Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mein Astrobergia-Experiment

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Mein Astrobergia-Experiment - Seite 2 Empty Re: Mein Astrobergia-Experiment

Beitrag  Kaktusfreund81 am Sa 17 Feb 2018, 23:01

Cristatahunter schrieb:Durch Hybridisierung kann Atavismus zum Vorschein kommen. Merkmale längst ausgestorbener Astrophytum Arten werden sichtbar. Lange fingerartige Warzen, Zwischenrippen und anderes Formenspiel sind das Ergebnis dieses grossen Genpools. Darum erstaunt es nicht das einzelne extreme Kikkos als Gattungshybride Astrobergia bezeichnet werden.

Genau, deshalb wird die angebliche Astrobergia auch Astrophytum ornatum cv. Kikko genannt, das dort Leutenbergia mit beteiligt war, ist sehr
spekulativ. Man erkennt zwar die Ähnlichkeit der Warzen zu Leutenbergia, doch die Länge der Warzen sowie die Form der Triebe
stimmt nicht überein. Bei der echten L. principis sind die Glieder sichtbar dreikantig, bei dem Kultivar nicht. Die Länge der
Enddornen ist auch reduziert, Verdrehungen der Dornen beim CV sind nicht bekannt.

Wenn man die Merkmale des Kultivars Astrophytum ornatum cv. Kikko mit einer Leuchtembergia vergleicht, macht man
die Unsinnigkeit deutlich, Leuchtenb. als Kreuzungsparter anzugeben, bedenkt man doch vie viele Hybriden und
Kultivare es von Astrophyten gibt, jeder unterschiedlich auf ihre eigene Weise. Die Astrobergia ist wahrscheinlich
innerhalb der Gattung Astrophytum entstanden, die Dornen vom A. ornatum, die Beflockung vom A. myriostigma, die
Warzen als Hybridisierungsergebnis bezogen auf Atavismus. Eine vorstellbare These, die der Diskussion um diese
besagte Astro.-Leuchtenb.-Kreuzung zu einem Lichtblick verhelfen würde.
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1327
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Mein Astrobergia-Experiment - Seite 2 Empty Re: Mein Astrobergia-Experiment

Beitrag  Cristatahunter am So 18 Feb 2018, 00:24

Eigentlich sind Ferocactus, Leuchtenbergia, Thelocactus, Echinocactus aber auch Astrophytum im gleichen Tribus Cactaea vereint. Es lässt sich aber trotz allem nicht alles mit allem wie beim Tribus Trichocereeae kreuzen. 
Leuchtenbergia steht dem Ferocactus und Thelocactus nahe. Davon gibt es auch Gattungshybriden, Ferobergia und Thelobergia. Aber auch in diesen Familienverhältnissen gibt es Grenzen. Gewisse Ferocacteen lassen sich nicht mit Leuchtenbergia kreuzen. Z.B. Ferocactus hamatacanthus.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17185
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Mein Astrobergia-Experiment - Seite 2 Empty Re: Mein Astrobergia-Experiment

Beitrag  sensei66 am Mo 19 Feb 2018, 13:24

Kaktusfreund81 schrieb:Die Astrobergia ist wahrscheinlich innerhalb der Gattung Astrophytum entstanden,
Dann ist es keine...

Ich will jetzt gar nicht spekulieren, ob Astrophytum generell mit Leuchtenbergia gekreuzt werden kann, die Meinungen dazu gehen ja auseinander. Aber wenn man von "Astrobergia" redet, sollte schon ein Kreuzungsprodukt aus Astrophytum und Leuchtenbergia gemeint sein. Kikko und Konsorten sind meines Wissen Multihybriden, denen aber generell Astrophytum-Arten zugrunde liegen, von Leuchtenbergia ist da keine Rede. Wenn also jemand einen Kikko als Astrobergia bezeichnet, ist da entweder der Wunsch Vater des Gedankens oder es steckt ein gewisses kommerzielles Interesse dahinter. Aber gerade deswegen, sollte man bei der Diskussion versuchen, keine Begriffe durcheinander zu bringen.
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2356

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten