Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pelecyphora valdeziana blüht "einfach nicht"

Nach unten

Pelecyphora valdeziana blüht "einfach nicht"

Beitrag  ceratit am Di 27 Jun 2017, 16:41

Hallo,
meine Pelecyphora valdeziana habe ich bestimmt schon 6 Jahre, eher mehr. Ich halte sie wie die Lophophoras, aber im Gegensatz zu denen will sie einfach nicht blühen. Kennt jemand da irgendeinen Fehler, den ich möglicherweise mache? Sie steht im Winter kühl und hell, gerade eben frostfrei. Im Sommer steht sie gut besonnt und kriegt gelegentlich was zu trinken. Bin ein bisschen ratlos. Vielleicht kann man ja aus den Bildern was entnehmen. Ist es richtig, dass sie kalk verträgt/braucht?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß
Christoph
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Pelecyphora valdeziana blüht "einfach nicht"

Beitrag  ClimberWÜ am Di 27 Jun 2017, 20:24

In der Zwischenzeit habe ich vier Stück. Davon blühten drei. Sie stehen halbsonnig im GWH in der warmen Jahreszeit nicht weit von den Lophophoras. Die Art ist inzwischen als https://de.wikipedia.org/wiki/Turbinicarpus_valdezianus untergekommen.
Von den drei blühenden konnte ich zwei v. albiflorus gegenseitig bestäuben. Vier Samenkapseln brachten vor wenigen Tagen 69 Körner.
Mein erster T. valdezianus der drei Blüten entwickelte hat bereits das zweite Jahr im ungeheizten GWH hinter sich gebracht. Vergangenen Winter gingen die Temperaturen dort bis -8,8°C in den Keller! Die anderen habe ich in diesem Jahr bereits mit Knospen zur Saatgutgewinnung hinzuerworben nachdem der erste bei mir mit seinen Knospen spitzte. Ein violett blühender sucht noch seine Ergänzung...
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 745
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Re: Pelecyphora valdeziana blüht "einfach nicht"

Beitrag  ceratit am Di 27 Jun 2017, 21:08

ClimberWÜ schrieb:In der Zwischenzeit habe ich vier Stück. Davon blühten drei. Sie stehen halbsonnig im GWH in der warmen Jahreszeit nicht weit von den Lophophoras. Die Art ist inzwischen als https://de.wikipedia.org/wiki/Turbinicarpus_valdezianus untergekommen.
Von den drei blühenden konnte ich zwei v. albiflorus gegenseitig bestäuben. Vier Samenkapseln brachten vor wenigen Tagen 69 Körner.
Mein erster T. valdezianus der drei Blüten entwickelte hat bereits das zweite Jahr im ungeheizten GWH hinter sich gebracht. Vergangenen Winter gingen die Temperaturen dort bis -8,8°C in den Keller! Die anderen habe ich in diesem Jahr bereits mit Knospen zur Saatgutgewinnung hinzuerworben nachdem der erste bei mir mit seinen Knospen spitzte. Ein violett blühender sucht noch seine Ergänzung...

Ok. dann habe ich wohl die Vierte von deinen drei. Laughing Ich dachte, ich hätte sie im Winter vielleicht zu kalt gehalten. Nach deinen -8,8 Grad ist das ja wohl kein Grund mehr, mir die Blüten zu verweigern.

Gruß
Christoph
avatar
ceratit
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : u.a. Lophophora

Nach oben Nach unten

Re: Pelecyphora valdeziana blüht "einfach nicht"

Beitrag  ClimberWÜ am Di 27 Jun 2017, 21:35

ceratit schrieb:
ClimberWÜ schrieb:In der Zwischenzeit habe ich vier Stück. Davon blühten drei. Sie stehen halbsonnig im GWH in der warmen Jahreszeit nicht weit von den Lophophoras. Die Art ist inzwischen als https://de.wikipedia.org/wiki/Turbinicarpus_valdezianus untergekommen.
Von den drei blühenden konnte ich zwei v. albiflorus gegenseitig bestäuben. Vier Samenkapseln brachten vor wenigen Tagen 69 Körner.
Mein erster T. valdezianus der drei Blüten entwickelte hat bereits das zweite Jahr im ungeheizten GWH hinter sich gebracht. Vergangenen Winter gingen die Temperaturen dort bis -8,8°C in den Keller! Die anderen habe ich in diesem Jahr bereits mit Knospen zur Saatgutgewinnung hinzuerworben nachdem der erste bei mir mit seinen Knospen spitzte. Ein violett blühender sucht noch seine Ergänzung...

Ok. dann habe ich wohl die Vierte von deinen drei. Laughing Ich dachte, ich hätte sie im Winter vielleicht zu kalt gehalten. Nach deinen -8,8 Grad ist das ja wohl kein Grund mehr, mir die Blüten zu verweigern.

Gruß
Christoph
Sonderlich trocken halte ich sie nicht, sie beginnen zeitig im Jahr mit Austrieb, mineralisches Substrat und regelmäßig Dünger. Meine zeigen eine mehr längliche Wuchsform.
Eine Frosttoleranz bis -10°C wird von verschiedenen Quellen berichtet u.a.
Leo J. Chance "Cacti & Succulents for Cold Climates"
nicht aber in Hans Frohning "Kakteen in Eis und Schnee"

Nicht alles will so wie wir es wollen! Etliches andere verweigert mir noch die Blüte - zum Ortegocactus habe ich gehört er mag für die Blüteninduktion 'siblings' in seiner Nähe, also sind sie jetzt zu Dritt!
avatar
ClimberWÜ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 745
Lieblings-Gattungen : Opuntoidea und andere Frost-/Winterharte

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten