. War klar, daß er weiter wuchs:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Am 03.09. konnte man schon deutlich die spätere Form der Äste die vom der Mittelkugel ausgehen würden, erkennen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Am 13.09. kam der zweite Ast. Das Gewächshaus wurde jetzt voll belüftet, zwischen dem Deckel mit der Lichtquelle und dem Basisteil habe ich Schaumstoffpolster von ca. 2cm Dicke eingefügt, sodaß praktisch Raumluft im Treibhaus war. Die Pflanzen wurden weiter von unten vorsichtig gegossen, auch der betreffende Sämling:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Am 07.02.16 kann man schon die Struktur des Mittelteils erahnen. Der Sämling ist umgetopft worden in reines Hydro-Granulat. Vorerst blieb er aber noch im Gewächshaus, wegen der Beleuchtung und weil es ihm dort gut zu gehen schien. Die Leuconeuras haben sich wesentlich schneller entwickelt und waren zu dieser Zeit schon auf der Fensterbank. Die Keimblätter haben ihre Schuldigkeit getan:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Anfang Mai 2016 wurde die E. flanaganii endgültig aus dem Gewächshaus rausgeschmissen. Sie hat, wahrscheinlich wegen der Beleuchtung im Treibhaus eine seltsame giftgrüne Farbe angenommen. Nach ca. einem Monat Sonnenlicht ist jedoch deutlich erkennbar, daß die neuen Teile der Pflanze die übliche froschgrüne Farbe dieser Art annehmen werden:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Es sieht also ganz so aus, das die Pflanze weiter gut gedeihen wird.

Auch den Lesern ein gutes Gedeihen und gute Assimilation!

Grüße,
Tofterigen
avatar
Tofterigen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 96
Lieblings-Gattungen : Euphorbia, Sansevieria, Säulenförm. Kakteengattungen

Nach oben Nach unten

Re: Euph. flanaganii Samen im Treibhaus

Beitrag  Echinopsis am Sa 09 Jul 2016, 09:24

Ein richtig guter Bericht, danke dafür!
Wie haben sich die Pflanzen inzwischen entwickelt?

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15110
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten