Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Angefressen

Nach unten

Angefressen

Beitrag  gerwag am So 01 Apr 2018, 12:09

Schon im Dezember hatte ich bei ein paar verspäteten halboffenen Gymnocalycium-Blüten Fraßschäden bemerkt. Nach dem ich eine halb vertrocknete gefleckte Weinbergschnecke gefunden und entsorgt hatte, war scheinbar Ruhe. Doch ab Ende Januar sind dann plötzlich die Reste der Blüten verschwunden und bei einigen Kakteen waren plötzlich Früchte verschwunden. Ich habe zwar gesucht, aber nichts gefunden.
Vor 4 Wochen habe ich dann erste Fraßschäden an kakteen gefunden, aber der Verursacher blieb verborgen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Besonders bitter bei diesem Gymnocalycium Test- Hybriden, der einzige aus der Aussaat, der dieses Jahr schon geblüht hätte...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Vor 2 Wochen (nach dem die letzten Gymocalycium Früchte verschwunden waren) habe ich den Verursachen endlich erwischt. das Fofo poste ich später, damit Ihr ein bisschen raten könnt Twisted Evil
avatar
gerwag
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 124
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Angefressen

Beitrag  Cristatahunter am So 01 Apr 2018, 12:28

Wenn Früchte verschwinden, sind Diebe im Spiel. Wer stiehlt denn im Tierreich? Da kommen nur Vögel oder Nager in Frage. Menschen klauen mit samt dem Topf.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15065
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Angefressen

Beitrag  Gymnocalycium am So 01 Apr 2018, 13:30

hallo
bei mir waren es Mäuse, die mir an mind. 50 Pflanzen die Blüten bzw. dann auch später die Früchte weggefressen hatten, nach vielem Fallenstellen mit Köder habe ich dann endlich 2 erwischt und in den Mäusehimmel befördert, leider erst nachdem ich über 50 % der Samen des letzten Jahres verloren hatte

VG
Gymnocalycium
avatar
Gymnocalycium
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1085
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Angefressen

Beitrag  Litho am So 01 Apr 2018, 16:03

Gerhard, kann es eine Schildkröte gewesen sein?
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6675
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Re: Angefressen

Beitrag  gerwag am So 01 Apr 2018, 17:08

Tja, Vögel kommen nicht ins Haus, Mäuse hätte ich gerochen und die Schildkröten sind in Winterstarre.
Der Übeltäter war eine Schmetterlings-Raupe, die sich erstaunlicher Weise trotz der kalten Temperaturen entwickelt hat. Ich vermute, es handelt sich um das Schwarze C.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Im Kot sind noch reichlich Gymnocalycium-Samen zu erkennen. Die Raupe hat die letzten 2 Wochen in einem Marmeladenglas verbracht und dabei bei 7-10°C zwei Gymnocalycium-Früchte pro Woche vertilgt. Da ich inzwischen keine Früchte mehr habe, muss sie nun mit Löwenzahn und Salatherzen auskommen, durfte dafür aber in ein improvisiertes Klein-Terrarium umziehen.
avatar
gerwag
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 124
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Angefressen

Beitrag  Shamrock am So 01 Apr 2018, 22:17

Erwischt! *daumen*
Ich tippe aber eher auf die Raupe der Hausmutter. Die ist auch im Winter aktiv und zudem polyphag.
Ansonsten kommen für solche Fraßschäden auch Ohrwürmer in Frage. Potentielle Nützlinge - aber wenn sie Hunger haben, dann kommen sie Nachts auch unter den Töpfen vor und fressen so ziemlich alles an, was ihnen so über den Weg kommt. Besonders gerne Früchte oder Knospen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12698
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Angefressen

Beitrag  gerwag am Sa 07 Apr 2018, 21:58

Shamrock schrieb:Erwischt! *daumen*
Ich tippe aber eher auf die Raupe der Hausmutter. Die ist auch im Winter aktiv und zudem polyphag.
Ansonsten kommen für solche Fraßschäden auch Ohrwürmer in Frage. Potentielle Nützlinge - aber wenn sie Hunger haben, dann kommen sie Nachts auch unter den Töpfen vor und fressen so ziemlich alles an, was ihnen so über den Weg kommt. Besonders gerne Früchte oder Knospen.

Sie hat sich verpuppt. Falls sie Schlüpft, werde ich auf jeden Fall ein Foto machen, dann wissen wir´s.
avatar
gerwag
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 124
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Angefressen

Beitrag  Spickerer am Mi 18 Apr 2018, 19:48

Hallo lieber Leidensgenosse,
"Shamrock" hat Recht, dass ist eine Hausmutter. Die habe ich fast jedes Frühjahr als Falter im Gewächshaus aufgescheucht. Wenn spät im Jahr draußen schon Frost ist und es im Gewächshaus einige Grad über 0° ist, wird ihre Raupe sofort aktiv und geht alles Mögliche an was fressbar ist. Bei mir hat sie aber noch nie so große Schäden angerichtet, dass ich mit einem Hammer hätte draufhauen müssen. Lediglich an der Rebutia marsoneri hat sie diesen Herbst zwei Ableger geköpft; aber die wachsen schon wieder. Ist auch ein hübscher Falter mit seinen gelben Hinterflügeln. Einer von Wenigen, die man trotz Insektenschwund immer noch sieht.

Gruß, Spickerer
avatar
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 894
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön ist

Nach oben Nach unten

Re: Angefressen

Beitrag  gerwag am Sa 26 Mai 2018, 22:09

gerwag schrieb:
Shamrock schrieb:Erwischt! *daumen*
Ich tippe aber eher auf die Raupe der Hausmutter. Die ist auch im Winter aktiv und zudem polyphag.
Ansonsten kommen für solche Fraßschäden auch Ohrwürmer in Frage. Potentielle Nützlinge - aber wenn sie Hunger haben, dann kommen sie Nachts auch unter den Töpfen vor und fressen so ziemlich alles an, was ihnen so über den Weg kommt. Besonders gerne Früchte oder Knospen.

Sie hat sich verpuppt. Falls sie Schlüpft, werde ich auf jeden Fall ein Foto machen, dann wissen wir´s.

Zu meiner großen Überaschung ist es ein Ausrufezeichen geworden
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Dem Opfer geht es inzwischen besser
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
gerwag
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 124
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Angefressen

Beitrag  Shamrock am Sa 26 Mai 2018, 23:05

Unverkennbar! Meist fressen deren Raupen unterirdisch, aber die hatte wohl mal Lust auf Kaktus. Besser so, als unten unbemerkt sämtliche Wurzeln abgefressen...

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12698
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten