Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schwefelverdampfung

+22
Meteorite Cactus
Shamrock
gerd
LU-TJ
thommy
Josef
Epi-Anzucht-Fan
Litho
Hansi
sensei66
Orchidsorchid
Pieks
SFri
airabocse
Escobar
Gast,
Hardy_whv
william-sii
Mexikaner
Cristatahunter
Reinhard
Uwe Viehweg
26 verfasser

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Schwefelverdampfung - Seite 4 Empty Zeitpunkt zum Einsatz des Schwefelverdampfers u. welches Produkt

Beitrag  LU-TJ Sa 25 Jan 2020, 12:18

Hallo, bin auch gerade dabei mir einen solchen Schwefelverdampfer zuzulegen. Es stellen sich jedoch bei mir folgende Fragen:
1) Sehe 2 Produkthersteller "Nivola" und "HotBox" - hinsichtlich Preis liegen die ähnlich - was unterscheidet die beiden, habt Ihr Erfahrungswerte ?
2) Sehe bzgl. Hersteller "HotBox", dass der Verdampfer lediglich 2 -3 qm abdeckt. Muss ich dann tatsächlich mehrere Geräte kaufen oder kann ich mich langsam durch mein
Gewächshaus tasten, d.h. den Verdampfer an verschiedenen Stellen nach und nach aufhängen ?
3) Welche Jahreszeit ist am besten geeignet; macht es Sinn den Verdampfer jetzt in der Winterruhe-Phase vorbeugend einzusetzen ?
4) Wie lange "schwefelt" Ihr (Anzahl Tage u. Anzahl Betriebsstunden) ?
5) Wieviel Abstand zu den Pflanzen sollte sein um nicht die Epidermis zu schädigen ?
6) hilft das Schwefeln tatsächlich auch gegen Spinnmilben ?

Eine Menge an Fragen....wäre toll, wenn Ihr mit Erfahrung weiterhelfen könntet.
LU-TJ
LU-TJ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Schwefelverdampfung - Seite 4 Empty Re: Schwefelverdampfung

Beitrag  Cristatahunter Sa 25 Jan 2020, 20:48

Mittlerweile habe ich meine Meinung etwas geändert. Ein mir bekannter Kakteenfreund schwört auf diese Methode er nutzt den HotBox Scheint zu funktionieren. Doch noch immer habe grossen Respekt vor allfällige Nebenwirkung. Es gibt ja nicht nur Schädlinge sondern auch nützliches Getier.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21746
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Schwefelverdampfung - Seite 4 Empty Re: Schwefelverdampfung

Beitrag  Shamrock Sa 25 Jan 2020, 22:16

Meine Kakteen verbringen den Sommer im Freien, wodurch ich bei der Thematik sowieso nicht mitreden kann - aber Punkt 3) ist hoffentlich nicht dein Ernst. Einen Schwefelverdampfer als Ultima Ratio einzusetzen, wenn man einem Problem gar nicht mehr Herr wird, mag ja noch vertretbar sein - aber präventiv wäre verantwortungslos. Danach lebt in deinem Gewächshaus nichts Tierisches mehr. Und wenn dann wieder irgendwelche Schädlinge auftauchen, dann können diese sich rasant vermehren, da du ja sämtliche Fressfeinde vorher vernichtet hast.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 27072
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Schwefelverdampfung - Seite 4 Empty Re: Schwefelverdampfung

Beitrag  gerd Mo 27 Jan 2020, 08:41

Schwefelverdampfer sind ein sicher wirksames Mittel gegen Spinnmilben (rote Spinne) und zudem leicht anzuwenden. Man erspart sich das aufwändige Spritzen.
Ich habe vor ca 15 Jahren den Schwefelverdampfer angewendet. Meiner Meinung nach ist er nur für größere Gewächshäuser geeignet. Der Schwefel setzt sich über all ab, also auch auf den Pflanzen. Bei empfindlicheren Arten, wie z.B. Lophophora, führt er zu Epidermisschäden durch Verätzungen. So bei mir geschehen. Seitdem habe ich ihn nicht mehr angewendet. Aber jeder sollte seine eigenen Erfahrungen sammeln. Jedenfalls kann man der rote Spinne beim Weglaufen zu sehen.
Um vorbeugende Behandlungen kommt man nicht herum, das wird ja in jeder Kakteengärtnerei so gehalten...
Beste Grüße
Gerd
gerd
gerd
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 197
Lieblings-Gattungen : Mexikaner u Japanhybriden

Nach oben Nach unten

Schwefelverdampfung - Seite 4 Empty Re: Schwefelverdampfung

Beitrag  Shamrock Mo 27 Jan 2020, 22:55

gerd schrieb: Um vorbeugende Behandlungen kommt man nicht herum, das wird ja in jeder Kakteengärtnerei so gehalten...
Komisch, ich hab noch nie Präventivschläge setzen müssen und hab dennoch noch nie nennenswerte Schädlingsprobleme gehabt.

Präventivmaßnahmen bei einem kommerziellen Händler, der schließlich auch vom Pflanzenverkauf lebt, mögen ja vertretbar sein. Die wissen (hoffentlich) welche Mittel sie einsetzen und wie sie die Wirkstoffe wechseln müssen - aber präventiv chemische Keulen in Privatsammlungen zu verteilen sind hervorragend geeignet Resistenzen zu züchten. Andere Pflanzenfreunde freuen sich ganz bestimmt über solche resistenten Stämme.
Auf der ganzen Welt redet man darüber, dass die bestehenden Antiobiotika bei Menschen aufgrund zuvieler Resistenzen nicht mehr ausreichen und jährlich deshalb zigtausend Menschen sterben - und dann geht man wegen einem Schnupfen zum Arzt und bekommt von manchen dieser Ärzte umgehend Antiobiotika verschrieben. Aber ich hoffe ja immer noch, dass diese Diskussion irgendwann ein Umdenken fördert.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 27072
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Schwefelverdampfung - Seite 4 Empty Re: Schwefelverdampfung

Beitrag  Cristatahunter Di 28 Jan 2020, 07:51

Prävention kann auch andere Massnahmen beinnhalten. Trocken und kalt bremst die vermehrung von Läusen, feucht und warm hält Spinnmilben in Schach. Kontrolle ist dabei die beste Prävention. Mit einem feinen, borstigen Pinsel, die Biester abstechen. Wenn dem Pinsel die Haare gekürzt oder in einen Spitz geschnitten werden, sind die Haare noch borstiger. Funktioniert supper einfach und killt rein mechanisch dort wo die Läuse auftreten.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21746
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Schwefelverdampfung - Seite 4 Empty Floh-Fogger im Gewächshaus?

Beitrag  Meteorite Cactus Mo 05 Okt 2020, 10:39

Hallo Foristen,
Hat jemand Erfahrung mit Floh Foggern im Gewächshaus?

Diese günstigen Einmal- Fogger werden für Wohnräume und Ställe angeboten und sind auch gegen Läuse und Milben.
Die Wirkstoffe sind: Permethrin, Pyriproxifen und Piperonylbutoxid als Synergist.
Werden oder wurden auch Alle als Pflanzenschutzmittel benutzt.

Ist das eine Option? Gerade für die Überwinterung, wo man ja keine Nässe zuführen möchte ,
wie bei sonstigen Schädlingsbekämpfungsmitteln unumgänglich.

Ob die Wirkstoffe wohl tief genug ins Substrat eindringen ?
Oder ist die Idee voll daneben?

Danke
Gruß Andi
Meteorite Cactus
Meteorite Cactus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : Lophophora

Nach oben Nach unten

Schwefelverdampfung - Seite 4 Empty Re: Schwefelverdampfung

Beitrag  Shamrock Mo 05 Okt 2020, 10:46

Ich hab zwar keinen Schimmer was Floh Fogger sein sollen, aber irgendwo im Forum haben wir einen Thread zu den herkömmlichen Schwefelverdampfern, welchen ich aktuell leider nicht finden kann. Wenn da jemand mehr Erfolg hat, wäre ich für einen Hinweis dankbar. Da das Prinzip ja recht vergleichbar sein dürfte, würde ich die Threads gerne zusammenführen, da man dann alle Infos an einer Stelle hätte.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 27072
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Schwefelverdampfung - Seite 4 Empty Re: Schwefelverdampfung

Beitrag  Meteorite Cactus Mo 05 Okt 2020, 10:54

klar, führe die zusammen, wenns besser für die Forumsstruktur ist.

Das sind kleine Spraydosen, wo der Sprühkopf einrastet und sich die Dose dann komplett entleert. Wenn das Haustier Flöhe angeschleppt hat, oder halt Milben/ Läuse , sehr effektiv.

Gruß Andi
Meteorite Cactus
Meteorite Cactus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : Lophophora

Nach oben Nach unten

Schwefelverdampfung - Seite 4 Empty Re: Schwefelverdampfung

Beitrag  Meteorite Cactus Mo 05 Okt 2020, 12:20

Hallo Shamrock,

noch mal zu meinem Verständniss. Die herkömmlichen Schwefelverdampfung wird mit Pflanzen im Gewächshaus durchgeführt? Oder im leeren Gewächshaus?

Danke
Gruß
Andi
Meteorite Cactus
Meteorite Cactus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 70
Lieblings-Gattungen : Lophophora

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten