Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Samen reinigen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Samenernte

Beitrag  Aheike am Fr 24 Aug 2012, 22:07

Habe heute von meinem Echinocereus reichenbachii (frosthart) das Verblühte abgenommen. Da ich noch nie nach den Kakteensamen sah, mußte ich heute mal die Blüte auseinandernehmen. Das wollte ich einfach "wissen"- und sie enthielt kleine schwarze Körnchen.
Platzen die verdorrten Blüten, wenn man sie abnimmt und trocknet eigentlich von selbst auf und wann ist zur "Ernte" der richtige Zeitpunkt gekommen?
Wie lange halten sich Echinocereussamen?
avatar
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1232
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Re: Samen reinigen

Beitrag  Cristatahunter am Fr 24 Aug 2012, 23:53

Echinocereus Samen halten sehr lange.
Die samen sind in einer Frucht und nicht in der Blüte. Die Frucht ist eine Verdickung meist am Ansatz des Blütenrestes.
Die Reife manifestiert sich unteschiedlich. In den meisten Fällen reisst die Frucht auf oder bricht auf so das der Samen sich verteilen kann. Gewisse früchte trocknen ein und die Samen bleiben in einem Schlauch. Oder werden in der Natur von Tieren "geerntet"
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15352
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Samen reinigen

Beitrag  Aheike am Sa 25 Aug 2012, 06:19

Die waren ja auch in der Verdickung und nicht in der Blüte selbst. Aber die muß man ja im Normalfall abnehmen und trocknen? Das hätte ich gerne mal gewußt
Mich interessiert, wie Menschen die ernten und nicht was die Tiere damit machen.. Rolling Eyes
avatar
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1232
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Re: Samen reinigen

Beitrag  Cristatahunter am Sa 25 Aug 2012, 07:47

Wenn die Frucht reif ist, kannst du sie ernten, öffnen, den Inhalt in ein Teesieb geben und unter laufendem Wasser waschen. Das Fruchtfleisch löst sich von den Samen. Jetz kannst du das Teesieb auf einem sauberen weissen Tuch ausklopfen und den Inhalt mit der Hand auf dem Tuch reiben bis du die Samen vom Fruchtfleisch getrennt hast. Die noch feuchten Samen kannst du jetzt trocknen und anschliessend verpacken. Kühl und trocken Lagern bis du aussähen willst. Winterharte Ecc sind Frostkeimer. Deren Samen sollten einige Zeit in das Gefrierfach. Vor dem Aussähen die Samen nochmals waschen diesmal in Chinosollösung. Der kleinste Rest von Fruchtfleisch kann eine Infektion in der Saatschale auslösen.
Echinopsisfrüchte werden weich und klebrig wenn sie reif sind. Turbinicarpenfrüchte reissen meist quer auf und sind bereits schon trocken. Deren Samen fallen oft von selbst aus der Frucht und können mit einem Samensauger geerntet werden. Mammillarien, Melocacteen und Lophophoras haben Früchte wie Vogelbeeren. In der Natur weden die von Vögeln gefressen und die Samen mit dem Kot wieder ausgeschieden und so verteilt. Wir ahmen das nach in dem wir die Frucht ernten wenn sie bereits wieder einschrumpelt. Danach waschen wir die Samen mit Essigwasser. Das täuscht dann die Magensäfte vor.
Astrophytensamen sind öhlig und werden, mit einem kleinen Löffel oder so aus der aufgerissenen Frucht geholt. Anschliessend trockengerieben. Vor dem Aussähen auch in Chinosollösung gewaschen.
Jeder Kaktus ist individuell je nach Art.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15352
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Samen reinigen

Beitrag  Aheike am Sa 25 Aug 2012, 16:55

Aha, danke Stefan. War sehr aufschlußreich. Very Happy
avatar
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1232
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Reinigung von klebrigem Kakteensaatgut

Beitrag  BernhardA am Di 07 Jan 2014, 23:49

Hallo zusammen,

ich habe die ehrenvolle Tätigkeit übernommen Saatgut für die Aussaataktion auf den süddeutschen Kakteentagen zu reinigen. Hierbei habe ich bei manchen Gattungen Schwierigkeiten. Astrophyten und andere trockene Früchte sind problemlos. Was mir sorgen bereitet sind halbtrockene Früchte von Melokakteen, Rhipsalis, Lepismium etc...

Hat jemand Erfahrungen mit der Reinigung größerer Mengen von klebrigem Kakteensaatgut?
Die Variante mit dem Kaffeefilter ist nur mittelgut, da ich viele kleine Früchte habe und diese teilweise schon angetrocknet sind. Ich muss also erstmal die Samen von der Fruchthülle trennen und im zweiten Schritt vom Fruchtfleisch.

Bei Tomaten kenne ich das, dass man die Früchte mit dem Stabmixer erst mal ordentlich klein häckselt, dann 2 Tage einen Gärungsprozeß anstößt und dann unter Zugabe von Wasser das Fruchtfleisch heraus spült.
Halten Kakteensamen diese Tortur auch aus oder gehen sie kaputt durch den Mixer?

Hat jemand Erfahrung mit Stabmixer & Gärungsprozeß bei Kakteensamen?

Irgendwelche anderen Ideen, wie ich möglichst effizient vorgehen kann?


Gruß Bernhard
avatar
BernhardA
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 258

Nach oben Nach unten

Re: Samen reinigen

Beitrag  william-sii am Mi 08 Jan 2014, 00:01

Methode 1 (funktioniert nur bei gröberem Saatgut):
Falls das Fruchtfleisch schon relativ hart ist, erst 1-2 Stunden einweichen lassen.
Dann so viel wie möglich mit der Hand durch ein feines Haushaltssieb pressen.
Anschließend die Samen in ein Tuch geben, gut mit Vogelsand bestreuen, Tuch schließen und intensiv durchkneten.
Dann alles ins Haushaltssieb geben und den Sand auswaschen. Funktioniert auch mit den extrem klebrigen Samen von Epiphyllum.

Methode 2:
In reichlich Wasser geben und faulen lassen, dabei jeden Tag das Wasser wechseln.

Methode 3:
Fruchtfleich und Samen mit einem Löffel in feinen Schichten auskratzen.
In ein großes Glas geben, reichlich Wasser drauf und mit einem Farbquirl auf der Bohrmaschine intensiv verquirlen.
Wenn sich die guten Samen absetzen die Fruchtfleischstückchen abschütten.
Mehrmals Wasser zugeben und das Fruchtfleisch abschütten.
Die Samen in eine Filtertüte geben und trocknen, die Fruchtfleischreste bleiben am Filter kleben.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3123
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Samen im Brei

Beitrag  malageno am Di 18 Okt 2016, 21:53

Bei dem im Bild gezeigten - mir namentlich nicht bekannter Kaktus - habe ich die Blütenreste abgezupft und dabei festgestellt, dass sich innerhalb dieser Blütenreste ein schleimiger Brei mit schwarzen  Kügelchen befindet.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Handelt es sich um Samen und wenn, wie trocknen?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Danke für Anrworten
avatar
malageno
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 802
Lieblings-Gattungen : Was kommt

Nach oben Nach unten

Re: Samen reinigen

Beitrag  Grandiflorus am Di 18 Okt 2016, 22:09

Hallo Klaus,

ja, es handelt sich um Samenkörnchen.
Du popelst sie einfach aus der Frucht mit möglichst wenig von dem "Brei", platzierst sie auf Küchenpapier und läßt sie einige Wochen trocknen.

Grüße von
Ingo.
avatar
Grandiflorus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 664
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Re: Samen reinigen

Beitrag  Eriokaktus am Di 18 Okt 2016, 22:24

Hallo Klaus...,
ich würde den Dir namentlich nicht bekannten Kaktus als - hamatocactus longihamatus - bezeichnen
avatar
Eriokaktus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 972

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten